Win XP LAN: Wer greift auf meine Dateien im LAN zu?

Wer mit seinem Computer in einem LAN (Local Aera Network) arbeitet, muß immer damit rechnen, daß andere vernetzte Computer eigene, freigegebene Dateien nutzen. In diesem Tipp will ich Ihnen zeigen, wie Sie herausfinden, wer über das Netzwerk auf Ihren Computer zugreift.

Diese Frage kann beispielsweise dann wichtig werden, wenn Sie Ihren Computer herunterfahren wollen. Normalerweise erledigt das Windows ohne Rücksicht darauf, ob ein anderer Netzwerkbenutzer noch Dateien bearbeitet, d.h. der Datenzugang wird einfach ohne Benachrichtigung gekappt. So kann es vorkommen, daß er andere Nutzer oft minutenlang vergeblich nach dem heruntergefahrenen Computer suchen, ohne zu wissen, warum der Datenaustausch nicht mehr funktioniert.

Außerdem mag es für manche User auch andere Gründe geben, wissen zu wollen, wer über das LAN auf die eigenen Dateien zugreift.

Wie finden Sie heraus, wer gerade auf Ihren Computer zugreift?

1. Klicken Sie auf den Start-Button und wählen Sie die Option "Systemsteuerung" und aus der Liste im neuen Fenster die Option "Verwaltung".

2. Es poppt ein neues Fenster mit dem Titel "Verwaltung" auf. Doppelklicken Sie hier auf die Option "Computerverwaltung".

3. Ein Weiteres Fenster mit dem Titel "Computerverwaltung" popt auf. Wählen Sie hier nacheinander die Optionen -> Freigegebene Ordner -> Sitzungen.

4. Im rechten Fenster sehen Sie jetzt, welcher Benutzer gerade auf Ihr System zugreift und erfahren zudem, wieviel Dateien er benutzt.

5. Wenn kein Nutzer dort angegeben ist, können Sie den Computer beruhigt herunterfahren. Wenn doch, können Sie mit der entsprechenden Person ausmachen, wie lange er den Zugriff noch benötigt.

Schneller Navigieren ...

Um künftig schneller in die Computerverwaltung zu kommen, können Sie sich auf den Desktop eine Verknüpfung anlegen.

Dies funktioniert wie folgt:

1. Klicken Sie mit einem Rechtsklick auf eine freie Stelle auf Ihrem Desktop und wählen Sie die Optionen "Neu" -> "Verknüpfung".

2. Es popt ein Fenster auf, das Sie in der Kommandozeile danach fragt: "Geben Sie den Speicherort des Elements ein:" - Geben Sie in der Kommandozeile dann fsmgmt.msc ein.

3. Klicken Sie auf den "Weiter-Button" und danach auf den "Fertigstellen-Button".

Nun sollte auf Ihrem Desktop eine Verknüpfung erscheinen, die Sie einfach per Doppelklick aktivieren können - und schon erscheint das gewünschte Fenster "Freigegebene Ordner"!

07.06.2016 © seit 12.2004 Tony Kühn  
Kommentar schreiben