Flirten & Partnersuche: Tabuthemen beim ersten Date ...

Das erste Treffen ist oft mit viel Aufregung, Nervosität und Anspannung verbunden. Diese Reaktionen haben ihre Berechtigung, denn es gibt viele Fettnäpfchen, in die man treten kann. Lesen Sie im folgenden Artikel, welche Tabuthemen Sie beim ersten Treffen vermeiden sollten und was Sie stattdessen tun können.

Flirt Tabuthemen NogosUnabhängig davon, ob Ihr Treffen das Ergebnis von E-Mail-Kontakten oder einer flüchtigen Begegnung in der Öffentlichkeit ist - die Lage spitzt sich zu, wenn die erste Verabredung bevorsteht.

Was hier beachtet werden sollte, ist das Ergebnis von mehreren Umfragen, die zu diesem Thema vorgenommen wurden. Dabei gibt es bei beiden Geschlechtern neben gewissen Unterschieden auch übereinstimmende Aussagen, was man unbedingt vermeiden sollte.

Treffpunkt und Ort

Sie erhöhen Ihre Chancen sich wohlzufühlen schon dann, wenn Sie den richtigen Zeitpunkt und Ort für ein erstes Treffen wählen. Empfohlen wird ein Treffen mitten am Tag an einem öffentlichen Ort, z.B. in einem Café oder Park zu verabreden. Auch ist es günstig das Treffen von vornherein zeitlich zu begrenzen, z.B. auf 1-2 Stunden und dies der Bekanntschaft auch mitzuteilen.

Das hat mehrere Vorteile. Die Atmosphäre an einem öffentlichen Platz, wo man vielen anderen Menschen begegnet, ist ungezwungener. Ein Treffen im Park zu einem Spaziergang hat den Vorteil, dass man sich bewegt, dadurch lockerer wird und auch ein Gespräch lockerer zustande kommt. Dieser Meinung sind über 65% der befragten Frauen.

Das gilt aber auch für Treffen in einem Café. Ein Vorteil: Sie müssen sich nicht gleich in Schale werfen, sondern können sich so kleiden, dass Sie sich wohlfühlen.

Männer hingegen bevorzugen eher Treffen in einem Restaurant am späten Abend. Sie erhoffen sich durch die gemütliche und ruhige Atmosphäre, mehr von der Frau zu erfahren. Doch hier kann es schon erste Probleme geben, wenn nach etwa 1/2 - 1h festgestellt wird, dass der oder die Bekannte überhaupt nicht zu den eigenen Erwartungen passt. Zwischen Vorspeise und Hauptspeise kann das Treffen nur schwer abgebrochen werden. Das wäre unhöflich und respektlos.

Deshalb ist es günstiger diese Variante erst später ins Auge zu fassen, wenn man weiß, dass man den anderen noch besser kennenlernen will. Eine Begrenzung auf 1-2 Stunden von vornherein, ist viel günstiger. Sie haben die Gelegenheit ein neues, zweites Treffen zu vereinbaren oder es bleiben zu lassen.

In diesem Zusammenhang sind sich über die Hälfte aller befragten Männer wie Frauen darin einig, dass mit offenen Karten gespielt werden sollte. Ist einer der beiden der Meinung, dass es nicht zu einem weiteren Treffen kommen sollte, sollte er es den anderen offen mitteilen.

Noch ein Wort zum Besuchen kultureller Veranstaltungen beim ersten Date. Lassen Sie es bleiben! Nur 2% aller Befragten fanden diese Variante gut.

Liebesleben, Expartner und andere "Sünden"

Über dieses Thema sind sich beide Geschlechter einig, wenn auch mehr Männer (über 60%). Wer über vergangene Beziehungen spricht, vermittelt schnell den Eindruck, dass er damit nicht abgeschlossen hat. Ihre Bekanntschaft sollte nicht den Eindruck gewinnen, sie wäre nur eine Art Lückenbüßer oder die zweite Wahl.

