Lanolin Feuchtigkeitssalbe für trockene Haut selber machen

Haben Sie trockene Haut und wollen Sie nicht unbedingt auf teure Kosmetika zurückgreifen? Ich habe von einer Freundin ein Rezept für eine Lanolin Feuchtigkeitssalbe empfohlen bekommen, dass ich Ihnen nicht vorenthalten will.

Lanolin Feuchtigkeitssalbe selber machen

Alle der folgenden Zutaten sind absolut natürlich, d. h. dieses Grundrezept enthält keine Konservierungsmittel. Neben der rückfettenden Wirkung für die Haut, ist sie auch als Handcreme geeignet und verträgt sich auch mit anderen problematischen Erscheinungen wie Schuppenflechte oder Ekzemen.

Rezept für die Feuchtigkeitssalbe

Bevor Sie mit der Herstellung der Feuchtigkeitssalbe anfangen, sollten Sie sich folgende Zutaten besorgen:

10 g Bienenwachs
40 g Lanolin Anhydrid
10 g Kakaobutter
40 g Jojobaöl
40 g Mandelöl

Anmerkung: Falls Sie nicht alle Zutaten zur Hand haben, können Sie diese über die obigen Links bei Amazon bestellen.

Anleitung zum Herstellen der Lanolin Feuchtigkeitssalbe

60 g destilliertes Wasser (Alternativ dazu gehen auch Rosenwasser, Orangenblütenwasser oder andere Duftwässer, die Ihrem persönlichen Geschmack entsprechen.)

Geben Sie die ersten drei Zutaten in ein Becherglas und erhitzen Sie das Ganze, bis die Zutaten geschmolzen (flüssig) sind. Achten Sie bei der Zugabe der beiden Öle darauf, dass die Mischung nicht wärmer als 60 °C wird.

Wenn Sie am Ende das Wasser mit beigeben, sollte dieses ebenso schon leicht erwärmt sein, dass es keinen „Lösungsschock“ aufgrund der unterschiedlichen Temperaturen gibt. Nachdem alle Zutaten gut gelöst und homogen vermengt sind, lassen sie die Mischung abkühlen. Es sollte dann eine geleeartige Creme entstehen.

Bei der Zugabe der beiden Öle können Sie auch selbst kreativ werden – je nachdem welches Öl sie beimischen, kann die Wirkung des Öls in der Creme variieren. Wie Sie aufgrund des Rezeptes schon sehen können, handelt es sich bei der Creme um eine Emulsion, d.h. eine Wasser-Öl-Mischung, wobei hier das Wasser als Feuchtigkeitsspender fungiert.

Das Wasser wird von der trockenen Haut aufgesogen und das Öl bildet eine Schutzschicht, die dafür sorgt, dass die Haut die Feuchtigkeit speichert.

Viel Spaß beim Herstellen der Lanolin Salbe!

Wacki Bauer

Scroll to Top