Thymiansalbe gegen Akne selber machen / herstellen

In diesem Artikel bekommen Sie ein Rezept einer Thymiansalbe aus Omas Apotheke, die gegen Akne helfen soll. Sie besteht ausschließlich aus natürlichen Produkten, die Ihrer Gesundheit und der Umwelt gut tun.

Thymiansalbe selber machen herstellenEs folgt eine kurze Erläuterung zu den Zutaten der Salbe: Das Bienenwachs dient dazu, die nötige Konsistenz der Salbe zu erzeugen. Das jeweilige Öl ist der Träger der Wirkstoffe.

Die Thymiansalbe lässt sich kinderleicht selber machen / herstellen. Sie eignet sich hervorragend, um zu lernen, wie man Kosmetikprodukte selbst macht.

Wie wirkt die Thymiansalbe?

Neben der Wirkung gegen Akne ist die Salbe auch für unreine und fettige Haut geeignet, da die Wirkstoffe des Thymians auf die Haut pflegend und entzündungshemmend wirken.

Um die Salben herzustellen brauchen Sie ein paar Utensilien (Zutaten), die Sie sich vorher besorgen bzw. bereitstellen:

  • Kochtopf mit Wasser (dient als Behälter für das Wasserbad);
  • ein Glasgefäß (darin soll die Salbe im Wasserbad angesetzt werden);
  • Thymianöl oder Thymian-Ölauszug ca.100 ml;
  • 15 bis 25g Bienenwachs (je nachdem, welche Konsistenz die Salbe bekommen soll);
  • Glas- oder Holzstäbchen als Rührer;
  • ein Schraubdeckelglas oder Äquivalent (zum späteren Aufbewahren der Salbe);
  • ein Kochthermometer.

Ölauszug für die Thymiansalbe gegen Akne selber machen

(Anmerkung: Wenn Sie sich das Thymianöl lieber kaufen wollen, können Sie diesen Abschnitt überspringen und beim Rezept weiterlesen.)

Dazu brauchen Sie eine alte - gut gereinigte - Milchflasche mit breitem Hals, in die Sie den getrockneten Thymian geben. Er sollte locker eingefüllt werden (nicht pressen). Als Richtwert kann man sagen, dass etwa 100g Pflanzenmaterial mit einem Liter Öl gemischt werden sollen. Wenn Sie weniger benötigen, können Sie die Mengen entsprechend anpassen.

Thymiansalbe gegen Akne selber machen herstellenNachdem Sie den Thymian in die Flasche gegeben haben, gießen Sie solange Weizenkeimöl darüber, bis das Öl die Pflanzenteile völlig bedeckt. Das Weizenkeimöl darf ruhig einen Zentimeter höher als die Pflanzenteile stehen.

Verschließen Sie die Flasche und stellen sie zwei Wochen an einen warmen Ort, z. B. einen Platz an der Sonne oder an einen Heizkörper. Die Wärme soll den Wirkstoffen des Thymians dabei helfen, sich besser im Weizenkeimöl zu lösen. Alle ein bis zwei Tage schütteln Sie die Flasche samt Inhalt kräftig durch.

Am Ende muss der Thymian-Ölauszug noch ausgesiebt werden, damit das reine Öl mit den Wirkstoffen übrig bleibt. Die öligen Pflanzenteile können zusätzlich noch mit einer sauberen Stoffserviette ausgepresst werden, um möglichst viel von dem Ölauszug zu erhalten. Fertig ist der Thymian-Ölauszug!

Wie mache ich die Thymiansalbe gegen Akne selber?

Hier die Anleitung, wie Sie die Thymiansalbe selber machen können:

  • Sie benötigen ein Wasserbad (ca. 70°C), in welches Sie das Glas hineinstellen.
  • Geben Sie 15 bis 25g Bienenwachs in das Glas und lassen es schmelzen.
  • Nachdem das Wachs flüssig ist, geben Sie 100g Thymianöl (bzw. dieselbe Menge Thymian-Ölauszug) hinein und verrühren beide Substanzen gleichmäßig.
  • Wenn die Schmelze gleichmäßig und klar ist, nehmen Sie das Glas aus dem Wasserbad und füllen die Salbe in einen Behälter mit Schraubdeckelverschluss.

Die Masse muss dann nur noch abkühlen und anschließend gut verwahrt werden. Fertig ist die Thymiansalbe! Da die Salbe kein Wasser enthält, kann man sie gewöhnlich ungefähr ein Jahr lang aufheben, bevor sie schlecht wird. Ist die Salbe zu dick geraten, können Sie beim nächsten Mal einfach den Ölanteil erhöhen.

Viel Erfolg beim Herstellen Ihrer eigenen Thymiansalbe!

24.08.2016 © seit 03.2007 Andrea Munich  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.5 Gesamtbewertung

  4.5 Thema
  4.5 Information
  4.5 Verständlichkeit

Stimmen: 2

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN