Gewitter: Entfernung mit Blitz und Donner selbst berechnen

Viele haben schon davon gehört, dass man ganz einfach die Entfernung eines Gewitters berechnen kann. Wenn man sich draußen aufhält und wissen will, ob das Gewitter auf einen zukommt oder wegzieht, ist es hilfreich die Entfernung des Gewitters bestimmen zu können.

Um die Entfernung eines Gewitters zu berechnen, muss man kein großer Mathematiker oder Meteorologe sein. Sie lässt sich ganz einfach im Kopf ausrechnen. Es gibt einen einfachen Trick, wie Sie die Entfernung eines Gewitters mit einer einfachen Faustregel bestimmen können.

Wie berechnet man die Entfernung eines Gewitters?

Gewitter sind immer mit Blitz und Donner verbunden. Blitze erzeugen Licht, das sich bekanntlich mit Lichtgeschwindigkeit ausdehnt. Daher kann man vereinfacht sagen, dass zwischen dem Auftreten des Blitzes und dessen Wahrnehmung durch uns 0 Sekunden vergehen.

Anders verhält es sich mit dem Schall, der sich nur mit 333 Metern in der Sekunde durch die Luft ausbreiten kann. So braucht der Donner eines Blitzes 3 Sekunden, um sich einen Kilometer weit zu bewegen.

Wenn wir uns diese Vereinfachung zunutze machen, brauchen wir also nur die Zeit in Sekunden zwischen Blitz und Donner zu messen, um die Entfernung des Gewitters bestimmen zu können.

Wie weit ist ein Gewitter weg

Wichtig! Bedenken Sie, dass man mit der folgenden Methode eigentlich nur die Enfernung der Blitze berechnet. Die gesamte Gewitterfront ist natürlich viel größer, d. h. auch wenn es in 3 Kilometer Entfernung donnert, kann das Gewitter direkt über Ihnen sein.

Entfernung des Gewitters mit der Uhr / Handy berechnen

Am einfachsten können Sie die Entfernung des Gewitters mit einer Uhr mit Sekundenzeiger oder der Stoppuhr des Handys berechnen. Nachdem Sie den Blitz gesehen haben, zählen oder stoppen Sie die Sekunden, bis Sie den Donner hören.

Hören Sie den Donner beispielsweise erst nach 6 Sekunden, dann ist das Gewitter noch ca. 2 Kilometer entfernt. Wer gut im Kopfrechnen ist, muss also nur die Sekunden zwischen Blitz und Donner mit 333 Metern (oder ca. 0,33 Kilometern) multiplizieren, um die Entfernung zwischen sich und dem Gewitter zu berechnen.

Entfernung Gewitter berechnen schätzen

Wer nicht so gut kopfrechnet, kann sich einfach merken, dass 3 Sekunden einem Kilometer Entfernung entspricht. Man kann die Sekunden also einfach durch 3 teilen, um dasselbe Ergebnis zu erhalten.

Mein Tipp: Rechnen Sie einfach 3 Sekunden = 1 Kilometer Entfernung!

Da mir persönlich die genaue Meteranzahl (schon aufgrund des Messfehlers, d. h. der ungenauen Bestimmung der Zeit zwischen der Beobachtung des Blitzes und dem Messen bis zum Donner) egal ist, ist mir das Teilen der Sekunden durch drei am liebsten - es geht am schnellsten.

Entfernung des Gewitters ohne Uhr schätzen

Falls Sie keine Uhr zur Messung der Zeit zwischen Blitz und Donner haben, gibt es noch einen kleinen Trick, der ebenfalls recht gut funktioniert.

Fangen Sie nach dem Beobachten des Blitzs an, ab 20 hochzuzählen. Zählen Sie 21, 22, 23, 24 etc. laut und gemächlich. Jede Zahl entspricht dann beim Rechnen wieder etwa einer Sekunde.

Entfernung Gewitter Blitz schätzen

So können Sie die exakte Entfernung des Gewitters zwar nur schätzen, bemerken aber schnell, ob es auf Sie zukommt oder von Ihnen wegzieht. Wichtig ist nur, dass Sie immer halbwegs gleichmäßig zählen, damit die Ergebnisse vergleichbar sind.

Wenn Sie sich also das nächste Mal fragen, wie weit ein Gewitter entfernt ist, sollten Sie es mit diesem einfachen Trick leicht herausfinden können.

Video: Was tun bei Gewitter & Blitzschlag

Hier können Sie sich eine Zusammenfassung unserer Tipps zu diesem Thema auch als Video ansehen.

Viel Erfolg beim Messen der Entfernung eines Gewitters!

19.06.2019 © seit 07.2015 Wacki Bauer  
Kommentar schreiben