Win XP Crash: Wie entferne ich problematische Software?

Teaser: Wenn Windows XP nach der Installation eines bestimmten Programmes nicht mehr einwandfrei läuft, sollten Sie umgehend diese Software entfernen. Der einfachste Weg - falls der normale Systemstart noch funktioniert - ist die unter der Start -> Systemsteueru ...

Wenn Windows XP nach der Installation eines bestimmten Programmes nicht mehr einwandfrei läuft, sollten Sie umgehend diese Software entfernen. Der einfachste Weg - falls der normale Systemstart noch funktioniert - ist die unter der Start -> Systemsteuerung -> Software das fragliche Programm zu wählen und zu löschen. Funktioniert der Systemstart aber nicht mehr einwandfrei, so können Sie mit dem folgendem Tip trotzdem noch ihr System retten.

Was kann ich tun, um problematische Software zu entfernen?

1. Starten Sie zunächst Ihren Computer und halten Sie die F8-Taste gedrückt, bis ein schwarzer Bildschirm erscheint, bei dem Sie folgende Auswahlen haben.

  • Abgesicherter Modus
  • Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern
  • Abgesicherter Modus mit Eingabeaufforderung

2. Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Option "Abgesicherter Modus" und bestätigen Sie diese Eingabe anschließend mit dem zweimaligen Drücken der Return (Eingabe) Taste. Melden Sie sich dann als Administrator an.

3. Klicken Sie auf den Start-Button in der Taskleiste und wählen Sie die Option "Systemsteuerung" und im nächsten Fenster "Software".

4. Sie sehen nun eine Liste aller Programme, die Sie auf Ihrem System installiert haben. Wählen Sie das problematische Programm aus und klicken Sie auf "Ändern/ Entfernen".

5. Folgen Sie den Deinstallationsanweisungen - diese können von Programm zu Programm etwas unterschiedlich ausfallen.

Nachdem Sie die problematische Software entfernt haben, starten Sie Windows XP neu. Wenn das Programm die Ursache dafür war, daß Windows Probleme machte, hat sich nach der Deinstallation Ihr Problem erledigt.

Viel Erfolg!

27.06.2012 © seit 05.2005 Tony Kühn  
Kommentar schreiben