WIN XP Papierkorb: Gelöschte Daten wieder zurückholen

Mit den Standardeinstellungen von Windows werden Dateien nicht sofort gelöscht, sondern sie landen zunächst in einem gesonderten Container, der sich Papierkorb nennt.

Das Symbol für den Papierkorb finden Sie entweder auf dem Desktop oder im Explorer - dort im versteckten Systemordner C: Recycled und im Ordner Papierkorb. Falls Ihnen auffällt, daß Sie die eben gelöschte Datei noch brauchen, ist das Wiederherstellen mit dem Papierkorb kein Problem.

Wie hole ich gelöschte Daten wieder zurück?

  1. Öffnen Sie den Papierkorb in dem Sie das Symbol mit einem Rechtsklick markieren und die Option "Öffnen" wählen. Alternativ klicken Sie auf den Ordner "Papierkorb" in Ihrem Explorer.
  2. Der Papierkorb öffnet sich und Sie können alle dort zwischengelagerten Dateien ansehen. Markieren Sie Datei, die Sie wieder zurückholen wollen und wählen sie unter den Rechtsklickoptionen "Wiederherstellen" aus. Die Datei wird aus dem Papierkorb entfernt und an die ursprüngliche Stelle im Explorer verschoben.
  3. Wenn Sie alle Elemente des Papierkorbs wiederherstellen möchten, dann öffnen Sie den Papierkorb - wie oben beschrieben - und drücken Sie gleichzeitig die Tasten "Strg" und "A". Damit werden alle Dateien markiert - wählen Sie anschließen wieder per Rechtsklick die Option "Wiederherstellen" aus. - Fertig!

Wie kann ich Dateien endgültig löschen?

Falls Sie zu denjenigen Usern gehören, die Ihre Daten unwiederbringlich löschen wollen, dann können Sie dies auf zwei Arten tun.

A) Papierkorb abschalten

Hierbei müssen Sie lediglich einen Rechtsklick auf das Papierkorb-Icon machen und die Option Eigenschaften wählen. Ein neues Fenster öffnet sich, das sich "Eigenschaften von Papierkorb" nennt. Im Reiter "Global" finden Sie die Option "Dateien sofort löschen (nicht in den Papierkorb verschieben)". Markieren Sie diese Option indem Sie das Häkchen davor setzen und mit dem "Übernehmen" oder "OK"-Button bestätigen.

Sie haben hier auch die Option, den vom Papierkorb verwendbaren Speicherplatz zu definieren. Die Voreinstellung ist auf 10%, d.h. wenn der Inhalt des Papierkorbs diesen Wert übersteigt, dann löscht Windows automatisch die überhängenden Datenmengen. IMO sollte der Wert des reservierten Speichers 5% nicht unterschreiten, wenn die Papierkorbfunktion aktiviert bleiben soll. Eine zusätzliche Limitation des Papierkorbspeichers kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn sie nur ein Laufwerk C. haben (und nur wenig freien Speicher haben). 5% bis 10% mehr Speicher können da schon einen großen Unterschied machen.

B) Gezielt einzelne Dateien löschen

Eine andere Methode ist, den Papierkorb in den Standardeinstellungen zu belassen und beim Löschen von speziellen Dateien zusätzlich die Umschalttaste (Großschreibtaste) gedrückt zu halten. Das Drücken der Umschalttaste bewirkt, daß die markierte Datei sofort gelöscht wird - d.h. sie landet dann nicht erst im Papierkorb, sondern ist unwiederbringlich gelöscht. So können Sie in jedem Einzelfall selbst wählen, ob Sie lieber eine Sicherheitskopie im Papierkorb belassen (Normales Löschen) oder die Datei endgültig löschen (Umschalt - Löschen) wollen.

Viel Erfolg beim Löschen / Wiederherstellen Ihrer Dateien!

21.06.2016 © seit 05.2004 Tony Kühn  
Kommentar schreiben