PC Tastatur: Keyboard selber reinigen - Anleitung

Selbst wer pfleglich mit seiner Hardware umgeht, kann es kaum vermeiden, dass die Tastatur im Laufe der Zeit dreckig und unansehnlich aussieht. Es ist nicht schwer, das Keyboard mit einfachen Mitteln wieder auf Hochglanz zu bringen. In dieser Anleitung erfahren Sie ein paar Tipps und Tricks, wie sich Tastaturen fachgerecht reinigen lassen.

Im folgenden Inhaltsverzeichnis können Sie sich heraussuchen, welche Themen und Tricks Sie am meisten interessieren und per Klick direkt zur jeweiligen Anleitung springen.

Was brauche ich zum oberflächlichen Reinigen?

Bevor Sie loslegen, sollten Sie sich ein paar Reinigungsutensilien zurechtlegen. Für die Schnellreinigung bzw. oberflächlichen Reinigung brauchen Sie:

  • ein Mikrofasertuch oder altes Brillenputztuch (Alternativ geht auch ein Küchentuch),
  • Glasreiniger,
  • ein Messer.

Tastatur reinigen Material Utensilien

Anmerkung: Diese Art der Reinigung empfiehlt sich nur, wenn es sehr schnell gehen muss oder die Tastatur nur wenig verdreckt ist.

Anleitung: Wie reinige ich die Tastatur schnell?

1. Stöpseln Sie die Tastatur vom PC ab. Bei Wireless Tastaturen (kabellos) deaktivieren Sie die Verbindung zum PC.

2. Sprühen Sie den Glasreiniger auf das Mirkrofasertuch, bis es leicht feucht ist. Es soll so feucht sein, dass man damit die Rückstände auf den Tasten abwischen kann, aber trocken genug, damit keine Flüssigkeit ins Keyboard fließt. Schrubben Sie die Tasten, Kabel und das Gehäuse mit dem Mikrofasertuch ab.

Tastatur reinigen oberflächlich

3. Um besser in die Zwischenräume zu kommen, wickeln Sie das stumpfe Messer in das feuchte Tuch ein. Mit der umwickelten Messerspitze lassen sich leichter die Tastenränder und Zwischenräume reinigen.

4. Sobald die saubere Tastatur trocken ist, können Sie sie wieder an den PC anschließen - fertig!

Drecktest: Wie dreckig ist es unter den Tasten?

Wer sich nicht sicher ist, ob er die Tastatur eventuell doch gründlicher reinigen sollte, kann mit einem einfachen Trick einen Drecktest machen:

Nehmen Sie dafür einen Klebezettel (Haftnotizzettel) und fahren Sie mit der klebrigen Seite zwischen den Tasten ein paar Mal entlang. Ziehen Sie den Zettel wieder raus und sehen Sie sich die Klebeseite an. Wenn dort eine Menge Dreck zu sehen ist, empfehle ich eine gründliche Reinigung der Tastatur.

Was brauche ich zur gründlichen Reinigung der Tastatur?

Zur gründlichen Reinigung der Tastatur benötigen Sie zusätzlich:

  • eine Kamera (Handy) für ein ausgedrucktes Bild der Tastatur,
  • ein Säckchen (Wäschesack),
  • einen alten Pinsel,
  • Waschmaschine / Geschirrspüler (optional).

Tastatur Keyboard gründlich reinigen

Anleitung: Tastatur gründlich reinigen

1. Machen Sie ein Bild von der Tastatur und drucken es aus. Es sollten dort alle Tasten gut zu erkennen sein.

2. Stöpseln Sie die Tastatur vom PC ab. Bei Wireless Tastaturen (kabellos) deaktivieren Sie die Verbindung zum PC.

3. Fahren Sie mit einem stumpfen Messer unter die Tasten und hebeln sie vorsichtig heraus. Geben Sie dann alle Tasten in einen verschließbaren Wäschesack. Legen Sie den Wäschesack in die Waschmaschine oder den Geschirrspüler und drücken auf Start. Alle Tasten können natürlich auch per Hand gereinigt werden. Das ist etwas aufwendiger.

Tastatur gründlich reinigen Anleitung

4. Klopfen Sie den Dreck aus dem Keyboard. Stärker haftende Teilchen reinigen Sie mit einem Pinsel oder mit einem feuchten Tuch.

5. Reinigen Sie das komplette Gehäuse mit dem Mikrofasertuch und Glasreiniger.

6. Sobald alle Tasten fertig gewaschen und trocken sind, fügen Sie sie (nach der von Ihnen angefertigten Bildvorlage) wieder ins Keyboard ein - fertig.

Jetzt sollte die Tastatur wieder wie neu aussehen!

Video-Anleitung: Tastatur selber reinigen

Hier können Sie sich die Anleitung zum Reinigen der Tastatur auch als Video ansehen.

Viel Erfolg beim Reinigen der Tastatur / des Keyboards!

06.11.2017 © seit 11.2017 Tony Kühn  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN