Outlook Express Daten umziehen mit Windows XP

Haben Sie sich schon einmal einen neuen Computer oder eine neue Festplatte besorgt? Schnell entsteht die Frage, wie man die Daten des alten Systems auf die neue Hardware überträgt. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre alten Outlook Express-Einstellungen finden und übernehmen können.

Wer seine Daten sauber in definierten Verzeichnissystemen strukturiert hat, hat normalerweise mit dem Umzug wenig Probleme. Aber bei Win XP gibt es immer Ausnahmen. Eine davon ist die Datenverwaltung von dem Mail-Programm Outlook. Leider speichert Outlook seine Daten kreuz und quer im System, so daß sie nur von erfahrenen Benutzern gefunden werden können. Die angedachten Ex- und Import-Funktionen funktionieren nur auf jedem zweiten Rechner - tolle Sache.

Wie alles begann...

In meinem alten Outlook habe ich sorgsam einen großen Posteingangsverzeichnisbaum angelegt, liebevoll endlose Filterfunktionen für meine Mails geschrieben und tausende E-Mails gesammelt. Als stolzer Besitzer eines neuen Computers erfaßte mich eine leichte Panik, als ich dort den jungfräulich installierten Outlook Express gesehen habe.

Im weiteren will ich Ihnen die Lösungen vorstellen, die mir kostbare Stunden Arbeit erspart haben. Zu meinem Glück, konnte ich alle wichtigen Probleme des Umzugs lösen, so daß sich nun meine Original-Einstellungen 1 zu 1 auf dem neuen System befinden.

Adressbuch ex- und importieren

Als ich versuchte mein Adressbuch über die Exportfunktion von Outlook (unter dem Menü: Datei -> Exportieren -> Adressbuch -> Funktion "Persönliches Adressbuch für Microsoft Exchange" ) zu sichern, erlebte ich eine kleine Überraschung. Outlook meldete mir: "Das Adressbuch wurde vollständig exportiert!" - toll - nur leider sagen Sie nicht, wo die Datei gespeichert wurde. Man kann das Adressbuch zwar auch als Textdatei exportieren lassen und sich den Speicherort aussuchen, aber nur im *.csv Format - was nicht wieder importieren werden kann, da hierzu ein *.wab File benötigt wird.

Ich ging auf die Suche und fand die Datei auf meinem C: -Laufwerk unter den Ordnern:

Dokumente und Einstellungen -> "Ihr Benutzername" -> Anwendungsdaten -> Mircrosoft -> Adressbook

Dort fand ich das benötigte "meinName".wab, welches man einfach heraus kopieren, zwischenspeichern und in den neuen Outlook Express importieren kann. Die Importfunktion finden Sie unter dem Menü : Datei -> Importieren -> Adressbuch. Sie funktioniert normalerweise problemlos.

Alte E-Mails in den neuen Outlook Express übertragen

Es gibt im Menü - Datei - Exportieren - Nachrichten - eine Exportfunktion für die Nachrichten, aber diese funktioniert leider nicht immer. Falls Sie funktionieren sollte, ist es der bequemste Weg die Daten zu transferieren. Ich bekam immer die Fehlermeldung, daß bei der "MAPI Initialisierung" ein Fehler aufgetreten sei. Falls es Ihnen genauso geht, haben Sie folgende Alternative.

Alternative:
Die E-Mails befinden sich im Stammverzeichnis unter:

C: -> Dokumente und Einstellungen -> "Ihr Benutzername" -> Lokale Einstellungen -> Anwendungsdaten -> Identities -> (riesige Nummer) -> Microsoft -> Outlook Express

Dort finden Sie alle aktuellen *.dbx Dateien, die Sie benötigen. Ich habe Sie einfach alle markiert und per Kopierfunktion in den äquivalenten Ordner des jungfräulichen Outlook (selbe Stelle) eingefügt. Schon haben Sie den originalen Verzeichnisbaum im neuen System. Sie können dabei problemlos die schon vorhandenen Dateien der Vorinstallation des neuen Outlook Express überspielen.

Alten Verzeichnisbaum (Ordner) in den neuen Outlook Express übernehmen

Nachdem Sie die vorherige Aktion (Alternative) durchgeführt haben, werden Sie sehen, daß Ihr neuer Outlook Express (neben den alten E-Mails) bereits die Verzeichnisstruktur übernommen hat. Damit haben Sie wieder ihre gewohnte Arbeitsumgebung und können loslegen. Für die Übernahme dieser Daten ist also kein extra Arbeitschritt nötig.

Nachrichtenregeln für E-Mails in den neuen Outlook Express übernehmen

Bei dieser Aktion müssen Sie in Ihrer Registry Dateien bearbeiten und ersetzen. Dies ist immer ein wenig gefährlich, da sich schon kleinere Fehler erheblich auswirken können. Falls Sie - wie ich - jedoch sehr viele Filterregeln für E-Mails eingestellt haben, kann Ihnen dieses Vorgehen stundenlange Arbeit ersparen. Ich empfehle aber unbedingt vorher von der Registry eine Sicherheitskopie anzulegen, die Sie im Zweifelsfall wieder einspielen können.

Die Anweisung - wie die alten Filterregeln für "blockierte Absender" und E-Mail-Filterregeln überspielt werden können - habe ich von der Microsoft Seite. Der Text ist detailliert und beschreibt haargenau die einzelnen Teilschritte zum Erfolg. Wichtig ist jeden dieser Schritte genauestens nachzuvollziehen.

Sie finden die genaue Beschreibung unter dem Link:
Mircosoft - OLEXP: Sichern und Wiederherstellen der Outlook Express-Liste "Blockierte Absender" und sonstiger E-Mail-Regeln

Achtung: Ein Fehler: Microsoft weist Sie nicht darauf hin, daß immer nur die Nummer kopiert und ersetzt werden soll. Achten Sie darauf, daß in der End-Datei die Nummer nur in EINER geschweiften Klammer stehen. Falls Sie die geschweifte Klammer aus versehen doppelt eingesetzt haben, funktioniert Outlook nicht mehr. Entweder beginnen Sie dann von vorne, oder löschen alle doppelten geschweiften Klammern wieder heraus!

Mail-Konten in den neuen Outlook Express übernehmen

Klicken Sie - im geöffneten alten Outlook Express - auf das Menü "Extras" und wählen "Konten" aus. Es erscheint ein neues Fenster, indem Sie Ihre eingerichteten Konten sehen können. Klicken Sie ein Konto an und wählen Sie die Funktion "Exportieren". Speichern Sie so alle Konten an einem bestimmten Ort der Festplatte, von dem aus Sie die Kontodateien in das neue Outlook Express importieren können. Leider müssen alle Konten extra ex- und importiert werden. Das ist zwar ein wenig umständlich - aber besser und schneller - als wenn Sie sie per Hand neu einrichten. Öffnen Sie dann den neuen Outlook Express und importieren Sie alle so gespeicherten Konten.

Anmerkung:
Ich habe mir ein extra Outlook-Verzeichnis angelegt, in das ich alle hier erwähnten Daten sichere. Ist ein solches Verzeichnis aktuell, dann brauchen Sie es nur von Festplatte zu Festplatte zu kopieren. So haben Sie alle wichtigen Dateien, für die Einrichtung Ihres neuen Outlooks zentral in einem Hauptordner gesichert.

Viel Erfolg!

17.05.2016 © seit 03.2004 Tony Kühn  
Kommentar schreiben