Video nur auf der eigenen Hompage anzeigen / einbinden

Teaser: Heutzutage ist es schon recht einfach, visuelle Medien - wie beispielsweise Videos - auf der eigenen Homepage einzubinden. Der einfachste Weg ist das eigene Video auf Youtube hochzuladen und es dann in die eigene Homepage einzubinden. Der Nachteil ist, da ...

Heutzutage ist es schon recht einfach, visuelle Medien - wie beispielsweise Videos - auf der eigenen Homepage einzubinden. Der einfachste Weg ist das eigene Video auf Youtube hochzuladen und es dann in die eigene Homepage einzubinden. Der Nachteil ist, dass es dort dann von jedem User angesehen werden kann bzw. sich jeder den Code auf der eigenen Webseite einbauen kann.

Wer sein Video nicht jedem zur Verfügung stellen will, muss es exklusiv auf der eigenen Homepage einbauen. So steht es nur den eigenen Besuchern zur Verfügung und bleibt damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal bzw. etwas Besonders für die Besucher. In diesem Tipp will ich Ihnen drei Methoden zeigen, wie Sie ein Video exclusiv auf den eigenen Seiten einbinden bzw. anzeigen lassen können.

Video auf der Homepage als Link oder Bild-Link einbinden

Hierzu müssen Sie die Video-Datei zunächst auf den eigenen Server bzw. eigenen Webspace hochladen. Schreiben Sie sich die vollständige URL auf, unter der Sie das Video abgespeichert haben. Als nächstes müssen Sie nur folgenden Beispiel-Code in die Webseite einbauen, damit es Ihre Besucher downloaden können.

Video als Link

<a href="http://www.meinehomepage/videos/mein_video.wmv">Name des Videos</a>

Video als Bild-Link

<a href="http://www.meinehomepage/videos/mein_video.wmv"><img src="http://www.meinehomepage/bilder/Videobild.jpg" border="0"></a>

Video in einem Player anzeigen lassen

Sie können das Video aber auch in einem Player anzeigen lassen, sodass es sich ein Besucher direkt ansehen kann. Hierzu gebe ich Ihnen zunächst einen Beispiel-Code und werde ihn im Folgenden erläutern ...

<object width="750" height="422" data="http://www.meinehompage/videos/mein_video.wmv" type="video/wmv"> <embed width="750" height="422" src="http://www.meinehompage/videos/mein_video.wmv"> </embed> </object>

Was bedeuten die Attribute?

  • width - Breite der Videodarstellung einstellen
  • height - Höhe der Videodarstellung einstellen

Diese beiden Attribute sollten Sie im tag "object" und "embed" identisch einstellen. Achten Sie beim Einstellen der Höhe und Breite auch darauf, dass diese dem richtigen Verhältnis des Original-Videos entsprechen, damit nichts verzerrt wird.

  • type="video/wmv"

Hier sagen Sie dem Browser, dass es sich bei diesem Objekt um ein Video handelt. Die Zeichenfolge "wmv" gibt das Format - in diesem Fall das Format des Windows-Media-Players - an. Das hier eingestellte Mediaformat bestimmt, welchen Player der Browser startet. In diesem Beispiel würde er den Windows-Media-Player automatisch starten.

  • "data" und "embed src"

Hier geben Sie die Quelle (URL) an, wo Sie das Video gespeichert haben.

Welche Formate gibt es noch?

Sie können hier das Attribut "type="video/ ..." noch mit folgenden Player-Formaten starten.

  • type="video/avi"
  • type="video/mpeg"
  • type="video/divx" (können nur divX-Player abspielen)
  • type="video/mov"(hier startet der Quicktime-Player)
  • type="video/rf" (hier startet der RealPlayer)

Mein Tipp: Ich nehme meine Videos immer im wmv-Format auf, da der Windows-Media-Player schon standardmäßig auf jedem Betriebssystem von Windows mitgeliefert wird. Damit können etwa 98% aller Internetuser das Video problemlos ansehen. Wenn Sie ein exotischeres Format - z.B. "mov" für den Quicktime-Player - wählen, können nur die Besucher Ihr Video ansehen, die auch den Quicktime-Player installiert haben.

Wenn also Ihre Kamera beispielsweise im "mov-Format" aufnimmt, kann es sich lohnen, das Video erst in ein "wmv-Format" umzuwandeln, bevor Sie es auf die Webseite stellen. Wie Sie Video-Formate umwandeln, können Sie ebenfalls auf Philognosie erfahren.

Video-Formate umwandeln

Wie Sie Videos in verschiedene Formate umwandeln können, erfahren Sie in dem Artikel "Super 2007: Videoformate kostenlos umwandeln und testen".

Damit sollten Sie alles Wichtige wissen, um selbst ein Video exklusiv auf Ihrer Homepage einbauen zu können.

Viel Erfolg beim Einbauen Ihres Videos!

01.10.2013 © seit 02.2010 Stefan Matte  
Kommentar schreiben