Sechs kreative Schönheits- und Hautpflege-Tipps mit Shampoo

Seit erstmals im Jahre 1860 das „Shampoo“ als Haarwaschmittel erfunden wurde, ist sein Siegeszug in der Haarkosmetik kaum mehr aufzuhalten. Mit keinem anderen Kosmetikprodukt wird so viel Umsatz gemacht. Allein in Deutschland – der Hochburg des Körperpflege-Marktes in Europa – verbraucht jeder Einwohner im Jahr etwa 3 Liter Shampoo.

Es ist vielleicht weniger bekannt, daß sich Shampoo neben der Haarpflege auch für andere Einsatzgebiete hervorragend eignet. Deshalb habe ich in diesem Tipp fünf kreative Anwendungsmethoden für das Shampoo herausgesucht, die weniger geläufig sind. Vielleicht regt es Sie dazu an, selbst ein wenig mit einem Shampoo zu experimentieren.

1. Schaumbad mit Shampoo machen

Wenn Sie in einem herrlichen Schaumbad baden wollen – aber gerade keines im Hause haben – können Sie ersatzweise auch ein Shampoo verwenden. Denn ein Shampoo steht einer Schaumbadlösung um nichts nach. Im Gegenteil – wählen Sie einfach Ihr Lieblingsshampoo, um sich in seinem Duft zu entspannen. Außerdem wird ganz nebenbei die Badewanne durch das Shampoo gründlich sauber gespült.

2. Shampoo – Schönheitskur für die Füße

Lassen Sie Ihre Füße wunderbar weich und seidig werden. Dazu reiben Sie Ihre Füße vor dem Schlafengehen mit einem Shampoo ein. Lassen Sie beim Einreiben keine Stelle aus. Ziehen Sie sich danach ein Paar dünne Baumwollsocken über, damit sich das Shampoo über Nacht nicht im Bett verteilt. Am nächsten Tag brauchen Sie nur Ihre Füße mit warmen Wasser zu waschen, damit Sie anschließend die zart gewordene Haut bewundern können.

3. Shampoo als Seifenersatz verwenden

Ist Ihnen zufällig die Seife ausgegangen? Dann können Sie sich zum Waschen der Hände auch mit Shampoo behelfen. Einfaches Shampoo wird sogar von manchen Handwerkern verwendet, um starken bzw. öligen Schmutz von den Händen zu entfernen. Auch wasserlösliche Farben bekommen Sie mit einem Shampoo leicht weg.

4. Shampoo als Rasierschaumersatz verwenden

Wer einmal eine Reise macht, kann leicht etwas vergessen. Falls unterwegs der Rasierschaum fehlt, können Sie ersatzweise auch ein Shampoo verwenden. Im Gegensatz zu einer normalen Seife enthält Shampoo Weichmacher, welche die Haut bei einer Rasur sanft pflegen. Tragen Sie etwas Shampoo auf den Gesichtspartien auf, die Sie rasieren wollen. Anschließend halten Sie Ihre Hände unter warmes Wasser und reiben die zu rasierenden Gesichtsstellen mit den feuchten Händen schaumig. Nun können Sie sich wie gewohnt rasieren.

5. Babyshampoo als billige Alternative zum Augen-Make-Up-Entferner

Wenn Sie das Augen-Make-Up auf eine günstige Art entfernen wollen, können Sie mildes Babyshampoo verwenden. Babyshampoo soll speziell das Tränen der Augen verhindern, da es keine aggressiven Reiniger enthält. Sie müssen nur einen Tropfen Babyshampoo auf ein feuchtes Baumwolltuch geben und damit das Make-Up abwischen. Wenn Sie mit dem Entfernen fertig sind, spülen Sie das Gesicht mit warmen Wasser gründlich sauber.

6. Shampoo für die schnelle Wäsche

Falls Ihnen einmal das Waschmittel ausgegangen ist – oder auf Reise etwas fix gewaschen werden muß – können Sie mit ein wenig Shampoo schnell die Handwäsche erledigen. So lassen sich zumindest kleinere Wäschemenge im Handumdrehen machen.

Soweit zu meinen Ideen, was man mit Shampoo für die Schönheitspflege machen kann. Wenn Sie selbst noch kreative Ideen haben, schreiben Sie diese doch einfach in den Kommentar zu diesem Tipp. Ich freue mich über jede weitere Anregung!

Viel Spaß beim Ausprobieren der Pflegetipps!

Andrea Munich

Scroll to Top