Koffer verschicken: Gepäck sicher zum Zielort versenden

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben“, wird immer wieder gerne als Sprichwort zitiert. Ein Hauch von Vorfreude schwingt in der Stimme mit, wenn der Urlaub kurz bevorsteht. Wehmut lässt sich bei jedem erahnen, der im eigenen Heim bleibt.

Koffer und Gepäck in Deutschland verschicken Tipps So schön das Reisen auch ist, sind schwere Koffer doch oft ein Hindernis. Nach dem Packen werden die Koffer in den Kofferraum verfrachtet, am Flughafen oder Bahnhof wieder hinaus gewuchtet, zur Gepäckaufgabe oder in den Zug geschleppt, um am Ende mit letzter Kraft in das Feriendomizil gezerrt zu werden.

Diese Plackerei kann man sich sparen, wenn man seine Koffer zum Zielort verschicken lässt.

Wer seine Koffer sicher zum Zielort versenden will, kann dafür spezialisierte Firmen nutzen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie in Deutschland und Ausland Ihre Koffer sicher verschicken können. So können Sie sich viel Zeit der eigenen Recherche sparen. Außerdem geben wir wichtige Tipps zum Kofferversand. Die Preise orientieren sich am Stand Oktober 2013.

Koffer (Gepäck) innerhalb Deutschlands verschicken

Koffer verschicken mit dem Hermes-Versand

Bei Hermes kostet das Versenden des Gepäcks im Paketshop 13,80 € und darf dann bis 25 kg wiegen bei einer max. Größe von 120 x 60 x 60 cm (L x B x H). Wenn der Koffer schwerer als 25 kg ist, muss er an der Haustür abgeholt werden – bei dem Gewicht schon eher ein Service. Allerdings kostet der auch etwas mehr - 17,50 € wird für das Paket berechnet.

Hermes nimmt auch Fahrräder, Sport- und Sondergepäck mit. Im Ernstfall gibt es gegen einen Aufpreis sogar die Verpackung dazu, ein Sorglospaket quasi. Allerdings muss die Zusatzverpackung vorher angemeldet werden und Fahrräder müssen fahr- und lenkbar sein. Bei Hermes sind die Pakete bis 1000 € versichert. Lieferzeit: zwei Werktage, auf Inseln vier Werktage. Die Erfahrung zeigt, dass es auch einmal ein bis zwei Tage mehr sein können.

Koffer verschicken mit DHL

DHL wirbt mit einem sehr günstigen Einstiegspreis. So werden Koffer bis einschließlich 31,5 kg bei Buchung in der Filiale für 13,90 € versendet, online kostet es sogar nur 12,90 €. Allerdings ist der Inhalt nur bis 500 € versichert.

Wem dies zu wenig ist – eine Zusatzversicherung wird angeboten. DHL erwartet um das Gepäck eine Banderole, die vorab in den Filialen besorgt werden kann.

Abholung ab der Haustür kostet 3 € extra. Wer nur ein gewisses Zeitfenster zur Verfügung hat, muss 6 € berappen. Die Maße belaufen sich auf ab 15 x 11 x 1 cm bis 120 x 60 x 60 cm. Die Lieferung der Koffer auf eine Insel dauert vier Tage - innerhalb Deutschlands zwei Werktage.

Koffer verschicken mit der Deutschen Bahn

Sie ist eigentlich ein Zwitter, da die Bahn nicht wirklich ein Paketunternehmen ist, sondern mit einem zusammenarbeitet – Hermes. Grundsätzlich bietet die Bahn dieselben Konditionen an, wie bei Hermes direkt, allerdings etwas teurer. So kostet das Paket – egal ob die Abgabe im Paketshop oder eine Abholung an der Haustür erfolgt – immer 17,50 €. Vorteil der Bahn: Der Versand erfolgt zügiger und zuverlässiger als über Hermes, da der Hermesversand auf die Bahn als Großkunden einfach mehr Priorität setzt. Innerhalb Deutschlands dauert das zwei Werktage.

Koffer verschicken mit der Paket AG

Wer hier seinen Koffer als Paket verschicken will, zahlt innerhalb Deutschlands unschlagbare 11,05 €. Maße von max. 120 x 60 x 60 cm müssen eingehalten werden (inkl. Verpackung!). Das Höchstgewicht beträgt 32,5 kg und versichert ist die Ware bis 500 €. Die Paket AG verschickt auch Fahrräder und Sperrgut.

Koffer (Gepäck) ins Ausland verschicken

Koffer ins Ausland verschicken TippsKoffer verschicken mit Cargointernational

Die Firma versendet im In- und Ausland zu günstigen Preisen. Über einen Onlinerechner lässt sich schnell der Preis für das jeweilige Gepäckstück berechnen. Wert gelegt wird auf eine gute Verpackung, so reicht zum Beispiel ein Surfbag alleine für ein Surfbrett nicht aus.

Versendet wird weltweit, innerhalb ein bis zwei Werktagen ist der Koffer am Zielort, Maximalgewicht 30 kg, ansonsten kann kann das Gepäckstück als Sperrgut verschickt werden.

