Schwimmende Kerzen: Kreative Party-Dekoration selber machen

Eine nette und billige Idee für kreative Partydekorationen ist, abends die Festräume mit schwimmenden Kerzen zu beleuchten. Hier kann man mit ein paar guten Ideen vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung ausprobieren.

Ich werde Ihnen in diesem Tipp einige kreative Ideen vorstellen, die Sie selbst ausprobieren oder - nach Lust und Laune - modifizieren können.

Material:

  • Kerzendocht
  • Wachs (hier kann man auch verschiedenfarbige Wachsorten besorgen - oder Bienenwachs für einen guten Duft etc.)
  • feiner Sand
  • Alufolie
  • Walnüsse
  • Teelichter
  • eine schöne Glas- oder Keramikschüssel

schwimmende Kerzen Party Deko selbst gemachtDie simpelste Art Schwimmkerzen zu basteln, ist einfach fertige Teelichter zu nehmen - hier brauchen Sie nichts weiter zu machen (siehe auch unten). Wenn Sie noch etwas kreativer sein wollen, können Sie Folgendes tun:

Erwärmen Sie die Kerzen (oder Wachsreste) in einem Wasserbad so lange, bis es flüssig (gießfähig) ist.

1. Idee: Schwimmkerzen mit Walnussform

Brechen Sie die Walnüsse so auf, dass sie jeweils zwei ganze Hälften haben und entfernen Sie den Inhalt. Legen Sie eine Wahlnussschale auf einen weichen Boden und gießen Sie flüssiges Wachs hinein. Den Docht gleich nach dem Eingießen hineinstecken und kurz warten, bis das Wachs wieder stockig wird. Dabei ist es praktisch, wenn das Wachs nicht zu heiß ist, sonst wartet man eine Weile, bis das Wachs wieder fest wird.

2. Idee: Schwimmkerzen in Plätzchenformen gießen

Nehmen Sie ein paar alte Plätzchenformen. Fetten Sie die Ränder, an denen das Wachs die Form berühren wird, ein wenig ein und stecken Sie die Form in Sand. Gießen Sie das flüssige Wachs in die Plätzchenform und stecken Sie gleich danach einen Docht hinein. Abwarten, bis das Wachs abgekühlt ist - dann die fertige Kerze aus der Form drücken.

3. Idee: Brennende Wachskerzenschiffchen basteln

Formen Sie aus der Alufolie eine Form, die einem Schiffsrumpf gleicht. Das Innere wird wieder ein wenig eingefettet, sodass das Wachs nicht an dem Alu haften kann. Gießen Sie dann wieder das flüssige Wachs in die Aluform und stecken anschließend - je nach Größe des Schiffsrumpfes - ein oder mehrere Dochte hinein. Sobald das Wachs kalt ist, vorsichtig aus der Form herausholen. Mit einem Messer die Form des Schiffsrumpfes so gestalten (schnitzen), wie man ihn haben will. Bei kleinen Schiffchen kann es ganz witzig sein, zusätzlich aus einem Schaschlikstäbchen und einem kleinen Papierchen - ein Segel (mit etwas Abstand zur Flamme) anzubringen.

Dekoration für die Partie ...

Füllen Sie die Glas- oder Keramikschüssel voll mit Wasser. Sie können zusätzlich auf den Grund ein paar Steinchen legen, Rosenblätter oder ganze Blüten mit hineingeben und am Ende ihre Schwimmkerzen dazutun.

Falls Sie auf guten Geruch wert legen, können Sie in das Wasser noch ein paar Tropfen eines Duftöls ihrer Wahl geben.

Dies nur mal zur Anregung - Ihnen fallen sicher noch viel mehr geniale Ideen ein, wie man noch mehr Formen und Farben herausholen kann.

Viel Spaß!

31.05.2016 © seit 08.2005 Heiko Diadesopulus  
Kommentar schreiben