Apfelessig als Hausmittel gegen Pickel

Schon unsere Großeltern haben Apfelessig als Hausmittel gegen allerlei Beschwerden innerlich und äußerlich angewandt. Hier stelle ich Ihnen eine recht populäre Anwendung vor, den Apfelessig gegen Pickel und fettige Haut einzusetzen.

Dazu sollten Sie einige grundlegenden Dinge über den Apfelessig wissen bzw. auch die Wirkung und mögliche Probleme kennen. Außerdem beschreibe ich 5 Methoden der Anwendung, die Sie einzeln testen oder auch miteinander kombinieren können.

Welchen Apfelessig sollte man verwenden?

Wer Apfelessig als Hausmittel verwenden will, sollte unbedingt auf die Qualität achten. Für die unten beschriebenen Anwendungen würde ich keinesfalls die Billigvariante aus dem Supermarkt, sondern nur ein gutes, zertifiziertes Bio-Produkt verwenden. Denn je weniger der Apfelessig mit Schadstoffen, Spritzmitteln oder sonstigen Fremdstoffen belastet ist, desto besser.

Welche gesundheitlichen Wirkungen sind bekannt?

Apfelessig ein Hausmittel gegen PickelDem Apfelessig werden viele gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt, aber nur wenige sind wissenschaftlich belegt. Belegt ist beispielsweise seine antibakterielle Wirkung, weshalb er auch zur Bekämpfung von Pickeln eingesetzt wird. Denn so kann er Bakterien unschädlich machen, die unter anderem auch für die Entzündung von Mitessern verantwortlich sind.

Außerdem beugt er einer Porenverstopfung vor bzw. verhindert, dass bereits verstopfte Poren Pusteln entwickeln. Innerlich angewendet regt er den Stoffwechsel an und fördert den Abtransport von Schlacke und Giftstoffen. Hinzu kommt, dass Apfelessig etwas Schwefel enthält, der einer übermäßigen Produktion von Talg (Pickelbildung) entgegen wirkt.

Da die Säure auch die Haut austrocknet, sollten Sie mit der Anwendung von Apfelessig bei sehr trockener oder empfindlicher Haut vorsichtig sein. Am wenigsten Probleme haben Menschen mit fettiger und unempfindlicher Haut.

Bei starker Akne wird ebenfalls von einer Behandlung mit Apfelessig abgeraten - suchen Sie in diesem Fall lieber einen Arzt auf, der die Ursachen klärt.

Apfelessig als Hausmittel gegen Pickel anwenden - 5 Tipps

Apfelessig gegen Pickel anwenden1. Die Wattestäbchen-Methode mit Apfelessig

Die einfachste Methode ist, den unverdünnten Apfelessig mit einem Wattestäbchen direkt und punktuell auf die Pickel aufzutragen.

Dort lässt man ihn einwirken / trocknen, sodass der Pickel austrocknen kann und die Entzündung bekämpft wird. Da er quasi "unsichtbar" ist und der Geruch schnell verfliegt, können Sie diese Methode nahezu überall einsetzen.

2. Apfelessig-Gesichtswasser gegen Pickel

Eine andere Behandlungsmöglichkeit ist, sich ein Apfelessig-Gesichtswasser selbst herzustellen. Man mischt den Apfelessig 1 zu 1 mit Wasser und trägt die Mischung auf die betroffenen Stellen mit einem Wattepad auf. Manche empfehlen noch die Beigabe von einem Tropfen Teebaumöl, das die Wirkung verstärken soll.

Wird die Mischung kühl und dunkel gelagert, kann man sie etwa 3 Tage verwenden, bevor sie neu angesetzt werden sollte.

Apfelessig als Badezusatz3. Apfelessig als Badezusatz gegen fettige Haut

Wer größere Probleme mit stark fettender Haut hat, kann den Apfelessig auch als Badezusatz testen.

Dabei gibt man einfach 1 bis 2 Tassen des Apfelessigs in das heiße Badewasser und badet anschließend darin.

Bevor Sie diese Methode ausprobieren, rate ich jedoch, die Empfindlichkeit Ihrer Haut (mit einer der vorher genannten Methoden) zu testen.

4. Dampfbad mit Apfelessig

Einige schwören auf ein Dampfbad mit Apfelessig gegen Pickel im Gesicht. Dabei werden etwa 2 Liter Wasser mit 15 bis 20 Esslöffeln Apfelessig zum Kochen gebracht. Dann gießt man die heiße Mischung in eine Schüssel, legt sich ein Handtuch über den Kopf und lässt die Dämpfe (mit etwa 30 cm Abstand) 10 bis 15 Minuten einwirken.

Die Wärme soll die Wirkung des Apfelessigs verstärken, da sie die Poren öffnet und sich dadurch seine antibakterielle Wirkung verstärkt.

5. Apfelessig innerlich anwenden

Geben Sie auf ein Glas Wasser etwa 2 Esslöffel Bio-Apfelessig und süßen die Mischung mit einem Teelöffel Honig. Trinken Sie diese Mischung einmal täglich morgens. Man braucht etwas Geduld, denn es kann einige Wochen dauern, bis eine deutliche Verbesserung des Hautbildes sichtbar wird.

Damit bin ich mit meinen Tipps am Ende und hoffe, dass es Sie anregt, das alte Hausmittel Apfelessig selbst gegen Pickel zu testen.

Viel Erfolg beim Bekämpfen Ihrer Pickel mit Apfelessig!

28.04.2016 © seit 04.2016 Andrea Munich  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.6 Gesamtbewertung

  4.3 Thema
  4.7 Information
  4.7 Verständlichkeit

Stimmen: 3

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN