Wie formatiere ich mit Windows das C: -Laufwerk?

Wer einen irreparablen Virus auf der Festplatte hat oder Windows nicht mehr fehlerfrei läuft, sollte seine Festplatte komplett formatieren und Windows neu installieren. Um die Festplatte - gewöhnlich das System (C:)-Laufwerk - überhaupt formatieren zu können, muss dies im BIOS machen.

Dies kann nicht im laufenden Betrieb geschehen - beispielsweise im Explorer, wenn man dort das Laufwerk per Linksklick markiert und per Rechtsklick die Option "Formatieren" wählt. Windows akzeptiert die "Formatieren-Funktion" nicht auf dem Laufwerk, auf dem es selbst installiert wurde. Dies ist einleuchtend, da es sich selbst damit löschen würde - es macht somit Sinn, einer unbedachten Fehlbedienung vorzubeugen.

Was hieraus ersichtlich wird, ist, dass Sie mit der Formatierung von System (C:) das Betriebssystem vollständig löschen! Nach der Formatierung ist Ihre Festplatte wieder jungfräulich, d. h. alle Daten sind gelöscht - also auch Viren oder fehlerhafte Windowsdateien.

Daher sollten Sie vorher alle Daten sichern, bevor Sie Methode zum Formatieren der gesamten Festplatte anwenden, die ich im Folgenden zeigen will. Wer diese Methode anwendet, sollte sich im BIOS etwas auskennen, denn falsche Einstellungen können dazu führen, dass der PC überhaupt nicht mehr ordnungsgemäß startet!

Wie kann ich die Festplatte System (C:) formatieren?

Ich zeigen Ihnen hier einen Weg über das BIOS. Hierzu muß der Computer zunächst abgeschaltet werden - legen Sie vorher Ihre Windows Betriebsystem-CD in den CD-Schacht des Computers. Sobald Sie Ihren Computer wieder einschalten, erscheint als erstes eine Bootanzeige Ihres Computers. Diese ist meist sehr einfach - weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund - gehalten.

Drücken Sie beim Booten die Taste, die das BIOS-Menü bei Ihnen aufruft. Welche Taste das ist, handhabt jeder Hersteller etwas anders, in vielen Fällen ist es jedoch die "ENTF" (= Entfernen) oder DEL-Taste (DEL = Delete) oder F8. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sehen Sie im Handbuch Ihres PC-Herstellers nach. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, wird dann das BIOS-Menü erscheinen.

Im BIOS steht Ihnen normalerweise keine Mausbedienung zur Verfügung!!! Hier müssen Sie mit der Tastatur navigieren. Normalerweise kann man mit den Pfeiltasten der Tastatur steuern. Außerdem gibt es in jedem BIOS eine Legende, bei der alle funktionierenden Tasten und deren Bedeutung erklärt sind.

Wählen Sie über die Tastatur das Menü BIOS FEATURES SETUP aus und öffnen Sie dies durch die Returntaste. In diesem Menü befindet sich eine Einstellungsmöglichkeit, die sich "Boot Sequence" oder "BOOT Options" nennt.

Über diese Einstellfunktion definieren Sie für Ihren Computer, welche Laufwerke er für den Bootvorgang benutzen (ansprechen) soll. Steuern Sie Ihren Coursor an diese Stelle und wählen Sie mit den Bildtasten eine Bootfunktion aus, in der das CDROM aufgeführt ist. Sobald Sie hier CDROM stehen haben, verlassen Sie mit 'Esc' dieses Menü. Wählen Sie die Funktion "Save and exit" aus.

!!!Achtung!!! - in der BIOS-Ansicht haben Sie gewöhnlich eine amerikanische Tastaturbelegung. Wenn Sie mit 'Y' (=Ja oder Yes) bestätigen wollen müssen Sie 'Z' drücken. Auf der amerikanischen Tastatur ist das 'Y' an der Stelle, an der sich auf der deutschen Tastatur das 'Z' befindet. Bestätigen Sie Ihre Eingabe und booten Sie neu.

Der Computer wird Ihr CDROM für den Bootvorgang ansprechen und Sie können von der Windows-CD aus die Systempartion (Festplatte C:/) formatieren. Folgen Sie hierzu den Anweisungen der CD und wählen Sie dort die Formatierungsfunktion aus.

Bevor Sie Ihren Computer wieder benutzen können, müssen Sie nach der Formatierung des Systemlaufwerks Windows neu installieren.

Sobald Sie Windows fertig installiert haben, rate ich Ihnen die "Boot Sequence" wieder auf "C only" zurückzusetzen. Dies können Sie nach demselben Schema machen, wie Sie anfangs die "Boot Sequence" verändert haben.

Viel Erfolg beim Formatieren Ihrer Festplatte!

07.11.2016 © seit 10.2004 Tony Kühn  
Kommentar schreiben