Notebook Sicherheit: Sicheres Netzwerk zu Hause und auf Reisen

Teaser: Wer viel mit einem Notebook unterwegs ist, will auch auf Reisen möglichst keine Sicherheitsrisiken eingehen. Ist das Notebook so konfiguriert, daß es über ein Funknetzwerk Kontakt zum Internet sucht, tut es dies natürlich auch unterwe ...

Wer viel mit einem Notebook unterwegs ist, will auch auf Reisen möglichst keine Sicherheitsrisiken eingehen. Ist das Notebook so konfiguriert, daß es über ein Funknetzwerk Kontakt zum Internet sucht, tut es dies natürlich auch unterwegs, was geschulte Hacker nutzen können. Daher empfehlen manche Sicherheitsexperten das Funknetzwerk des Notebooks auf Reisen zu deaktivieren, damit man sicher arbeiten kann. In diesem Tipp will ich Ihnen zeigen, wie Sie Ihr Notebook mit Windows XP so einrichten, daß Sie das Netzwerk schnell ein- bzw. ausschalten können. So ist das Notebook auf Reisen vor fremden Zugriffen sicher, während Sie zu Hause ganz normal auf die gewohnten Netzwerkeinstellungen zugreifen können.

Wie kann ich das Funknetz beim Notebook schnell ein- bzw. ausschalten?

Lösung A: Schnelles Ein- und Ausschalten des Funknetzwerks

Der simpelste Weg ist das manuelle Deaktivieren des Funknetzwerkes über einen Schalter am Notebook. Manche Notebooks besitzen diese Funktion, die sich einfach per Schalter ein- bzw. ausschalten läßt. Ist das Funknetzwerk so deaktiviert, kann auch kein potentieller Hacker unterwegs auf das Notebook zugreifen.

Lösung B: Schnelles Ein- und Ausschalten des Funknetzwerks

Falls Ihr Notebook diese Funktionalität nicht aufweist, können Sie folgendes tun:

1. Öffnen Sie das Fenster "Systemeigenschaften", indem Sie auf: "Start" -> "Systemsteuerung" -> "System" klicken. Dort klicken Sie auf den Reiter "Hardware" und dann auf den Button "Hardwareprofile".

2. Klicken Sie im Fenster "Hardwareprofile" auf den Button "Umbenennen" und tippen Sie dann den Namen eines neuen Hardwareprofils (z.B. "auf Reisen" - ohne Anführungszeichen) ein und klicken dann auf "OK".

3. Markieren Sie das neue Hardwareprofil "auf Reisen" und klicken auf den Button "Kopieren". Geben Sie dann einen zweiten Namen (z.B. "zu Hause" - ohne Anführungszeichen) ein. Bestätigen Sie die Änderungen mit einem Klick auf "OK" und im Fenster "Hardwareprofile" ebenfalls mit "OK".

4. Es folgt ein Klick auf den Button "Gerätemanager". Hier können Sie nun die gewünschten Hardwareeinstellungen für das Profil "auf Reisen" einstellen.

5. Um das Funknetz auf Reisen zu deaktivieren, müssen Sie den Netzwerkadapter öffnen und das darin befindliche Netzwerkgerät mit einem Linksklick markieren. Es folgt ein Klick mit der rechten Maustaste - wählen Sie dort die Option "Deaktivieren". Bestätigen Sie diese Änderung mit einem Klick auf "Ja". Die Netzwerkkarte wird dann im Gerätemanager mit einem roten Kreuz versehen sein.

Auf diese Weise können Sie auch noch andere Geräte deaktivieren, die "auf Reisen" nicht zugänglich sein sollen. Schließen Sie am Ende alle offenen Fenster.

Sobald Sie den PC neu starten, werden im Startmenü beide Profile "auf Reisen" und "zu Hause" sichtbar sein. Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Profil und bestätigen Sie die Wahl mit der Eingabetaste. Nun startet Ihr Notebook mit dem gewünschten Hardwareprofil.

Mit dem Profil "Auf Reisen" ist das Funknetzwerk nun abgestellt, so daß Sie überall sicher in Ruhe arbeiten können. Zu Hause starten Sie den Rechner einfach mit dem Profil "zu Hause" und können dann wie gewohnt auf das Funknetzwerk zugreifen. Wenn Sie nichts auswählen, wird das Notebook nach 30 Sekunden automatisch mit dem markierten Hardwareprofil (hier "auf Reisen") gestartet.

Viel Erfolg mit einem sicheren Netzwerk!

28.06.2012 © seit 07.2008 Tony Kühn  
Kommentar schreiben