Win XP: Dateien und Dateiendungen vollständig im Explorer anzeigen

Wer die Standardeinstellungen des Explorers belässt, wird feststellen, dass dort nur Dateinamen aber nicht deren Endungen angezeigt werden. Wozu sind Dateiendungen wichtig? Nehmen wir als Beispiel Bilddateien, die bekanntlich in verschiedenen Formaten wie JPG, PNG, GIF etc. abgespeichert werden können. Zeigt der Explorer keine Endungen an, weiß man nicht, um welches Format es sich handelt.

Es wird nur der Dateiname (z.B. Urlaubsbild1) angezeigt. Erst wenn man sich auch die Endungen dieser Bilddatei anzeigen lässt, sieht man die vollständige Bezeichnung, z.B. Urlaubsbild1.jpg - im Explorer. Manche Bildbearbeitungsprogramme oder Webeditoren verlangen vom Benutzer ein bestimmtes Format. In solchen Fällen kann es also wichtig sein, die vollständige Bezeichnung einer Datei zu kennen.

Oft sind Endungen wichtig, um überhaupt zu erkennen, welche Funktion eine bestimmte Datei hat. Die Endung Dateiname.exe gibt beispielsweise an, dass man mit dieser Datei ein Programm starten kann. Endungen wie Dateiname.txt, Dateiname.doc, Dateiname.rtf usw. zeigen, dass es sich um Textdokumente handelt, die man durchlesen kann. Dies sind natürlich nur einige ausgewählte Beispiele, die zeigen sollen, dass Endungen wertvolle Infos über die Art und den Charakter der Datei im Explorer liefern können.

Wie kann ich mir die Dateiendungen im Explorer anzeigen lassen?

1. Öffnen Sie den Windows Explorer und klicken Sie auf den Menüpunkt "Extras". Wählen Sie dort die Option "Ordneroptionen".

2. Im folgenden Fenster klicken Sie auf den Reiter "Ansicht" und suchen in der Liste den Eintrag "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden". Entfernen Sie vor diesem Eintrag das Häkchen.

3. Suchen Sie als Nächstes den Eintrag "Alle Dateien und Ordner anzeigen". Markieren Sie diesen Eintrag, indem Sie einen Punkt in den Kreis setzen. Dann wird der Explorer künftig keine Dateien mehr vor Ihnen verstecken.

4. Damit die neuen Einstellungen für alle Exploreranzeigen übernommen werden, klicken Sie oben auf den Button "Für alle übernehmen". Schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf OK.

Mit diesen wenigen Umstellungen können Sie künftig sowohl die Endungen von Dateien überall erkennen, als auch versteckte Dateien sichtbar machen.

Viel Erfolg!

26.01.2017 © seit 08.2006 Tony Kühn  
Kommentar schreiben