Angelika-Parfüm selber machen

Teaser: Angelika gehört zu den Hauptbestandteilen eines Duftwassers, das unter dem Namen »Wasser der Karmeliterinnen« bekannt ist. Im 16. Jahrhundert wurde es zum ersten Mal in einem französischen Karmeliterkloster hergestellt. [ads.google.top] Was brauche ich ...

Angelika gehört zu den Hauptbestandteilen eines Duftwassers, das unter dem Namen »Wasser der Karmeliterinnen« bekannt ist. Im 16. Jahrhundert wurde es zum ersten Mal in einem französischen Karmeliterkloster hergestellt.

Was brauche ich, um ein Angelika-Parfüm selbst herzustellen?

  • 10g Angelika-Wurzel
  • 5 g Melisse
  • 5 g Koriander
  • 5 g Zitronenschalen
  • 5 g Orangenblüten
  • 100 ml 80prozentiger Alkohol
  • 100 ml destilliertes Wasser

Krauter und Blüten in ein Glasgefäß geben und mit dem Alkohol übergießen. Circa zwei bis drei Wochen an einem dunklen Ort gut verschlossen ziehen lassen. Durchfiltern, mit destilliertem Wasser aufgießen und in kleine Parfümflaschen abfüllen. Vor Gebrauch gut durchschütteln.

Wichtig: Wegen des Inhaltsstoffs Furocumarin erhöht Angelika die Lichtempfindlichkeit der Haut und kann zu Pigmentstörungen führen. Deshalb sollten Sie den Duft beim Sonnenbaden nicht verwenden.

Autor: Stephan Schmidt

Viel Erfolg beim Herstellen des Angelika-Parfüms!

05.06.2014 © seit 04.2004 Philognosie Team  
Kommentar schreiben