Windows 7: Sensible Daten auf geheimer (versteckter) Festplatte speichern

Teaser: Wer sich einen PC mit anderen Benutzern teilen muss, will manchmal persönlichen Daten vor fremden Blicken schützen. Damit andere Benutzer des PCs die eigenen Daten nicht finden können, kann man verschiedene Strategien anwenden, um sie u ...

Wer sich einen PC mit anderen Benutzern teilen muss, will manchmal persönlichen Daten vor fremden Blicken schützen. Damit andere Benutzer des PCs die eigenen Daten nicht finden können, kann man verschiedene Strategien anwenden, um sie unsichtbar zu machen bzw. sie gut zu verbergen. In diesem Artikel will ich zeigen, wie Sie eine virtuelle Festplatte auf dem PC mit Windows 7 anlegen können, um Ihre sensiblen Daten dort zu verstecken.

Wie kann ich eine versteckte, virtuelle Festplatte auf meinem PC einrichten?

1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol (ehemals Start-Button) in der Taskleiste und wählen Sie mit einem Rechtsklick die Option "Computer" aus. Im aufklappenden Menü wählen Sie dann den Punkt "Verwalten".

2. Im nächsten Fenster klicken Sie auf die Option "Datenträgerverwaltung". Dort wählen Sie dann oben im Menü den Punkt "Aktion" und dann "Virtuelle Festplatte erstellen".

3. Im nächsten Fenster namens "Virtuelle Festplatte erstellen und anfügen" klicken Sie auf den Button "Durchsuchen" und geben der geheimen Festplatte einen Namen z. B. "Geheime Festplatte" (ohne Anführungszeichen). Diese können Sie dann beispielsweise im Ordner "Dokumente" speichern -> Klick auf "Dokumente" und dann den Button "Speichern".

4. Als Nächstes geben Sie die Größe des Laufwerks an. Dabei sollten Sie wissen, dass die virtuelle Festplatte auf dem Laufwerk C:\ angelegt wird. Vergeben Sie also nur so viel Speicherplatz, dass für das Betriebssystem bzw. für sonstige Programme und Installationen genügend Platz verbleibt. Die Voreinstellung steht auf Megabyte, d. h. wenn Sie 1 Gigabyte oder mehr vergeben wollen, müssen Sie die Angabe entsprechend umstellen (auf MB klicken und im Dropdown GB wählen). Klicken Sie dann auf "OK" und die virtuelle Festplatte wird erstellt.

5. Sobald die virtuelle Festplatte fertig erstellt ist, machen Sie darauf einen Rechtsklick (z. B. Datenträger 3 - Unbekannt - 1 GB - Nicht initialisiert) und wählen Sie "Datenträgerinitialisierung" und "OK". Dann klicken Sie z. B. auf "1 GB Nicht zugeordnet" (Größe hängt von den gewählten Einstellungen ab) und dann auf "Neues einfaches Volumen" -> dann 4 Mal auf "Weiter" und auf "Fertig stellen". Die Anzeige sollte dann in etwa so aussehen "Volume (E:) 1 GB NTFS Fehlerfrei ... etc.)

Das neue Laufwerk können Sie dann ganz normal über den Explorer aufrufen und beliebig Daten darauf speichern.

Wie mache ich die virtuelle Festplatte "unsichtbar"?

Damit das Laufwerk "unsichtbar" wird, genügt ein Neustart von Windows oder Sie klicken: "Windows Button" -> Rechtsklick auf "Computer" -> "Verwalten -> "Datenträgerverwaltung" -> mit rechter Maustaste auf das geheime Laufwerk klicken und die Option "Virtuelle Festplatte trennen" und "OK" wählen.

Wie mache die virtuelle Festplatte wieder sichtbar?

Zum Sichtbarmachen der virtuellen Festplatte klicken Sie: "Windows Button" -> Rechtsklick auf "Computer" -> "Verwalten -> "Datenträgerverwaltung" -> im Menü oben die Option "Aktion" und "Virtuelle Festplatte anfügen" wählen. Dann auf "Durchsuchen" klicken - Speicherort z. B. "Dokumente" wählen und dann doppelt auf den Festplattennamen (z. B. "Geheime Festplatte.vhd") und "OK" klicken. So wird das geheime Laufwerk wieder im Explorer angezeigt.

Viel Spaß mit Ihrer versteckten Festplatte!

28.06.2012 © seit 11.2010 Heiko Diadesopulus  
Kommentar schreiben