Auch besteht die Gefahr, dass hier schnell Vergleiche gezogen werden, was den anderen stark verunsichern kann, unabhängig davon, ob Positives oder Negatives erzählt wird. In diese Kategorie fallen auch vergangene enttäuschende Dates!

Vermeiden Sie vergangene Bettgeschichten. Für fast 70% der Frauen ist das ein absolutes No-go. Gehen Sie vorsichtig mit Berührungen um. Ein zu häufiges Anfassen und leichtes Berühren kann schnell als zu fordernd interpretiert werden.

Unterlassen Sie es unbedingt, das Thema "Hochzeit" anzusprechen. Das wirkt in dieser frühen Phase des Kennenlernens auf beide Geschlechter abschreckend, wenn nicht gar beängstigend. Das Gleiche gilt für Saufgeschichten, die auf dem 3. Platz der Tabuthemen rangieren (bei Männern und Frauen). Dieses Thema gehört eher in den engsten Freundeskreis und nicht in das erste Date. Nicht ganz so tragisch ist das Thema Kinder und Kinderwunsch. Doch auch das finden immer noch über 16% aller Männer in dieser frühen Phase völlig uninteressant.

Krankheiten und Gewichtsprobleme

Krankheiten sind oft ein ergiebiges Thema. Heben Sie es sich für spätere Zeiten auf. Beim ersten Treffen haben Krankheiten nichts verloren. Gerade bei Frauen (fast 30%) kann das schnell als Wehleidigkeit gewertet werden, was den Attraktivitätsbonus des Mannes in den Keller treibt. Doch auch Männer törnt das Thema ab (26%).

Auch das Gewicht rangiert weit oben in der Tabuthemenliste. Viele Menschen sind mit ihrem Gewicht unzufrieden. Ob Hüftspeck oder Bauch, lenken Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Bekanntschaft nicht auf dieses Thema. Schnell kann der Eindruck entstehen, dass Sie sich selbst nicht akzeptieren. Vor allem Frauen tendieren dazu, sich für ihre Makel zu entschuldigen. Das Problem besteht nicht darin, wie viel Sie wiegen, sondern inwieweit Sie Ihre Figur akzeptieren. Wer sich nicht selbst akzeptiert, verliert erheblich an Attraktivität.

Schulden und Einkommen

44% aller Männer wollen beim ersten Date keine Auskunft über ihr Einkommen geben. Frauen sollten sich dies zu Herzen nehmen, sie wollen nämlich gerne früh erfahren, wie viel der Mann verdient (aber auch jede 3. Frau stört das). Gespräche über Schulden, überzogene Konten sind bei beiden Geschlechtern unerwünscht (44%).

Was kann beim ersten Date thematisiert werden?

Alle Themen, die Ihnen Freude machen. Erzählen Sie von Ihrem Hobby, von dem was Sie gerne unternehmen. Das hebt die Stimmung und Atmosphäre Ihrer ersten Begegnung. Auch Gespräche über die berufliche Tätigkeit sind hier am richtigen Platz. Diese Themen eignen sich hervorragend, um den anderen kennen- und einschätzen zu lernen.

Über die Hälfte Männer und Frauen überzeugen sich beim ersten Date von der Attraktivität des anderen. Doch spätestens dann zählen die inneren Qualitäten. Frauen finden Humor bei Männern sehr wichtig (82%). Mit Charme lassen sich eine Menge Punkte erzielen. Männer hingegen schätzen das natürliche Auftreten der Frau (77%). Als Frau müssen Sie dem Mann also nichts vorspielen - bleiben Sie locker.

Denken Sie daran, dass es beim ersten Treffen nur darum geht, herauszufinden, ob weitere Treffen folgen. Wenn keine weiteren Treffen folgen sollten, teilen Sie dies Ihrer Bekanntschaft respektvoll und höflich mit.

Viel Erfolg bei Ihrem ersten Date!

21.07.2010 © seit 07.2010 Cassandra B.  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 4

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten | Drucken

Kommentare

Themen beim ersten Date - Der süße Smalltalk Tony LeBaron