Lippenherpes: Hausmittel gegen Bläschen an der Lippe

Manchmal bilden sich kleine, schmerzende, rötlich aussehende Bläschen an der Lippe, die der Volksmund Fieberbläschen - oder Lippenherpes - nennt. Ärzte schätzen, dass bis zu 90 Prozent aller Menschen mit diesem Virus schon in Kontakt gekommen sind und ihn in sich tragen.

In diesem Artikel gebe ich einige allgemeine Informationen rund um den Lippenherpes.

Sie erfahren die Symptome, Ursachen, den "normalen" Krankheitsverlauf und bekommen am Ende Informationen über einige Hausmittel, die gegen Bläschen an der Lippe helfen.

Bedenken Sie bitte, dass ein allgemeiner Artikel bei der Diagnose und Behandlung keinen kompetenten Arzt ersetzen kann. Suchen Sie also im Zweifelsfall immer Ihren Hausarzt auf, der Ihren Fall einschätzen kann.

Lippenherpes: Hausmittel gegen Bläschen an der Lippe

Ursachen: Wie bekommt man Lippenherpes?

Die Ansteckung mit den Viren geschieht häufig unbemerkt und bei vielen Menschen schon vor dem 6. Lebensjahr. Obwohl etwa 90 Prozent aller Menschen diesen Virus in sich tragen, bricht er nur selten aus. Nur bei ca. 20 bis 30 Prozent, erscheinen gelegentlich Bläschen an der Lippe. Dies oft dann, wenn das Immunsystem durch Krankheiten vorübergehend geschwächt ist - manchmal auch nach Operationen, Bluterkrankungen oder Einnahmen von Medikamenten.

Lippenherpes Ursachen Meist verharrt der Virus in einem "Ruhemodus", deshalb kann es auch Jahre dauern, bis es zum ersten Ausbruch kommt. Nach heutigen Erfahrungen geht man davon aus, dass man gegen den Virus des Lippenherpes nicht immun werden kann. Unser Immunsystem kann ihn jedoch meist recht gut in Schach halten.

Statistisch gesehen bricht Lippenherpes mit zunehmenden Alter immer seltener aus. Die Übertragung erfolgt gewöhnlich über den Speichel oder engen Hautkontakt zu anderen Personen.

Einige mögliche Ursachen für Lippenherpes sind:

  • Tröpfcheninfektionen (Niesen, Husten, Reden)
  • Schmierinfektionen über gemeinsam genutzte Gegenstände - z. B. Besteck, Gläser, Zahnbürste etc.
  • Hautkontakt beim Küssen, Schmusen, Geschlechtsverkehr.

Mögliche Ursachen für den Ausbruch sind:

  • Infektionskrankheiten / Fieber (Volksmund "Fieberbläschen)
  • Hormonelle Umstellungen (Menstruation / Schwangerschaft)
  • Nervliche Belastungen (Stress, Angst, Trauer).

Wer die Ursachen und Übertragungswege kennt, kann entsprechend vorbeugen, damit sich der Partner (oder Kinder) nicht direkt infizieren.

Symptome bei Lippenherpes

Einige Betroffene spüren schon einige Stunden (bis zu einem Tag) vor dem Ausbruch ein leichtes Brennen, Kribbeln oder Spannungsgefühl an den Lippen. Hier kann ein Gang zum Arzt helfen, der antivirale Mittel (als Gel oder Creme) verschreiben kann, um den Ausbruch zu stoppen oder zu lindern. Beim ersten Ausbruch schwellen normalerweise auch die Lymphknoten spürbar an.

Lippenherpes blase an der LippeDie Bläschen sind rötlich und berührungsempfindlich, füllen sich mit Flüssigkeit und platzen nach ein paar Tagen auf. Die zurückbleibende Wunde verkrustet und verschwindet innerhalb von 8 bis 14 Tagen. Solange kein Schorf die Wunde bedeckt, können sich andere daran infizieren.

Sollten sich die Symptome verschlimmern - schmerzende Bläschen im Mund, hohes Fieber - ist sofort ein Arzt zu konsultieren. Normalerweise verläuft die Krankheit aber ohne ernste Komplikationen.

Hausmittel gegen Lippenherpes

Wenn Sie nichts unternehmen, verschwinden die Bläschen an der Lippe nach etwa 8 bis 14 Tagen von selbst. Einige schwören aber auch auf bestimmte Hausmittel, die gegen Lippenherpes helfen sollen.

Als Hausmittel gegen Lippenherpes zählen:

  • Zahnpasta
  • Heilerde
  • Melissenextrakt.

Hausmittel: Bläschen mit Föhn austrocknen

Richten Sie den Föhn auf die betroffenen Stellen. Gehen Sie so nah, wie es Ihnen möglich ist und ohne, dass es zu Verbrennungen kommt, an die Bläschen heran. Entfernen Sie bei zu starker Hitzeempfindung den Abstand vom Föhn zur Haut. Seien Sie vorsichtig und verbrennen Sie sich nicht!

Hausmittel gegen Lippenherpes: Bläschen an der Lippe föhnen

Diese Art der "Wärmebehandlung" sollte begonnen werden, wenn die ersten Bläschen auftauchen. Einige Bekannte von mir haben aber auch bei einem späteren Einsatz des Föhns noch gute Erfahrungen gemacht.

Empfohlen wird, die Bläschen 2 mal am Tag - morgens und abends - ca. 1 bis 2 Minuten lang zu föhnen. Einige Betroffene empfehlen die Anwendung dieser Methode sogar bis zu 4 mal am Tag. Das Wachstum der Bläschen sollte sofort aufhören bzw. die Bläschen sollten sich nach etwa 2 bis drei Tagen vollständig zurückbilden!

Tipp: Um die Wärmebehandlung zu optimieren, kann man einen Trichter plus Föhn verwenden. So kann man die Hitze des Föhns gut auf einen Punkt konzentrieren.

Lippenherpes föhnen: Warum hilft der Föhn?

Lippenherpes Bläschen an der Lippe HausmittelDer Organismus reagiert auf Viren und Bakterien normalerweise mit Fieber, um sie loszuwerden. Mit der heißen Luft simuliert man das "Fieber" quasi künstlich und lokal begrenzt. Je früher das passiert, desto schneller erkennt man die abklingende Wirkung. Es gibt jedoch auch Menschen, bei denen diese Methode nicht funktioniert.

Was ich persönlich an dieser Methode so herausragend finde, ist das schnelle Verschwinden der Bläschen. Sie hören sofort auf zu jucken, zu nässen und bilden sich wesentlich schneller zurück, als bei den anderen Methoden, die ich ausprobiert habe. Außerdem ist sie kostenlos und ein Föhn fast überall und schnell zur Hand.

Damit bin ich mit meinen Tipps und Informationen am Ende und hoffe, dass Sie einiges davon brauchbar finden und anwenden können.

Viel Erfolg mit den Hausmitteln gegen Lippenherpes!

13.03.2018 © seit 11.2015 Andrea Munich  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an kommentare@philognosie.net.