Word 2007 / 2010: Texte in Dokumenten auf Änderungen vergleichen

Wenn wir alleine oder mit anderen zusammen Texte schreiben, speichern wir manchmal verschiedene Versionen von einem Text auf der Festplatte ab. Um die Änderungen in verschiedenen Texten nachvollziehen zu können, müssen wir die beiden Texte miteinander vergleichen. Das rein "mechanisch" zu tun – sprich die Texte auszudrucken und Wort für Wort zu vergleichen – ist sehr mühsam.

Daher will ich in diesem Tipp zeigen, wie Sie mit den Schreibprogrammen Word 2007 und Word 2010 mit einer bestimmten Funktion Texte quasi automatisch miteinander vergleichen können. So lassen sich Textänderungen viel schneller und genauer finden.

Wie kann ich Textänderungen schnell mit Word 2007 / 2010 finden bzw. vergleichen?

1. Starten Sie Ihr Textbearbeitungsprogramm Word 2007 bzw. 2010. Klicken Sie dann dort auf die Schaltfläche "Vergleichen".

2. Im nächsten Fenster werden Sie aufgefordert, das "Originaldokument" anzugeben. Um das Dokument einzustellen, klicken Sie auf dem Pfeil nach unten (der Dropdown-Liste) und anschließend auf das richtige Dokument. Ist es dort nicht zu finden, klicken Sie den Ordner daneben (für "Durchsuchen") an -> navigieren Sie zu dem Ort auf der Festplatte, an dem das Dokument gespeichert ist, und wählen Sie es aus.

3. In der gleichen Art wird das Vergleichsdokument ausgewählt. Hierzu brauchen Sie nur die Option "Überarbeitetes Dokument" anzuklicken -> dort stellen Sie dann (wie in Punkt 2 bereits beschrieben) das Dokument ein, mit dem das Original verglichen werden soll.

4. In der nachfolgenden Ansicht des Textes sind bestimmte Passagen farbig (rot) hervorgehoben. Die farbig markierten Textpassagen zeigen die Unterschiede – oder Änderungen – der beiden Dokumente. Hier können Sie entscheiden, ob die Änderungen (farbigen Markierungen) übernommen werden sollen oder nicht.

Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf eine rot markierte Textpassage und wählen Sie dann unter den Optionen entweder …

  • "Änderung annehmen" (falls die entsprechende Passage beibehalten werden soll) bzw.
  • "Änderung ablehnen" (wenn Sie die Änderung löschen wollen)

Gehen Sie so schrittweise alle farbig markierten Stellen im Dokument durch, bis Sie mit der vorliegenden Version zufrieden sind.

So haben Sie nun am Ende eine "Endversion" des Textes erstellt, der genau Ihren Vorstellungen entspricht. Jetzt müssen Sie nur noch die Endversion des Textes abspeichern und am besten so benennen bzw. kennzeichnen, dass Sie diese "Endversion" jederzeit wiederfinden bzw. als "Endversion" erkennen können.

Tipp: Hier kann es nach dem Abspeichern der Endversion nützlich sein, die vorherigen Entwürfe zu löschen, damit man später auf einen Blick die "richtige" Version des Textes erkennen kann.

Viel Spaß beim Überarbeiten und Vergleichen Ihrer Texte!

Aris Rommel

Scroll to Top