Win XP: Desktop Hintergrund/ Wallpaper läßt sich nicht ändern

Das Hintergrundbild auf dem Desktop zu verändern, funktioniert normalerweise problemlos. Doch können einige Tuning-Programme - die eigentlich dazu gedacht waren den PC schneller zu machen - manch unerwünschte Nebenwirkungen produzieren.

Eine davon ist das Ändern des Desktop Hintergrundbildes (Wallpaper) zu sperren. Falls bei Ihnen dieses Problem auftritt, können Sie mit ein paar Korrekturen in der Registry dafür sorgen, wieder den vollen Zugriff auf den Desktop zu bekommen, so daß Sie wieder selbst bestimmen können, welchen Desktophintergrund Sie wählen möchten. Dieser Tipp funktioniert bei Windows 2000 und Windows XP.

Wie muß ich die Registry verändern, daß ich mein Hintergrundbild (Wallpaper) wieder ändern kann?

(Anmerkung: Eingriffe in der Registry sollten immer mit großer Sorgfalt durchgeführt werden. Fehlerhafte Einstellungen können die Stabilität ihres Systems beeinträchtigen. Nehmen Sie also nur Änderungen vor, wenn Sie genau wissen, was Sie tun!)

1. Starten Sie den Registry-Editor. Klicken Sie auf den Start-Button in der Taskleiste und wählen Sie die Option "Ausführen". Geben Sie dort in der Befehlszeile, neben Öffen, die Zeichenfolge "regedit" (ohne Anführungszeichen) ein.

2. Wählen Sie dort folgenden Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE -> SOFTWARE -> Microsoft ->Windows -> CurrentVersion -> Policies -> ActiveDesktop.

3. Falls der Eintrag "ActiveDesktop" unter "Policies" nicht vorhanden sein sollte, dann legen Sie ihn mit einem Rechtsklick -> Neu -> Schlüssel an. Falls vorhanden, suchen Sie im rechten Fenster nach dem Eintrag "NoChangingWallpaper" (ohne Anführungszeichen).

Ist dieser vorhanden, dann setzen Sie den Wert auf "0" (ohne Anführungszeichen). Ist der Eintrag nicht vorhanden, benennen Sie den Standardeintrag in "NoChangingWallpaper" um und setzten den Wert auf "0"(ohne Anführungszeichen).

4. Navigieren Sie als nächstes zum Ziel: HKEY_CURRENT_USER -> Software -> Microsoft -> Windows -> CurrentVersion -> Policies -> AktivDesktop

5. Falls auch hier der Eintrag "NoChangingWallpaper" steht, setzen Sie den Wert ebenfalls auf "0" (ohne Anführungszeichen).

Fertig - jetzt müssen Sie den Computer nur noch neu starten. Danach sollte es wieder ganz normal möglich sein das Hintergrundbild (Wallpaper) Ihres Desktops zu verändern.

Viel Erfolg!

06.10.2016 © seit 12.2006 Aris Rommel  
Kommentar schreiben