Laufwerke/ Ordner in lokalen Netzwerk (LAN) freigeben

Diese Funktion von Windows XP ist für alle User interessant, die Ihren Computer an ein lokales Netzwerk (LAN - Local Area Network) angeschlossen haben. Sie erlaubt, dass einzelne Ordner oder ganze Laufwerke für den Zugriff der anderen Netzwerkcomputer freigeschaltet werden. Damit können Sie sich einen Ordner "Briefkasten" einrichten, den Sie speziell für einen Datenaustausch mit den anderen Netzwerkcomputern vorsehen.

Die Beschreibung bezieht sich auf Windows XP. Bevor ich Ihnen zeige, wie Sie Ordner und Laufwerke freigeben können, will ich kurz auf einige Vor- und Nachteile dieser Funktion hinweisen:

Vorteile:

  • Sie können mit allen Netzwerkcomputern schnell und einfach Daten in beliebiger Größe austauschen.
  • Sie können gemeinsam mit anderen an einer Datei arbeiten, oder Daten sammeln.

Nachteile:

(Diese Nachteile beziehen sich auf eine Freigabe mit der Erlaubnis Dateien zu verändern.)
  • Jeder User im LAN kann die von Ihnen freigegenbenen Dateien von seinem Computer aus editieren, kopieren oder löschen. (Dies ist natürlich nur dann ein Nachteil, wenn ein LAN-User grob fahrlässig mit Ihren Daten umgeht.)
  • Jeder User im LAN kann Ihnen in den freigegebenen Ordner oder Laufwerk Programme/ Ordner/ Dateien anlegen. (siehe oben)
  • Falls einer der beteiligten Computer Viren, Würmer oder Trojaner enthält, können sich diese über das LAN auf alle Computer ausbreiten!

Gerade der letzte Punkt kann in einem LAN zu einem echten Problem werden. Besonders dann, wenn einer der Beteiligten viel im Internet unterwegs ist bzw. seinen eigenen Computer nicht oder nur unzureichend vor Viren schützt. Ihre Schutzmaßnahmen sind dann nur so stark, wie das schwächste Glied in der Kette. Eine dauerhafte Freigabe von Dateien oder Laufwerken, würde ich Ihnen nur dann empfehlen, wenn Sie von der Gewissenhaftigkeit der anderen User überzeugt sind. Sie wäre nicht der erste, der seinen Computer pflegt und schützt und sich über das LAN einen üblen Virus einfängt.

Mein Tip: Geben Sie nur die unbedingt wichtigen Dateien oder Ordner zum Austausch frei - niemals ein ganzes oder gar mehrere Laufwerke. Die Gefahr sich einen Virus einzufangen ist dabei zu groß. Eine Datei oder einen Ordner zu reparieren ist relativ einfach - aber ein ganzes Laufwerk wieder in Ordnung zu bringen kann eine Menge Aufwand bedeuten.

Windows XP: Wie gebe ich einen Ordner /Laufwerk im LAN frei?

  1. Öffnen Sie den Explorer und wählen Sie den gewünschten Ordner oder Laufwerk per Linksklick aus, das Sie freigeben möchten.

  2. Lassen Sie den Mauszeiger auf diesem Ordner/ Laufwerk und machen Sie einen Rechtsklick.

  3. Wählen Sie in diesem Menü die Option "Eigenschaften".

  4. Es poppt ein neues Fenster auf, das sich "Eigenschaften von ...(Dateinamen)" nennt. Wählen Sie in diesem Fenster den Reiter "Freigabe". Es erscheint dann folgende Anzeige:

    Ordner freigeben Windows XP


  5. In der zweiten Box "Netzwerkfreigabe und -sicherheit" klicken Sie auf die obere Checkbox "Diesen Ordner im Netzwerk freigeben" an.

  6. Unter "Freigabename" können Sie einen anderen Namen, als den Ordnernamen eintragen.

  7. Durch an- oder ausschalten der zweiten Checkbox "Netzwerkbenutzer dürfen Dateien verändern" erlauben/verbieten Sie anderen Netzwerk-Usern Ihre Dateien zu verändern. Normalerweise läßt man diese Option ausgeschaltet.

  8. Nun müssen Sie nur noch den "OK-Button" oder den "Übernehmen-Button" drücken und schon sind die von Ihnen ausgewählten Ordner/ Laufwerke für andere User im Netz erreichbar.


08.11.2016 © seit 11.2003 Tony Kühn  
Kommentar schreiben