Laternen und Lampions aus Luftballons selber basteln

In diesem Tipp erfahren Sie, wie Sie aus Luftballons tolle Lampions (oder Laternen) selber basteln. Solche Lampions können Sie auf vielfältige Weise verwenden - für Kindergeburtstage, zum Schmücken bei Festen und Partys oder einfach als Dekoration im Haus.

Bevor Sie beginnen, brauchen Sie zunächst ein paar Utensilien.

Materialliste (pro Lampion/ Laterne):

  • Luftballons
  • Tapetenkleister (ca. 500 ml) - reicht für mehrere Lampions
  • ein Teelicht
  • Schere
  • Malfarben
  • Kleber (UHU)
  • durchscheinendes Papier (Pergament- oder Transparentpapier)
  • 500 ml Gips - reicht für mehrere Lampions
  • Stecken oder Rundholz ca. 60 cm lang (es geht auch ein ganz normaler Ast)

Wie bastel ich den Lampion/ Laterne?

1. Blasen Sie einen Luftballon auf und machen Sie einen Knoten, sodass keine Luft mehr entweichen kann

2. Rühren Sie den Tapetenkleister an.

Laternen Lampions selber basteln für Kinder3. Tauchen Sie das Transparent- oder Pergamentpapier in den Tapetenkleister und kleben die feuchten Papierstückchen auf den Luftballon (siehe Bild - gelber Bereich). Hier können Sie mit kleineren Papierstücken Formen und Farben auf dem Lampion frei gestalten.

Lassen Sie den Bereich etwa 12 cm - vom Knoten aus gerechnet (siehe Bild - weißer Bereich rund um den Knoten) - frei. Es sollten ca. 6-8 Lagen Transparentpapier auf den Ballon aufgeklebt werden.

4. Kleiner Gag: Sie können am Ende auch ein Bildchen - z. B. ein Fotoausdruck Ihres Kindes - oder auch ein ausgeschnittenes Bild aus einer Zeitung als Verzierung aufkleben. Kindern macht es oft Spaß einen eigenen "Drachenlampion" oder "Pferdelampion" zu haben.

5. Den feuchten Lampion am Knoten zum Trocknen aufhängen - es kann mehrere Tage dauern, bis der Tapetenkleister voll durchgehärtet ist.

6. Sobald die Laterne trocken ist, können Sie sie mit Malfarben bemalen.

Lampions Laterne Basteln Kinder7. Nach dem Bemalen lassen Sie den Luftballon platzen (mit einer Nadel oder Ähnlichem) und holen ihn vorsichtig aus der Form heraus.

8. Gießen Sie auf den Lampionboden eine etwa 5 cm hohe Gipsschicht und stecken in den feuchten Gips das Teelicht hinein. Der Gips soll verhindern, dass die Wärme des Teelichts die Lampionhülle verbrennt.

9. Stechen Sie mit einer Nadel zwei Löcher in den Lampion und befestigen Sie daran die Schnur. Am anderen Ende der Schnur befestigen Sie den Stecken. Achten Sie darauf, dass die Schnur am Stecken nicht rutschen kann.

Fertig!

Viel Spaß beim Basteln!

07.07.2016 © seit 08.2005 Uwe Bartlos

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.7 Gesamtbewertung

  4.5 Thema
  4.8 Information
  4.8 Verständlichkeit

Stimmen: 4

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN