Win XP - Herunterfahren des Computers deaktivieren

Teaser: Es gibt einige Viren, die versuchen den Computer nach kurzer Betriebszeit herunterzufahren. Damit soll verhindert werden, daß der jeweilige User genug Zeit hat sich um seinen infizierten PC zu kümmern. Dies ist sehr ärgerlich - zumal gerade die Fehlers ...

Es gibt einige Viren, die versuchen den Computer nach kurzer Betriebszeit herunterzufahren. Damit soll verhindert werden, daß der jeweilige User genug Zeit hat sich um seinen infizierten PC zu kümmern. Dies ist sehr ärgerlich - zumal gerade die Fehlersuche sehr zeitaufwendig sein kann. Allein das Durchsuchen der Festplatte mit einem Virenscanner - z.B. Antivir - kann je nach Größe der Festplatte durchaus eine knappe Stunde dauern.

Wenn Sie Viren dieser Art auf Ihrem Computer haben oder jemanden kennen, der sich mit diesem Problem herumplagt, so müssen Sie nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Windows hat einen speziellen Befehl, mit Hilfe dessen man das Herunterfahren des Computers unterbinden kann. Dies sollte Ihnen genug Zeit verschaffen Ihren PC zu verarzten.

Wie kann ich das Herunterfahren von Windows XP unterbinden?

  1. Drücken Sie den Start-Button in der Taskleiste und wählen Sie im Menü die Option "Ausführen".
  2. Geben Sie in die Kommandozeile (hinter "Öffnen:") den Befehl "shutdown.exe -a" (zwischen shutdown.exe und dem -a ist ein Leerzeichen) ein.
  3. Bestätigen Sie diese Eingabe mit dem OK-Button.

Fertig! So kann man manche Viren stoppen, die versuchen den PC herunterzufahren. Außerdem ist es möglich den PC daran zu hindern herunterzufahren, wenn man aus versehen im Windows Task-Manager die svchost.exe beendet hat.

Viel Erfolg beim Stoppen des Herunterfahrens!

Autor: Günther Möller

06.03.2013 © seit 04.2004 Philognosie Team  
Kommentar schreiben