Auto fahren in USA: Nützliche Tips zum Ausleihen von Mietwagen

Teaser: Wenn Sie eine kleine Reise in die USA planen und dort selbst mit einem Auto fahren wollen, können einige Tips von Vorteil sein. Denn mit ein paar Vorkenntnissen sparen Sie möglicherweise viel Zeit und Nerven. 1. Internationalen Führerschein besorgen ...

Wenn Sie eine kleine Reise in die USA planen und dort selbst mit einem Auto fahren wollen, können einige Tips von Vorteil sein. Denn mit ein paar Vorkenntnissen sparen Sie möglicherweise viel Zeit und Nerven.

1. Internationalen Führerschein besorgen

Besorgen Sie sich sicherheitshalber bei Ihrer Zulassungsstelle einen Internationalen Führerschein - das müßte schnell und ohne großen Aufwand machbar sein.

2. ADAC-Clubausweis mitnehmen

Wenn Sie einen ADAC-Clubausweis haben, nehmen Sie diesen mit. Der ADAC arbeitet nämlich mit der amerikanischen AAA (American Automobil Associatio) - dort "Triple A" genannt - zusammen, die in den USA viele nützliche Dienstleistungen anbietet.

Das Touristik-Material des AAA ist hervorragend! Dort können Sie sich Straßenkarten, "Tour Books" mit Hotelverzeichnis und Beschreibungen verschiedener Sehenswürdigkeiten sowie "Camp Books" mit Informationen über Campingplätze besorgen. Dieses Material bekommen Sie kostenlos, wenn Sie Ihren gültigen ADAC-Ausweis vorlegen.

Sie können sich vom ADAC auch ein sogenanntes TourSet für USA zusammenstellen lassen, das eine Menge nützliche Informationen enthält. Mehr zum TourSet erfahren Sie über den Link "ADAC-Reiseservice".

3. Autovermietung - Mietwagen

Wenn Sie einen Mietwagen fahren wollen, ordern Sie ihn besser vorab in Deutschland. Hier bekommen Sie wesentlich günstigere "Visit-USA-Tarife" angeboten, als in den USA. Überlegen Sie sich vorher genau, welche Versicherung Sie auf das Fahrzeug abschließen wollen. Haftpflichtversicherte Fahrzeuge sind oft nur mit einer geringen Deckungssumme versichert. Eine Vollkaskoversicherung "CDW" (Collision Damage Waiver) kostet mit ca. 10 bis 15 Dollar pro Tag etwas mehr, dafür können Sie friedlich schlafen.

Wer seinen Mietwagen in den USA bucht, sollte prüfen, ob er einen Rabatt bekommen kann. Oft berechtigt schon die Mitgliedschaft in einem Automobil-Club, eine Meilenkarte einer Fluggesellschaft oder eine Kundenkarte einer Hotelkette zu einem Rabatt. Besonders bei kleineren Autovermietern sollten Sie auf den Zustand der Fahrzeuge achten. Manche Fahrzeuge weisen erhebliche Sicherheitsmängel auf.

Auch Ihr Alter ist wichtig: Viele Mietwagenfirmen geben Ihre Fahrzeuge erst an Fahrer über 21 Jahre ab, manche sogar erst an Fahrer über 25 Jahre. Ihr Führerschein sollte mindestens ein Jahr alt sein.

Autovermieter in den USA vermieten ihre Fahrzeuge nur gegen Vorlage einer Kreditkarte. Der Grund ist einfach: Wenn das Fahrzeug verschwindet, kassiert der Verleiher den Betrag für einen Autoneukauf über Ihre Kreditkarte und hat ein gutes Geschäft gemacht.

Soweit ein grober Überblick über das Thema. Wenn Sie sich noch detaillierter informieren wollen, empfehle ich folgende Website: "Usatipps.de - Mietwagen". Diese Seite enthält viele interessante und detaillierte Informationen zum Thema Mietwagen, eine der besten Seiten, die ich im Internet fand!

Viel Spaß in den USA!

04.03.2013 © seit 02.2006 Wacki Bauer  
Kommentar schreiben