Internet Explorer: Automatisch die neueste Version einer Webseite anzeigen lassen

Teaser: Der Internet Explorer hat eine spezielle Funktion standardmäßig eingestellt, in der aufgerufene Webseiten (deren Texte, Bilder etc.) als sogenannte "Temporäre Internet Dateien" gespeichert werden. Diese Funktion geht auf die Geschichte des Internets ...

Der Internet Explorer hat eine spezielle Funktion standardmäßig eingestellt, in der aufgerufene Webseiten (deren Texte, Bilder etc.) als sogenannte "Temporäre Internet Dateien" gespeichert werden. Diese Funktion geht auf die Geschichte des Internets zurück -> lange Zeit gab es nur ISDN-Verbindungen, deren Übertragungsgeschwindigkeit mit ca. 7 Kb/ Sek. relativ langsam war, d.h. die Ladezeiten von Internetseiten (von durchschnittlich 50 kb oder mehr) konnte einige Sekunden in Anspruch nehmen. Daher überlegten sich findige Entwickler, wie man bei den Übertragungszeiten die Daten reduzieren kann - die Idee der "Temporären Internet Dateien" war geboren.

Warum zeigt mein Browser überhaupt veraltete Seitendarstellungen an?

Das Ganze funktioniert wie folgt - Sie rufen eine Webseite auf und Ihr Browser speichert (beim erstmaligen Aufruf) den HTML Code (plus Bilder etc.) in einer temporären Datei. Wenn Sie die Seite ein zweites Mal aufrufen, müssen nicht mehr alle Daten aus den Internet geladen werden, denn der Browser überprüft automatisch, ob die benötigen Texte und Bilder bereits auf Ihrer Festplatte gespeichert sind.

Der Vorteil ist klar - ab dem zweiten Aufruf müssen wesentlich weniger Daten übertragen werden - die Seite baut sich viel schneller auf. Der Nachteil ist, daß der Browser in der Standardeinstellung künftig Veränderungen der Seite in den wenigsten Fällen erkennt bzw. fehlerfrei anzeigt. Besonders ärgerlich wird es, wenn Sie selbst eine Webseite entwerfen (d.h. ständig neue Versionen hochladen und ansehen wollen) oder selbst Webseiten besuchen, die oft verändert werden.

Neueste Seitenversion in Browser mit Funktionstasten aktualisieren ...

Normalerweise löst man das Problem, in dem man die Funktionstaste "F5" benutzt. Dann lädt der Browser die Webseite neu aus dem Internet, womit viele Anzeigenfehler beseitigt sind. Dies funktioniert leider nicht immer, denn der Internet Explorer setzt sogenannte "Zeitmarkierungen" und lädt eine neue Version nur, wenn er die "Zeitmarkierung" als veraltet einstuft. Ein Trick dies zu verhindern ist -> drücken Sie die Tastenkombination "STRG und F5" gleichzeitig, dann werden garantiert alle Daten aus dem Internet geladen.

Seiten über Tastenkombinationen neu zu laden, kann aber - falls Sie z.B. eigene Seiten entwerfen und häufig ändern - ebenfalls irgendwann ziemlich nervig werden. Falls Sie mittlerweile DSL benutzen, können Sie sich diese Funktion völlig sparen, da mit Übertragungsraten von 1000 Kb bis 6000 Kb pro Sekunde selbst sehr großen Seiten schnell geladen werden.

Neue Seitenversion automatisch im Browser aktualisieren lassen ...

Wenn Ihnen das ständige Drücken der Funktionstasten auf die Nerven geht, können Sie dies auch vom Browser selbst erledigen lassen. Sie müssen hierzu nur folgendes machen:

  • Öffnen Sie den Internet Explorer und klicken Sie im Menü auf den Punkt "Internetoptionen".
  • Wählen Sie den Reiter "Allgemein" und klicken Sie dort unter der Option "Temporäre Internetdateien" den Button "Einstellungen ..." an.
  • Wählen Sie im Fenster "Einstellungen" die Checkbox vor dem Eintrag "Bei jedem Zugriff auf die Seite" aus.
  • Bestätigen Sie die Änderung, in dem sie zweimal die Fenster mit dem OK-Button schließen.

Damit lädt der Internet Explorer künftig bei jedem Aufruf die Webseiten komplett neu. Die meisten browserbedingten Anzeigenfehler gehören somit der Vergangenheit an.

Für DSL User würde ich diese Einstellung als Standard empfehlen. Falls Sie selbst noch über ISDN surfen, kann so eine Umstellung sinnvoll sein, wenn Sie häufig hintereinander geänderte Webseiten aufrufen wollen, wie es beispielsweise bei der Erstellung einer eigenen Webseite der Fall ist. Dann sparen Sie sich ebenfalls einen zusätzlichen Ladevorgang (erst veraltete Seite aufrufen und dann mit F5 aktualisieren).

05.07.2012 © seit 06.2006 Heiko Diadesopulus  
Kommentar schreiben