Firefox stürzt ab: Fehlerhafte Add-ons entfernen

Obwohl der Browser von Firefox zu den sichersten Browsern zählt, können fehlerhafte Erweiterungen - auch Add-ons genannt - ihn stark verlangsamen oder sogar zum Abstürzen bringen. Add-ons sind kleine Miniprogramms (Apps), die zusätzliche Funktionen zum Browser hinzufügen, die er ansonsten nicht hätte.

Falls Ihnen Firefox beim Surfen zu langsam wird oder gar häufiger abstürzt, können Sie etwas dagegen tun, indem Sie die Add-ons verwalten, deaktivieren oder ganz löschen. In diesem Tipp zeige ich Ihnen, wie es geht.

Wo finde ich die Add-ons bei Firefox?

1. Starten Sie den Firefox-Browser, klicken oben rechts auf das "Listen-Symbol" und dann auf die Option "Add-ons" (siehe folgende Abbildung).

Firefox Add-ons verwalten, deaktivieren, entfernen, löschen

In der folgenden Anzeige sehen Sie bereits eine Liste aller Add-ons, die Sie bei Firefox installiert haben. Rechts, neben jedem Listenpunkt, stehen die Optionen (z. B. Einstellungen, Deaktivieren, Entfernen etc.), die Ihnen zum Verwalten zur Verfügung stehen.

Wie kann ich Firefox schneller machen?

Die einfachste Möglichkeit ist die Add-ons auszumisten, d. h. alle Add-ons zu deaktivieren oder zu entfernen, die Sie nicht wirklich benötigen. Bedenken Sie einfach, dass Add-ons Miniprogramme sind, die Ressourcen verbrauchen. Bei wenigen Add-ons mag man noch nichts merken, aber je mehr Add-ons installiert sind, desto deutlicher geht die Performance in den Keller.

Nicht selten sammeln - gerade experimentierfreudige User - viele Add-ons an, die nach dem ersten Test vergessen werden. Je radikaler Sie ausmisten, desto deutlicher sollte sich die Geschwindigkeit des Browsers wieder erhöhen.

Wie kann ich fehlerhafte Add-ons finden und entfernen / löschen?

Da es Tausende von Add-ons für Firefox gibt, kann ich hier leider keine Liste von bekannten / instabilen Add-ons aufzählen. Aber Sie können selbst nach dem "Trail and error"-Prinzip (Versuch und Irrtum) vorgehen.

Das bedeutet, dass Sie beispielsweise erst einmal alle Add-ons deaktivieren bzw. nur ein Add-on aktiviert lassen. Tritt der Fehler dann nicht mehr auf, wird ein zweites Add-on aktiviert usw. bis Firefox wieder abstürzt. Um die Add-ons zu testen, müssen Sie sie einige Zeit ausprobieren, d. h. nur mit diesem Add-on (oder einer entsprechenden Kombination von Add-ons) surfen.

Das ist zwar etwas mühselig, aber man findet auf diese Weise meist recht eindeutig das fehlerhafte Add-on. Außerdem sollten Sie auch in der Testphase erst einmal wieder "normal" (d. h. ohne ständige Abstürze) surfen können, was schon ein nennenswerter Vorteil ist.

Viel Erfolg beim Deaktivieren, Entfernen oder Löschen von fehlerhaften Add-ons bei Firefox!

22.11.2016 © seit 02.2007 Wacki Bauer  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  3.7 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  3.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 7

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN