Hautcreme selber machen / herstellen - 7 Rezepte

Die Haut hat von Natur aus einen Schutzmantel aus Talg und Wasser, der gepflegt werden will. Dieser Schutz ist bei den Menschen sehr unterschiedlich, z. B. eher fettig oder eher trocken.

Hautcreme selber machen herstellen Rezepte AnleitungUnterschiedliche Hautarten brauchen auch unterschiedliche Hautcremes, die man mit etwas Aufwand auch selber machen / herstellen kann. Der Vorteil beim Selbermachen ist, dass man weiß, was in der Hautcreme enthalten ist.

In diesem Artikel werden 7 Rezepte für Hautcremes mit ihren Wirkungen beschrieben. Für jeden Hauttyp ist etwas dabei.

4 Rezepte zum Herstellen einer Hautcreme für verschiedene Hauttypen

Viele Kräuter, die Sie im Garten finden, aber auch preiswert in der Apotheke oder im Reformhaus kaufen können, eignen sich zur Gesichts- und Handpflege. Bewahren Sie Ihre selbst gemachten Cremes immer an einem kühlen, aber nicht zu kalten Ort auf, z. B. im Keller, nicht aber im Kühlschrank.

1. Rezept für Holunderblütencreme

Diese Hautcreme eignet sich für Mischhaut und normale Haut.

  • Sie benötigen: 15 g Bienenwachs,
  • 45 g Lanolin anhydrid (aus der Apotheke),
  • 125 ml Weizenkeimöl und
  • 125 ml Holunderblütenwasser (aus der Apotheke oder dem Reformhaus).
  • Das Bienenwachs und das Lanolin sollen in einem Wasserbad langsam schmelzen.
  • Dann wird das Weizenkeimöl hinzugegeben.
  • Sobald beides eine Temperatur von ca. 70 Grad Celsius erreicht hat, geben Sie das Holunderblütenwasser tropfenweise hinzu und rühren es unter.
  • Lassen Sie alles abkühlen. Dann rühren Sie die Hautcreme noch einmal vorsichtig durch.
  • Abschließend füllen Sie sie in ein verschließbares Gefäß.

2. Rezept für Thymian-Hautcreme

Diese Hautcreme eignet sich für fettige oder unreine Haut und wirkt mindernd auf Mitesser.

  • Sie benötigen 15 g Bienenwachs,
  • 45 g Lanolin anhydrid (aus der Apotheke),
  • 125 ml Thymianölauszug in Weizenkeimöl (bekommen Sie fertig in vielen Reformhäusern) und
  • 125 ml Thymiantee (aus der Apotheke oder dem Reformhaus).
  • Das Bienenwachs und Lanolin sollen in einem Wasserbad schmelzen.
  • Geben Sie langsam den Thymianölauszug hinzu.
  • Sobald eine Temperatur von ca. 70 Grad Celsius erreicht ist, geben Sie den Thymiantee tropfenweise hinzu und rühren ihn unter.
  • Lassen Sie alles abkühlen und rühren Sie es noch einmal schonend durch.
  • Geben Sie anschließend alles in ein verschließbares Gefäß.

3. Rezept: Kräutercreme für die Haut selber machen

Hautcreme selber machen herstellen für unreine HautDiese Hautcreme wirkt beruhigend für jeden Hauttyp, der zu Unreinheiten neigt.

  • Sie benötigen 15 g Bienenwachs,
  • 45 g Lanolin anhydrid (aus der Apotheke),
  • 125 ml Weizenkeimöl (aus der Apotheke oder dem Reformhaus) und
  • 125 ml konzentrierter Teeaufguss (aus Thymian, Minze, Salbei und Rosmarin).
  • Das Bienenwachs und das Lanolin sollen in einem Wasserbad schmelzen.
  • Geben Sie langsam das Weizenkeimöl hinzu.
  • Sobald alles eine Temperatur von ca. 70 Grad Celsius erreicht hat, geben Sie den Teeaufguss tropfenweise hinzu.
  • Lassen Sie nun alles abkühlen und rühren Sie es noch einmal gut durch.
  • Zum Abschluss geben Sie Ihre Creme in ein verschließbares Gefäß.

4. Rezept: Rosencreme selber machen

Sie ist eine duftende Hautcreme für normale, trockene und empfindliche Haut.

  • Sie benötigen 15 g Bienenwachs,
  • 45 g Lanolin anhydrid (aus der Apotheke),
  • 125 ml Weizenkeimöl (aus dem Reformhaus),
  • 125 ml Rosenblütenwasser und
  • 3 Tropfen ätherisches Rosenöl.
  • Schmelzen Sie das Bienenwachs und das Lanolin in einem Wasserbad.
  • Geben Sie langsam das Weizenkeimöl hinzu.
  • Sobald diese Mischung eine Temperatur von ca. 70 Grad Celsius erreicht hat, geben Sie das Rosenblütenwasser tropfenweise hinzu.
  • Rühren Sie alles gut um und lassen es abkühlen.
  • Sobald die Creme unter 30 Grad Celsius abgekühlt ist, geben Sie 3 Tropfen des ätherischen Rosenöls hinzu.
  • Rühren Sie die Creme noch einmal schonend durch und geben Sie alles in ein verschließbares Gefäß.

3 Hautcreme-Rezepte für Fett- und Nährcremes zum Selbermachen

Hautcreme selber machen herstellen Anleitung RezepteDiese Cremes sind besonders wichtig für trockene und normale Haut und natürlich in der kalten Jahreszeit für alle Hauttypen.

5. Rezept für Goldnesselfettcreme

Hier handelt es sich um eine nährende und hautklärende Nachtcreme für trockene und normale Haut.

  • Sie benötigen 500 g frische Goldnesselblätter (aus dem Reformhaus oder der Apotheke),
  • 30 g Bienenwachs und
  • 100 ml Weizenkeimöl (aus dem Reformhaus).
  • Erhitzen Sie die Goldnesselblätter und das Bienenwachs in einer emaillierten Pfanne mit dem Weizenkeimöl.
  • Nachdem das Wachs vollständig geschmolzen ist, lassen Sie es ca. 1 Stunde lang in der Pfanne abkühlen.
  • Erhitzen Sie alles noch einmal und lassen Sie es etwa 10 Minuten sieden.
  • Abschließend seihen Sie alles ab und geben die Creme in ein verschließbares Glas.

6. Rezept für Apfelnährcreme

Die Hautcreme ist als Nachtcreme für jeden Hauttyp geeignet und macht eine seidig glatte Haut.

  • Sie benötigen 500 g Äpfel geschält und in Spalten geschnitten,
  • 500 ml Weizenkeimöl (aus dem Reformhaus),
  • 30 g Bienenwachs,
  • 10 g Lanolin anhydrid (aus der Apotheke) und
  • 100 ml Blütenwasser (Apfelblüten-, Rosenblüten- oder Holunderblütenwasser).
  • Pürieren Sie die Apfelscheiben in einem Mixer.
  • Erhitzen Sie in einer emaillierten Pfanne das Weizenkeimöl.
  • Geben Sie das Bienenwachs zusammen mit dem Lanolin hinzu.
  • Sobald alles gleichmäßig geschmolzen ist, geben Sie das Apfelmus bei und rühren alles gut durch.
  • Nehmen Sie die Pfanne nun von der Kochstelle und rühren das Blütenwasser langsam unter.
  • Erhitzen Sie alles noch einmal und passieren es dann durch ein Sieb.
  • Zur Aufbewahrung füllen Sie Ihre Creme in ein verschließbares Glas.

7. Rezept für Gurkennährcreme

Diese Hautcreme gibt Ihrer Haut Kraft und spendet Feuchtigkeit.

  • Sie benötigen 15 g Bienenwachs,
  • 45 g Lanolin anhydrid (aus der Apotheke),
  • 125 ml Weizenkeimöl und
  • 125 ml Gurkensaft.
  • Schälen Sie zwei frische Salatgurken, schneiden sie in kleine Stücke und pürieren sie im Mixer.
  • Gießen Sie das Gurkenpüree durch ein feines Sieb, damit Sie einen klaren Gurkensaft erhalten.
  • Messen Sie nun einen Achtelliter ab. Dies ist die Menge, die Sie benötigen.
  • Schmelzen Sie das Bienenwachs und das Lanolin im Wasserbad.
  • Geben Sie langsam das Weizenkeimöl hinzu und rühren alles gut um.
  • Sobald diese Mixtur eine Temperatur von 70 Grad Celsius erreicht hat, geben Sie den Gurkensaft unter Rühren tropfenweise hinein.
  • Lassen Sie alles abkühlen, rühren es noch einmal um und füllen es in ein Glas ab.

Viel Erfolg bei dem Herstellen Ihrer eigenen Hautcreme und der Pflege Ihrer Haut!

18.12.2015 © seit 11.2007 Gerda Börne

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.7 Gesamtbewertung

  4.7 Thema
  4.7 Information
  4.7 Verständlichkeit

Stimmen: 3

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten | Drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.