Bio Kosmetik: Ungarn-Wasser für jugendliche Haut selbst gemacht

Schon unsere Vorfahren wussten, wie man die Haut biologisch gesund und mit einer jugendlichen Frische erhält. Das folgende Rezept – welches auch "Ungarn-Wasser" genannt wird – stammt laut der Überlieferung von einer ungarischen Königin ab, die bis ins hohe Alter besonders hübsch und jugendlich ausgesehen haben soll. Werfen wir also einen Blick in den Kosmetikschrank dieser Königin und machen uns das Ungarn-Wasser selbst.

Welche Zutaten brauche ich für das Ungarn-Wasser?

  • 50 g Rosmarin
  • eine halbe Orangenschale
  • eine halbe Zitronenschale
  • 1 EL Pfefferminze
  • 30 ml 70%igen Alkohol
  • 100 ml destilliertes Wasser
  • Rosenwasser zum Verdünnen

Wie stelle ich das Ungarn-Wasser selbst her?

Schälen Sie die Zitrone und die Orange jeweils zur Hälfte ab – Bio Orangen bzw. Zitronen sind besonders geeignet, da hier die Schale am ehesten unbelastet, d. h. nicht gespritzt ist. Schneiden Sie die Orangen- bzw. Zitronenschale in kleine Stückchen und geben Sie diese dann in ein kleines Schüsselchen. Mischen Sie den Rosmarin und die Pfefferminze darunter. Übergießen Sie die entstandene Mischung mit dem Alkohol und füllen Sie dann das destillierte Wasser so auf, dass es alles bedeckt. Decken Sie das Schälchen ab und lassen Sie es an einem kühlen Ort über Nacht durchziehen.

Am nächsten Morgen – oder frühestens nach 12 Stunden – können Sie den Sud abseihen. Hierzu eignet sich ein feinmaschiges Sieb, welches die Kräuterrückstände auffangen soll. Die goldgelbe Flüssigkeit kann dann anschließend noch durch einen Kaffeefilter gefiltert werden, um auch die feinen Schwebstoffe zu entfernen. Nach dieser Rezeptur sollten am Ende etwa 100 ml Ungarn-Wasser übrig bleiben, welches relativ hoch konzentriert ist.

Das so entstandene Ungarn-Wasser lässt sich mit Rosenwasser nach Belieben weiter verdünnen. Am Ende füllen Sie das Ungarn-Wasser in ein dunkles Fläschchen mit Schraubverschluss ab und lagern es an einem dunklen und kühlen Ort.

Wie wende ich das Ungarn-Wasser an?

Nehmen Sie ein Wattepad – oder Wattebausch – und halten ihn kurz unter lauwarmes Wasser. Drücken Sie ihn dann aus. Geben Sie auf den leicht feuchten Wattebausch das Ungarn-Wasser und massieren Sie sich damit Gesicht und Hals ein. Ungarn-Wasser eignet sich hervorragend zu "Nachreinigung" der Haut und stärk bzw. regeneriert den Säuremantel. Zudem hilft es, verschmutzte Poren zu öffnen und schonend und gründlich zu reinigen.

Viel Erfolg mit Ihrem selbst gemachten Ungarn-Wasser!

Andrea Munich

Scroll to Top