Schminktipps: Wie Sie Pickel abdecken / überschminken

Viele Menschen leiden an unreiner und empfindlicher Haut, die - nicht nur bei Teenagern - Pickel oder Akne aufweist. Es gibt das Vorurteil, dass diese Hautprobleme von mangelnder Pflege kommen, was aber in der Regel nicht die Ursache für Unreinheiten ist.

Pickel gehören nicht gerade zum Schönheitsideal und tragen auch nicht dazu bei, sich wohlzufühlen.

Daher will ich Ihnen in diesem Artikel einen Schminktipp für Frauen vorstellen, wie Sie unreine Haut und Pinkel gut kaschieren, d. h. abdecken und überschminken können. Zudem will ich einige Ursachen aufzählen, damit man auch vorbeugend die Bildung von Pickel vermeiden oder verringern kann.

Schminktipp: Wie kann ich Pickel abdecken / überschminken?

Hier habe ich ein sehr gutes Youtube-Video herausgesucht, welches detailliert zeigt, wie Sie Pickel und unreine Haut mit einigen Schmink-Tricks gut überschminken können. Was Sie dazu brauchen und wie das Abdecken der Pickel funktioniert, ist vollständig in dieser Videoanleitung angegeben.

Ursachen: Wie entstehen Pickel oder Akne?

Ursachen für Pickel - Kosmentik Pickel abdecken und überschminkenWer Pickel vorbeugend vermeiden will, sollte die wichtigsten Ursachen kennen. Eine häufige Ursache für die Entstehung von Pickeln oder Akne ist die hormonelle Umstellung bei Jugendlichen, wobei sich die Struktur der Haut verändert.

Sie wird in manchen Fällen fettiger, verliert ihre Glätte, die Talgdrüsen vergrößern sich aufgrund von hormonellen Ablagerungen und können somit leichter verstopfen.

Vor allem die männlichen Geschlechtshormone - die sogenannten Androgene - regen die Talgdrüsen zu vermehrter Aktivität an und schaffen damit die Basis für die typischen Veränderungen der Haut, die zum Entstehen von Akne oder Pickel nötig sind.

Neben den "Jugendpickeln" ist auch eine Form der "Spätakne" bekannt, die bei Menschen über 30 auftaucht. Hier werden die Auslöser oft in bestimmten Umweltfaktoren wie Stress, falscher Einsatz von Kosmetika und anderen psychischen Problemen gesehen. Die schwere Form der Akne kommt jedoch am häufigsten bei jungen Männern vor. Falls diese auftaucht, sollte man sich keinesfalls scheuen, einen Arzt aufzusuchen.

Die kleinen schwarzen Punkte im Zentrum von Pickeln und Mitessern haben ebenfalls wenig mit mangelnder Hygiene zu tun. Sie entstehen, wenn der Sauerstoff der Luft mit dem Inneren einer Talgdrüse reagiert, wobei sie die bekannte schwarze Färbung annimmt. Aber erst, wenn sich der Inhalt der Talgdrüsen entzündet, entstehen die unangenehmen Pickel.

Weitere bekannte Ursachen für Pickel sind:

  • Alkoholgenuss
  • Antibiotika
  • Haut (verstopfte Poren) ausdrücken
  • Falsche Ernährung - zu viel Fastfood
  • Komedogene Kosmetik
  • Zu häufiges Waschen
  • Scharfe Reiniger (z. B. Alkohol) bei der Hautpflege
  • Antibabypille
  • Stress und psychische Probleme
  • Rauchen
  • Verdauungsprobleme (Blähungen - Stuhlgang)
  • Zuviel Zucker und Kohlenhydrate

Was kann man ansonsten gegen Pickel tun?

Wie ich oben bereits dargestellt habe, ist nicht (oder nicht zwangsläufig) unreine Haut und mangelnde Pflege die Ursache für Akne und Pickel. Daher ist es auch nicht ratsam die Haut mit starken "Reinigern" wie scharfen Seifen oder Alkohol (bzw. stark alkoholhaltigen Hautpflegemitteln) zu reinigen.

Je aggressiver die Wahl der Hautpflegemittel, desto mehr bringen wir das Gleichgewicht der Haut durcheinander. Experten raten, die Haut in diesem Falle mit Pflegemitteln für fettige Haut zu behandeln. Für die tägliche Reinigung kann man unbedenklich ein seifenfreies Waschgel verwenden.

Auch Gesichtswasser kann hilfreich sein, sofern es wenig aggressiven Alkohol enthält. Zur anschließenden Hautpflege bieten sich entsprechende Cremes an. Falls die Haut zwischendurch zu fettig erscheint, kann man das überschüssige Fett mit einem feuchten Tuch abtupfen. Diese Ratschläge gelten jedoch allesamt nur für einen leichten Befall mit Akne oder Pickel.

Falls Sie größere Probleme haben, sollten Sie einen Arzt um Rat fragen. Er kann am kompetentesten entscheiden, welche Form der Akne vorliegt und Ihnen die entsprechenden Pflegemittel zusammenstellen.

Viel Erfolg beim Vorbeugen bzw. Abdecken und Überschminken der Pickel!

14.06.2016 © seit 09.2006 Andrea Munich  
Kommentar schreiben