Vista: Windows Suche intelligent verfeinern

In Punkto Effektivität der Suchfunktion kann sich Vista gegenüber XP durchaus sehen lassen. Die Zeit, in der man nichts oder nur Unsinn fand, sind vorbei. Allerdings tritt nun meist ein anderes Problem auf. Wer die Vista-Suche häufiger zum Auffinden von Dateien, Ordnern oder Bildern nutzt, wird feststellen, daß sie etwas übereifrig arbeitet. Neben der gewünschten Bilddatei erscheinen zusätzlich System- oder Hilfedateien, die mit dem gewünschten Suchergebnis rein gar nichts zu tun haben.

Wie man diese überflüssigen Daten aus der Vista-Suche herausfiltern kann, will ich Ihnen in diesem Tipp erklären.

Wie kann ich System- oder Hilfe-Dateien aus der Vista-Suche ausschließen?

1. Drücken Sie die Windows-Taste (Taste mit dem Windows-Logo) und tippen Sie in das Suchfeld den Begriff "Indi" (ohne Anführungszeichen) ein. Oben im Startmenü sollte dann der Eintrag "Indizierungsoptionen" erscheinen, den Sie anklicken. Anschließend wählen Sie die Optionen "Erweitert" und "Fortsetzen".

2. Es poppt ein neues Fenster auf, in dem Sie den Eintrag "Dateitypen" wählen. In der Liste deaktivieren Sie (grüne Häkchen entfernen) folgende Dateitypen:

  • hlp
  • inf
  • ini
  • txt

Da die Liste recht lang ist, werden Sie etwas scrollen müssen, damit Sie alle genannten Einträge sehen. Sobald Sie die Einträge deaktiviert (grüne Häkchen entfernt) haben, klicken Sie auf "OK", um die Änderungen abzuspeichern.

3. Sie werden dann noch gefragt – "Möchten Sie den Index wirklich neu erstellen?" – was Sie mit einem Klick auf "OK" beantworten. Schließen Sie am Ende alle offenen Fenster.

Die neuen Einstellungen werden Ihnen jedoch nicht sofort zur Verfügung stehen. Vista muß jetzt nämlich den Suchdienst neu anpassen, was einige Stunden dauern kann. Sobald die neue Indizierung von Vista jedoch vollständig durchgeführt wurde, werden Sie bei der nächsten Suche nicht mehr mit System- oder Hilfedateien belästigt.

Viel Erfolg beim Suchen!

Aris Rommel

Scroll to Top