Koffer verschicken mit Sunspeed Express Logistik - Schwerelos Reisen

Beide Firmen haben sich auf Gepäckstücke innerhalb Deutschlands und der EU von Tür zu Tür spezialisiert. Auch samstags wird geliefert.

Koffer verschicken mit Fedex

Dieser sehr schneller Profi, der weltweit per Luftexpress versendet, hat Preise, die individuell zugeschnitten sind.

Koffer verschicken mit TIME MATTERS

Hier handelt es sich um einen absoluten Spezialist für Notfälle. Egal was heute noch irgendwohin geliefert werden muss, Time Matters kümmert sich darum. Auch per ICE-Kurierdienst wird geliefert. Direktabholung nach erfolgtem Anruf wird ebenfalls erledigt. Time Matters ist ein echter Profi für die großen und kleinen Katastrophen und lässt sich dies auch dementsprechend bezahlen. Allerdings ist der vergessene Firmenlaptop tatsächlich noch am selben Tag am Zielort.

Koffer verschicken: Wichtige Tipps beim Kofferversand

  • Koffer sollten immer über einen intakten Tragegriff verfügen, manche Transportunternehmen legen sehr viel Wert darauf.
  • Wer es besonders günstig haben möchte, kann bei Firmen wie Hermes oder DHL seinen Koffer auch verpacken und als Paket versenden. Bei Hermes reicht schon das Einwickeln mit Packpapier. Manche Firmen versenden Koffer als Paket nur im Karton
  • Gerade beim Versand ins Ausland lohnt sich der Preisvergleich, da nach Gewicht abgerechnet wird.
  • Achtung vor dem Zoll: Wenn ein Koffer aufgemacht wird, weil eine Deklaration nicht eindeutig ist, oder hochpreisige Ware vermutet wird, ist das sehr unangenehm.
  • Wird Ware mit dem Flugzeug transportiert, sollten beim Verpacken die Transportbestimmungen beachtet werden; so wird es häufig Probleme geben, wenn Flüssigkeiten im Koffer sind.
  • Stoffkoffer sind leicht, daher kann viel eingepackt werden, bis man auf das zulässige Gesamtgewicht kommt. Allerdings geht bei diesen Koffern gerne mal der Reisverschluss kaputt, wenn sie auf Reisen sind. Koffer sind, je nachdem, wie sie versendet werden, enormen Belastungen ausgesetzt. Durch das ständige Auf und Ab im Lieferwagen, Zug, Schiff oder Flugzeug, wird der Stoff sehr beansprucht, das überlebt nicht jeder Koffer. Auch wenn es eine Transportversicherung gibt, ist es doch sehr ärgerlich, wenn am Zielort nur die Hälfte des Gepäcks ankommt
  • Hartschalenkoffer bringen einiges an Gewicht auf die Waage - das macht sich beim Versenden natürlich bemerkbar. Doch gerade auf Langstreckenreisen mit dem Flieger oder Schiff sind solche Koffer zu empfehlen. Das Versenden ist schon teuer genug; wenn zusätzlich noch der Koffer kaputt geht, birgt dies Frust. Ein Zusatzplus: Hartschalenkoffer sind oft sehr farbenfroh – sie lassen sich bei einer Gepäckstation viel einfacher auffinden, da der Wiedererkennungswert sehr hoch ist.
  • Koffer sollten immer vor dem Versenden gegen unerlaubtes Öffnen gesichert werden. Hier reicht es schon, das komplette Gepäck mit Küchenfolie einzuwickeln. Der Versandaufkleber kann am Koffergriff befestigt werden, auf der Folie ist die Gefahr des Verlorengehens zu groß.

Koffer verschicken: Was tun, wenn etwas kaputt geht?

Vielflieger sind es gewöhnt, dass ein Koffer etwas eingebeult oder gar ganz abhandengekommen ist. Hier ist schnelle Reklamation – bestenfalls noch am Flughafen - das A und O. Beim Kofferversand ist es nicht anders - kommt der Koffer am Wunschtag im Hotel nicht an, sollte sofort nachgehakt werden mit dem Hinweis, dass im Ernstfall neue Kleidung gekauft werden muss, die in Rechnung gestellt wird.

Auch Kleinigkeiten wie ein lockerer Handgriff oder ein abgebrochener Standfuß sollten gemeldet werden. Manchmal fällt im Nachhinein auf, dass doch noch mehr kaputt gegangen ist. Übrigens lassen sich defekte Kleinteile hervorragend nachweisen, wenn vor dem Versenden des intakten Koffers ein Foto mit Datumsanzeige geschossen wurde.

Fazit zum "Koffer verschicken"

Wenn einer eine Reise unternimmt, dann kann er sie von Anfang an genießen und zwar ohne schweres Gepäck. Die anfängliche Recherche mag ein wenig aufwendig sein, vor allem dann, wenn es in ein fernes Land geht. Doch einmal mit leichtem Gepäck zu reisen, ist eine wahre Wohltat. Und wer in das gebuchte Hotel kommt und den zuvor versendeten Koffer bereits auf seinem Zimmer vorfindet, weiß: Der Urlaub hat begonnen!

Viel Erfolg beim Verschicken Ihrer Koffer!

09.10.2013 © Birthe Menning

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten | Drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.