WIN XP Crash: Wie repariere ich mein System mit der Windows-CD?

Wenn Ihr Betriebssystem nicht mehr einwandfrei funktioniert, können Sie - bevor Sie alles neu formatieren und installieren - eine Reparatur-Installation von der originalen Windows-CD versuchen. Der Vorteil - gegenüber einer kompletten Neuinstallation - ist, dass die bereits installierten Programme und Daten auf der Systempartition erhalten bleiben.

Der gesamte Vorgang ist fast genauso aufwendig, wie eine Neuinstallation - nur, dass Sie sich im besten Falle eine Neuinstallation der restlichen Software ersparen können.

Dies mag für User ein Vorteil sein, die sehr viele Programme auf ihrem Computer installiert haben und diese ansonsten aufwendig nachinstallieren müssen. Ich selbst habe ca. 30 Programme, mit denen ich regelmäßig arbeite - hier kann mich allein die Neuinstallation aller Programme einen kompletten Tag kosten.

Wie repariere ich Windows mit einer Windows-CD?

1. Legen Sie Ihre Windows-CD in das Laufwerk und starten Sie Ihren Computer neu. Das Bootmenü muss so eingestellt sein, dass der Computer von CD aus booten will. Wie Sie das machen können, erfahren Sie in meinem Tipp: Installation: Wie boote ich Windows von der CD?

2. Sobald der Text - drücken Sie eine beliebige Taste, um von der CD zu starten" - erscheint, drücken Sie die Eingabetaste (Return). Wenn der "Willkommens-Bildschirm" erscheint, drücken Sie erneut die Eingabetaste.

3. Im anschließenden Fenster werden Sie gefragt, ob Sie die Lizenzbedingungen akzeptieren. Drücken Sie hier die F8-Taste - das Installationsprogramm erkennt dadurch, dass Sie bereits eine gültige Windows Version auf Ihrer Festplatte haben.

4. Wählen Sie anschließend diejenige Windows-Version aus, die Sie reparieren wollen (Pfeiltasten) und drücken Sie anschließend die Taste "R", um den Reparaturvorgang zu starten. Dieser Vorgang kann leider bis zu einer Stunde dauern - folgen Sie nun einfach den Anweisungen des Reparaturprogramms von der Windows-CD.

Elegant ist diese Lösung sicher nicht, aber mit etwas Glück können Sie sich somit wenigstens eine Neuinstallation aller anderen Software ersparen. Angemerkt sei noch, dass durch diese Reparatur alle Windows-Sicherheits-Updates hinüber sind. Sie müssen somit leider z.B. das Service Pack 2 bzw. weitere Updates nachträglich wieder installieren!

Herzliches Beileid, aber dennoch: viel Erfolg!

08.03.2017 © seit 05.2005 Tony Kühn  
Kommentar schreiben