Win XP Home: Zugriff auf die zweite Festplatte wird verweigert

Teaser: Wenn der alte Computer den Dienst versagt, wird man versuchen die gespeicherten Daten der alten Festplatte zu retten. Um an die Daten der alten Festplatte wieder heranzukommen, können Sie diese an einem funktionierenden Computer (als zweite Festplatte) ...

Wenn der alte Computer den Dienst versagt, wird man versuchen die gespeicherten Daten der alten Festplatte zu retten. Um an die Daten der alten Festplatte wieder heranzukommen, können Sie diese an einem funktionierenden Computer (als zweite Festplatte) anschließen und darüber die Daten auf CD oder DVD archivieren.

Aber auch bei dieser Datenrettungsmethode kann einiges schief gehen. Damit der andere Computer die alte Festplatte überhaupt korrekt erkennen kann, muß die Haupt-Festplatte als "Master" und die sekundäre Festplatte als "Slave" gejumpert sein. Wie die Jumper korrekt gesetzt werden müssen, wird normalerweise direkt auf der jeweiligen Festplatte - als Bild oder Diagramm - angegeben.

Wird die alte Festplatte erst einmal erkannt, kann es weiterhin sein, daß der Zugriff trotzdem verweigert wird. Eine typische Fehlermeldung wäre: "Auf D:\Volume kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert." Manche Festplatten versuchen über eine Schutzfunktion zu verhindern, daß "Unbefugte" an die gespeicherten Daten herankommen. Die Festplatte hat in diesem Fall registriert, daß sie in einem anderen Computer verbaut ist und verweigert so den Dienst.

Was kann ich tun, um trotzdem an die Daten meiner alten Festplatte zu kommen?

1. Starten Sie den Computer im abgesicherten Modus, d.h. drücken Sie direkt beim Neustart die Funktionstaste F8. Es erscheint dann ein schwarzer Bildschirm, auf dem erweiterte Start-Optionen angeboten werden. Wählen Sie die Option "Abgesicherter Modus" mit den Pfeiltasten aus und drücken Sie die Eingabetaste. Loggen Sie sich anschließend im Anmeldefenster als Administrator ein.

2. Sobald das System vollständig hochgefahren ist, klicken Sie auf den Start-Button -> Arbeitsplatz -> und wählen Sie mit einem Rechtsklick das Laufwerk (Festplatte) aus, das den Zugriff verweigert hat. Wählen Sie aus den Optionen "Eigenschaften" und "Sicherheit" aus.

3. Als nächstes suchen Sie unten im Fenster den Punkt "Erweitert" und klicken im folgenden Fenster auf "Besitzer". Dort wählen Sie den Punkt "Administratoren" aus (zwei Köpfe - nicht Administrator!) - die Option sollte nun blau hinterlegt sein.

4. Setzen Sie nun per Mausklick einen Haken vor die Option "Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen" (aktiviert) und klicken Sie anschließend auf "Übernehmen".

5. Daraufhin sollte ein Fenster erscheinen (Sicherheitseinstellungen), das anzeigt, daß die Zugriffserlaubnis umgestellt wird. Die Umstellung der Zugriffsrechte kann einige Minuten dauern. Sobald die Umstellung der Zugriffserlaubnis abgeschlossen ist, klicken Sie alle Fenster mit OK zu.

Nun sollten Sie endlich wieder Zugriff auf die Daten ihrer alten Festplatte haben, d.h. Zugriff und Speichern - oder Sichern der Daten - ist nach dieser Umstellung der Zugriffsrechte wieder möglich.

Viel Erfolg beim Sichern Ihrer Daten!

06.03.2013 © seit 03.2007 Aris Rommel  
Kommentar schreiben