Pixabay: Abmahnungen vermeiden - Bilder rechtssicher verwenden

Pixabay ist vielen Usern als Bildarchiv bekannt, bei dem man "freie Bilder" zur eigenen Nutzung für Webseiten / Videos etc. herunterladen und nutzen kann. Aber wissen Sie, wie man die Bilder nutzen darf und sich vor Abmahnungen schützt? In diesem Erfahrungsbericht will ich die wichtigsten Eckpunkte zu den Bildrechten - möglichst auch für Laien verständlich - erklären.

Vorweg sei noch gesagt, dass ich selbst kein Anwalt bin, sondern aus eigener Erfahrung spreche. Dennoch habe ich versucht, alle wichtigen Informationen möglichst sorgfältig zu recherchieren - kann aber Fehler nicht ausschließen. Da sich die Rechtssprechung / AGBs etc. dynamisch ändern, bezieht sich dieser Artikel auf den Stand vom Juni 2019.

Pixabay: Was darf ich mit den Bildern machen?

Vor dem Jahr 2019 hat Pixabay alle Bilder unter der CCO-Lizenz angeboten, d. h. man konnte die Bilder so verwenden, als wären alle Nutzungsrechte frei. So konnten Bilder und Videos ohne Nachfrage - auch ohne Namensnennung des Fotografen - zu beliebigen Zwecken kopiert, veröffentlicht, bearbeitet oder auf andere Weise genutzt werden.

Seit Januar 2019 hat Pixabay jedoch eine eigene, neue Lizenz eingeführt, die bestimmte Anwendungen untersagt. Die neue Pixabay-Lizenz (Januar 2019) verbietet beispielsweise eine kommerzielle Nutzung, wenn bei der direkten Verwendung der Bilder Einnahmen erzielt werden.

Damit Sie nicht lange suchen müssen, empfehle ich das FAQ und den Artikel "Public Domain Bilder und Bildrechte - Was ist erlaubt und was nicht?" zu lesen, um schnell auf dem neuesten Stand zu kommen.

Da die meisten User die Bilder von Pixabay wahrscheinlich redaktionell nutzen - z. B. um Contents, Webseiten oder Videos zu illustrieren - dürften sie von diesen Spezialfällen nicht betroffen sein.

Pixabay - Bildrechte von Dritten beachten

Wer Pixabay-Bilder verwendet hat im Normalfall somit keine Probleme mit Abmahnungen, da sie für die meisten Verwendungszwecke freigegeben sind. Man sollte aber im Hinterkopf behalten, dass die Motive selbst noch problematisch sein können. Dabei sind insbesondere Aufnahmen von Personen, Geschmacksmustern, Marken etc. zu nennen, die nach dem deutschen Recht noch zusätzlich geschützt sind.

Hier können bei der Verwendung des Bildes also noch die Rechte von Dritten mit ins Spiel kommen. Eine brauchbare Zusammenfassung / Erklärung dieser Themen, können Sie in den folgenden Videos ansehen.

Fotorecht bei Porträts und Personenaufnahmen

Fotorecht bei Sach- und Tierfotos

Pixabay - Bilder und Lizenzen richtig archivieren

Trotzdem liest man immer wieder von Fällen bei denen versucht wird, Bilder von Pixabay abzumahnen. Hier ist es wichtig im Zweifelsfall alle relevanten Daten zur Hand zu haben, um die Berechtigung des Abmahnverfahrens zu entkräften. Zu diesem Zweck will ich Ihnen eine Verfahrensweise zur eigenen Absicherung vorstellen, die mir bislang gute Dienste erwiesen hat.

1. Original-Bilder mit unverändertem Bildnamen archivieren

Speichern Sie immer die Originalbilder mit unverändertem Bildnamen ab. Denn im Bildnamen steckt eine Nummer, mit der man das Bild bei Pixabay leicht wiederfinden kann.

Nehmen wir als Beispiel den Bildnamen "seagull-4226486_1920".

Die rot-markierte Nummer können Sie bei Pixabay auch als Suchbegriff nutzen, um die URL, Lizenz, Urheber etc. wiederzufinden. So kann man leicht wichtige Daten rekonstruieren, um zu beweisen, dass eine Abmahnung unberechtigt ist.

2. Screenshot von Pixabay archivieren

Da manche Bilder auch gelöscht werden und so aus dem Archiv verschwinden, kann man zur Sicherheit noch einen Screenshot der Pixabay-Seite machen, auf der das verwendete Bild zu sehen ist. Dieser Screenshot kann als Nachweis verwendet werden, woher Sie das Bild haben, wer der Fotograf ist und welche Lizenz dort angegeben ist (siehe Abb.).

Tipp: Öffnen Sie beim Screenshot den Kalender, um zusätzlich noch das Datum erkennbar zu machen, wann Sie das Bild archiviert haben.

Pixabay bei Abmahnungen um Hilfe bitten

Wer bei einer Abmahnung Hilfe braucht, kann auch die Betreiber von Pixabay im Forum ansprechen. Wenn man Glück hat, kann man so vielleicht auch mit unvollständigen Daten - z. B. nur dem Bildnamen - noch andere wichtige Daten rekonstruieren, die zur Beweisführung bei Abmahnprozessen wichtig sind.

Außerdem sind dort auch einige Betrüger bekannt, die ungerechtfertigte Abmahnungen aussprechen und so bei ängstlichen Leuten abkassieren wollen.

Damit bin ich mit meinen Tipps am Ende und hoffe, dass Ihnen diese Informationen helfen, die Bilder von Pixabay rechtssicher zu verwenden. Ein Dank an dieser Stelle auch an Pixabay, für die großartige Webseite!

26.06.2019 © seit 06.2019 Heiko Diadesopulus  
Kommentar schreiben