WIN XP LAN-Sicherheit: Freigegebene Ordner finden und schließen

Der gängigste Weg sich einen Virus, Wurm oder Trojaner einzufangen, ist ein Download im Internet oder das Öffnen eines E-Mail-Anhangs. Ist Ihr Computer über ein LAN (Local Aera Network) - also ein lokales Netzwerk - mit anderen Computern vernetzt, kommt eine neue Infektionsmöglichkeit hinzu. Andere infizierte Computer versenden ihre Viren über das LAN. Besonders beliebt bei Netzwerk-Viren sind freigegebene Ordner und Dateien - vor allem dann, wenn für die freigegebenen Dateien nicht nur Lese-, sondern auch Schreibrechte zugewiesen wurden.

Bedenken Sie - eine Kette ist so stark, wie ihr schwächstes Glied. Übertragen auf Netzwerke bedeutet das - das Netzwerk ist so sicher, wie der Computer, mit den schlechtesten Sicherheitsmaßnahmen. Nach meiner Erfahrung findet sich in größeren Netzwerken immer ein "Computer-Newbie", der sich noch nicht mit Sicherheitsstandards auskennt und unwissend den ein oder anderen Virus verbreitet.

Netzwerksicherheit ist ein sehr umfassendes Thema, welches ich nicht in einem kurzen Tipp abhandeln kann. Aber jede "geöffnete Tür" ist eine Sicherheitslücke, die Sie der Sicherheit Ihrer Daten zuliebe schließen sollten.

Der einfachste Weg für Viren in Netzwerken ist, sich über freigegebene Dateien und Ordner zu verbreiten. Schließen wir zunächst dieses Scheunentor, damit Sie auf der nächsten LAN-Party nicht Ihr blaues Wunder erleben müssen.

Wie finde ich alle freigegebenen Dateien und Ordner auf meinem Computer?

1. Klicken Sie auf den Start-Button in der Taskleiste und wählen Sie die Option "Systemsteuerung"

2. Klicken Sie dort auf die Option "Verwaltung". Klicken Sie dort weiter auf "Computerverwaltung" - > "Freigegebene Ordner" -> "Freigaben".

3. Im rechten Fenster sehen Sie unter dem Listungsbegriff "Freigegebene Ordner" alle Dateien und Ordner, die Sie freigegeben haben. Außerdem können Sie auch alle Laufwerke erkennen, die Sie auf dem Computer eingerichtet haben.

Wichtig sind die freigegebenen Ordner und Dateien, die Sie vor dem Anschluss an das Netzwerk schließen wollen. Windows zeigt hier meisten auch an, dass alle Laufwerke freigegeben sind, obwohl diese faktisch nicht im Netzwerk verfügbar sind. Diese Laufwerkfreigaben können Sie nur verändern, wenn Sie mit einem Administratorzugang angemeldet sind.

Neben den Datei- und Ordnernamen finden Sie die Pfade, in denen sich die Daten befinden. Somit können Sie systematisch alle Dateien im Explorer aufrufen und per Rechtsklick -> Eigenschaften -> Freigabe - wieder schließen. Hierzu müssen die Häkchen im Feld "Netzwerkfreigabe und -sicherheit" entfernen und die Änderung mit dem "Übernehmen-Button" bestätigen.

Kann ich auch ohne Schreibrechte Daten im Netzwerk kopieren?

Ja - das funktioniert. Falls Sie ein Netzwerk zur Datenübertragung nutzen wollen, empfiehlt es sich, die Daten nur zum Lesen - es darf nur die Option: "Diesen Ordner im Netzwerk freigeben" aktiviert sein - freizugeben, d.h. die Option "Netzwerkbenutzer dürfen Dateien verändern" (Schreibzugriff) muss deaktiviert sein. Die Daten können dann von einem auf den anderen Computer kopiert werden - nur darf das Original nicht verändert werden.

Kann ich auch ohne freigegebene Ordner im Netzwerk spielen?

Ja - auch das funktioniert. Hier müssen Sie nur die Einrichtungsbedingungen erfüllen, die von Ihrem LAN-Spiel vorgegeben werden. Die meisten LAN-Spiele richten die für das LAN benötigten Optionen automatisch bei der Installation des Spiels ein.

26.01.2017 © seit 10.2004 Tony Kühn  
Kommentar schreiben