Win XP: Autostart von Programmen beim Einlegen der CD/ DVD deaktivieren

Kennen Sie das Problem? Sie legen eine CD/ DVD in das CD-ROM und sofort öffnet sich der Mediaplayer - oder ein anderes Programm - und versucht die Daten abzuspielen. Dies ist solange kein Problem, solange sich das von Ihnen gewünschte Programm für die entsprechenden Daten öffnet.

Störend wird dies, wenn Sie z.B. den Inhalt einer DVD mit einer anderen Software starten wollen. Das scheint dann erst einmal nur mit Trick 17 - z.B. mit der "Senden an" Funktion - möglich zu sein. Doch bevor ich über die Lösung des Rätsels spreche, will ich kurz auf die Ursache des Missstands eingehen.

Ursache des Fehlers

Wenn bei Windows standardmäßig die Autostartfunktion des CD/ DVD-ROMs aktiviert ist, öffnet sich beim Einlegen der CD/ DVD in den Schacht zunächst einmal ein Fenster in dem Windows Sie fragt, mit welchem Programm die Daten der CD/ DVD gelesen werden sollen.

Unterhalb der Programmliste befindet sich eine Checkbox, die den User fragt, ob er "Immer die ausgewählte Aktion durchführen" will. Wenn Sie - bewußt oder unbewußt - in diese Checkbox ein Häkchen setzen, öffnet sich dieser Dateityp künftig immer - ohne nochmals nachzufragen - mit dem Programm, dass beim Aktivieren der Checkbox markiert war.

Falls Sie hier irgendwelchen Unsinn angeklickt haben, haben Sie ein Problem. Im schlimmsten Fall kann der Datentyp nicht von diesem Programm interpretiert werden, d.h. Sie können keine Musik mehr hören oder keine Filme mehr sehen.

Die Lösung dieses Problems ist bei Windows XP wie immer eine Frage des "gewusst wie". Es gibt nämlich in den Tiefen des Systems eine Funktion, in der sich die Definition - welches Programm sich für welche Dateitypen der CD/ DVD öffnen soll - festlegen oder ändern lässt.

Wo kann ich definieren, mit welchen Programm Windows die CD/ DVD öffnet?

  1. Öffnen Sie den Windows-Explorer
  2. Wählen Sie mit einem Linksklick Ihr CD/ DVD-Laufwerk aus.
  3. Machen Sie einen Rechtsklick und wählen sie aus dem Menü die Option "Eigenschaften" aus.
  4. Es öffnet sich ein neues Fenster mit dem Titel " Eigenschaften von (Laufwerksname)". Klicken Sie dort den Reiter "Autoplay" an.
  5. Hier können Sie dann – im Drop-down-Menü - alle Dateitypen, die eine CD/ DVD enthalten kann anwählen und definieren, mit welchem Programm diese ausgeführt werden sollen. Meine Empfehlung hierbei ist, alle Dateitypen auf "Eingabeaufforderung, um Aktion auszuwählen" zu schalten. Dann haben Sie immer die Auswahl, mit welchem Programm Sie einen bestimmten Dateityp der CD/ DVD starten wollen. Jede Ihrer Änderungen muss mit dem "Übernehmen-Button" gespeichert werden.

Alternativ können Sie auch folgenden Weg wählen:

Beachten Sie bitte, daß hierfür eine CD/DVD im Laufwerk eingelegt sein muss.

  1. Klicken Sie auf den Start-Button in der Taskleiste und wählen Sie die Option "Systemsteuerung".
  2. Suchen Sie in der Liste die Option "Verwaltung" und öffnen Sie diese mit einem doppelten Linksklick.
  3. Doppelklicken Sie dort auf die Option "Computerverwaltung".
  4. Wählen Sie im Fenster "Computerverwaltung" den Menüpunkt "Datenträgerverwaltung" mit einem doppelten Linksklick aus.
  5. Markieren Sie dort im rechten Fenster in der Liste unter "Volume" Ihr CD/ DVD-Laufwerk mit einem Linksklick. Machen Sie anschließend einen Rechtsklick und wählen sie aus dem Menü die Option "Eigenschaften" aus.
  6. Es öffnet sich ein neues Fenster mit dem Titel " Eigenschaften von (Laufwerksname)". Klicken Sie dort den Reiter "Autoplay" an.
  7. Hier können Sie dann – im Drop-down-Menü - alle Dateitypen, die eine CD/ DVD enthalten kann anwählen und definieren, mit welchem Programm diese ausgeführt werden sollen. Meine Empfehlung hierbei ist, alle Dateitypen auf "Eingabeaufforderung, um Aktion auszuwählen" zu schalten. Dann haben Sie immer die Auswahl, mit welchem Programm Sie einen bestimmten Dateityp der CD/ DVD starten wollen. Jede Ihrer Änderungen muß mit dem "Übernehmen-Button" gespeichert werden.
16.01.2017 © seit 10.2004 Tony Kühn  
Kommentar schreiben