Win XP: „Eigene Ebooks““ in „“Eigene Dateien““ dauerhaft löschen“

Wer den Ordner „Eigene Ebooks“ in „Eigene Dateien“ dauerhaft löschen will, kann damit leicht Probleme bekommen. Denn der Ordner „Eigene Ebooks“ taucht nach dem angeblichen Löschvorgang schnell wieder in den „Eigenen Dateien“ auf. Aber keine Sorge – Ihr Computer funktioniert noch ganz normal. Der Grund warum sich der „Eigene Ebooks – Ordner“ nicht löschen läßt, liegt an einem anderen Programm -> dem Acrobat Reader. Erst wenn Sie innerhalb des Acrobat Readers einen Eintrag verschieben, kann die lästige Datei „Eigene Ebooks“ endgültig und dauerhaft gelöscht werden.

Wie kann ich „Eigene Ebooks“ aus dem Verzeichnis „Eigene Dateien“ löschen?

(Anmerkung: Der Acrobat Reader muß geschlossen sein, wenn Sie folgende Anleitung ausführen!)

1. Starten Sie den Explorer (Windows-Taste + E) und navigieren Sie zu der Stelle, in der der Acrobat Reader liegt. Gewöhnlich finden Sie den Acrobat Reader im Pfad -> C: -> Programme -> AdobeAcrobat 6.0 -> Reader -> plug_ins. (Falls Sie den Acrobat Reader an einer anderen Stelle installiert haben, suchen Sie dort das Unterverzeichnis „plug_ins“)

2. Markieren Sie die Datei eBook.api“ -> Rechtsklick -> Option „Ausschneiden“ wählen (geht auch mit der Tastenkombination „STRG + X).

3. Gehen Sie nun in das Verzeichnis „C:ProgrammeAdobeAcrobat 6.0ReaderOptional“ und fügen Sie die Datei dort per Rechtsklick oder der Tastenkombination STRG + V ein.

Sobald die Datei „eBook.api“ verschoben wurde, macht der Acrobat Reader keine Mätzchen mehr. Nun können Sie den Ordner „Eigene Ebooks“ endlich dauerhaft löschen. So haben Sie künftig selbst wieder die Kontrolle, welche Verzeichnisse in „Eigene Dateien“ erscheinen sollen.

Viel Erfolg beim Löschen der „Eigenen Ebooks“!

Aris Rommel

Scroll to Top