Outlook Express: Private Mails mit Hintergrundfarben/Bildern versehen

Teaser: Zugegeben, wer mit der Standardeinstellung von Outlook Mails schreibt, bekommt nur eine relativ dröge Ansicht geboten. Falls Ihnen die recht trockene und sachliche Darstellung - schwarze Schrift auf weißem Papier - nicht mehr gefallen sollte, dann könn ...

Zugegeben, wer mit der Standardeinstellung von Outlook Mails schreibt, bekommt nur eine relativ dröge Ansicht geboten. Falls Ihnen die recht trockene und sachliche Darstellung - schwarze Schrift auf weißem Papier - nicht mehr gefallen sollte, dann können Sie ohne großen Aufwand Ihre Mails etwas farbiger und ansprechender gestalten.

Outlook selbst bietet schon mit der Standardinstallation 14 verschiedene Layouts zur Auswahl an, mit denen Sie den E-Mailverkehr etwas farbenfroher gestalten können. Damit Sie sich vorstellen können, was Sie erwartet, habe ich hier vier Screenshots der angebotenen Hintergründe abgebildet:

Beispiel 1 - Hintergrund "Blätter"

Hintergrundbild Outlook Blätter

Beispiel 2 - Hintergrund "Natur"

Hintergrundbild Outlook Natur

Beispiel 3 - Hintergrund "Sonnenblume"

Hintergrundbild Outlook Sonnenblume

Beispiel 4 - Hintergrund "Efeu"

Hintergrundbild Outlook Efeu

Wenn Ihnen die Idee gefällt, Ihre Mails künftig mit nett gemachten Hintergründen zu versenden, folgt nun, wie es gemacht wird:

Wie kann ich Hintergrundfarben und Bilder in meine Mails einfügen?

Dies ist wirklich ganz einfach! Starten Sie zunächst Outlook Express und legen Sie eine neue Mail (Neue Nachricht) an. Im Menü der Mail finden Sie den Punkt "Nachricht" -> Neu mit -> schon 7 vorgefertigten Hintergründen von Outlook. In der Option "Briefpapier auswählen" werden insgesamt 14 verschiedene Layouts angeboten, die Sie als Hintergrund wählen können.

Besonders kreative Köpfe finden unter der Option "Briefpapier auswählen" zusätzlich die Möglichkeit auch eigene Layouts zu erstellen. So leicht können Sie Ihren E-Mail-Verkehr künftig farbenfroher machen.

Viel Vergnügen!

05.07.2012 © seit 08.2006 Andrea Munich  
Kommentar schreiben