Outlook Express: Gestalten Sie die Anzeige von Outlook selbst

Teaser: In diesem Tipp will ich zeigen, wie einfach es ist, die Anzeige von Outlook Express nach Ihren persönlichen Wünschen zu gestalten. Die Standardeinstellungen von Windows sind nicht jedermans Sache und wer viel mit E-Mails arbeiten muß, legt sich mit der ...

In diesem Tipp will ich zeigen, wie einfach es ist, die Anzeige von Outlook Express nach Ihren persönlichen Wünschen zu gestalten. Die Standardeinstellungen von Windows sind nicht jedermans Sache und wer viel mit E-Mails arbeiten muß, legt sich mit der Zeit einen persönlichen Arbeitsstil zu. Daher lohnt es sich durchaus die Layout-Einstellungen von Outlook einmal näher zu betrachten und die verschiedenen Anzeigemöglichkeiten auszuprobieren bzw. sich für eine Darstellung zu entscheiden, die den eigenen Arbeitsgewohnheiten am ehesten entspricht.

Im Folgenden werde ich Ihnen die Option "Layout" von Outlook vorstellen und die Einstellungsoptionen kurz erklären. Sie finden diese Funktion bei Outlook Express, wenn Sie Outlook starten und im Menü auf "Ansicht" -> "Layout" klicken.

Sie können jede dieser Optionen schnell ausprobieren, indem Sie die betreffende Option mit einem Häkchen versehen und auf "Übernehmen" klicken. Falls Ihnen die Anzeige dieser Option nicht gefallen sollte, entfernen Sie einfach das Häkchen wieder und bestätigen mit "Übernehmen" - schon ist die Originalanzeige wieder da. So können Sie sich schnell und ohne großen Aufwand ein Bild davon machen, was die einzelnen Optionen bewirken.

Es stehen Ihnen dort folgende Optionen zur Verfügung:

1. E-Mailkontakte unter Posteingang ein- oder ausblenden.
Wenn Sie vor die Option "Kontakte" ein Häkchen machen, wird Ihr Adreßbuch unter dem Posteingang eingeblendet. Vorteilhaft daran ist, daß Sie so am schnellsten auf das Adreßbuch zugreifen können. Der Nachteil ist, daß sich die Anzeige des Posteingangs verkürzt. Das kann die Übersicht behindern, wenn Sie sehr viele verschiedene Ordner zum Sortieren angelegt haben, da nun gescrollt werden muß, um alle Ordner zu sehen.

2. Outlookleiste ein- oder ausblenden
Hier wird zusätzlich am linken Rand eine Leiste ein- oder ausgeblendet, die den Posteingang, Postausgang, Gesendete Objekte, Gelöschte Objekte und Entwürfe per Icons anzeigt. IMO recht sinnlos, da diese Optionen auch in der Spalte "Ordner" vollständig angezeigt werden - eine Frage des Geschmacks.

3. Anzeigenleiste ein- oder ausblenden
Hier kann man sich ein Drop-Down-Menü einblenden lassen, das verschiedene Filterfunktionen anbietet. Die Funktion "Gelesene Nachrichten ausblenden" kann recht praktisch sein, da man so in jedem Ordner sofort den Überblick hat, welche E-Mails noch nicht gelesen oder bearbeitet wurden. Sie sehen sofort, ob Sie alle Anfragen bearbeitet haben, ohne im Ordner selbst scrollen zu müssen.

4. Ordnerleiste ein- oder ausblenden
Die Ordnerleiste befindet sich zwischen dem Menü und den Anzeigen. Eigentlich ist sie recht sinnlos, da sie nur zusätzlich anzeigt, welchen Ordner Sie gerade angeklickt haben. Wer sich etwas mehr Platz für die untere Anzeige verschaffen will, kann diese Option getrost wegklicken.

5. Statusleiste ein- oder ausblenden
Die Statusleiste ist die unterste Balkenanzeige von Outlook Express. Hier können Sie sehen, wieviele Nachrichten sich in einem Ordner befinden bzw. wieviele davon ungelesen sind. Außerdem sehen Sie dort eine kleine Animation, wenn Mails abgerufen oder verschickt werden. Eigentlich hat diese Anzeige keinen wirklichen Nutzen. Wer möglichst viel von seinen Mails sehen will, kann die Anzeige ebenfalls deaktivieren.

6. Ordnerliste ein- oder ausblenden
Hier können Sie die Ordner auf der linken Seite ein- oder ausblenden. Eine etwas seltsam anmutende Funktion, da mir völlig unklar ist, wie man zwischen den Ordnern wechseln soll, wenn diese nicht mehr angezeigt werden?

7. Symbolleiste ein- oder ausblenden
Die Symbole befinden sich direkt unterhalb des Outlook-Menüs. Eigentlich recht praktisch, um E-Mails auf einen Klick abzurufen oder das Adreßbuch zu öffnen. Falls Ihnen die Symbole zuviel Platz wegnehmen sollten, empfehle ich den Button "Symbolleiste anpassen ..." anzuklicken und die Option "Kleine Symbole" und "Testbezeichnung ausblenden" zu wählen. Damit bleiben alle Funktionen erhalten, aber Sie bekommen automatisch wieder mehr Platz für die Anzeige der E-Mails.

8. Vorschaufenster ein- oder ausblenden
Die letzte Option blendet das Vorschaufenster der gewählten E-Mails (unterhalb der E-Mail-Liste) ein oder aus. Diese Darstellung ist eine Frage des Geschmacks. Persönlich präferiere ich das Vorschaufenster zu deaktivieren und die E-Mails per Doppelklick gezielt zu öffnen. So kann ich auch verhindern, daß Spam-Mails oder Mails mit Viren ohne mein Einverständnis geöffnet werden.

Mit diesen Möglichkeiten, die Anzeige von Outlook zu verändern, kann sich jeder nach seinen persönlichen Arbeitsgewohnheiten eine individuelle Oberfläche schnell und einfach gestalten.

Viel Spaß beim Einstellen Ihrer persönlichen Outlook Anzeige!

28.06.2012 © seit 08.2006 Aris Rommel  
Kommentar schreiben