Win 7 / Vista / XP: Laufwerksbuchstaben für externe Festplatte vergeben

Externe Festplatte eigenen sich hervorragend dafür, Backups vom PC zu machen oder große Video- oder Audio-Dateien auszulagern, um Speicherplatz zu sparen.

Laufwerksbuchstaben für eine externe Festplatte vergeben Wird jedoch kein Laufwerksbuchstabe für die Netzwerkfestplatte vergeben, lässt sie sich nicht vom PC aus ansteuern / bedienen.

Wenn es Ihnen gelungen ist, die externe Festplatte an das Netzwerk erfolgreich anzuschließen, ist sie im Explorer unter "Netzwerk" (oder "Netzwerkumgebung") sichtbar. Es fehlt jedoch ein angegebener Laufwerksbuchstabe, daher kann sie nicht wie gewünscht funktionieren.

In diesem Tipp will ich Ihnen zeigen, wie Sie bei Win 7 / Vista und XP einer externen Festplatte einen Laufwerksbuchstaben zuweisen können. Die Anleitung zum Vergeben eines Laufwerksbuchstaben ist bei den drei Betriebssystemen (Win 7, Vista , XP) sehr ähnlich. Hier im Beispiel führe ich es Ihnen anhand des Betriebssystems Windows 7 vor.

Wie kann ich mit Windows 7 einen Laufwerksbuchstaben für eine externe Festplatte vergeben?

1. Öffnen Sie den Explorer, indem Sie die Windows-Taste (Taste mit dem Windows-Symbol auf der Tastatur) und "E" kurz gleichzeitig drücken.

2. Klicken Sie in der rechten Spalte des Explorers auf die Option "Netzwerk" – dort sollte dann die externe Festplatte ohne Laufwerksbuchstaben erscheinen – machen Sie auf das Symbol der Netzwerkfestplatte einen Doppelklick.

3. Im rechten Fenster erscheinen dann gewöhnlich, die auf der Festplatte vorhandenen Freigaben (gewöhnlich 2 bis 3 Ordner à la "LP" – "Volume Freigabe" – "web_page Freigabe" o.ä.). Klicken Sie auf den Punkt "Volumen" (oder falls Sie dort schon einen Namen vergeben haben auf den "Namen des Volumens" (Netzwerklaufwerks)) mit einem Rechtsklick, und wählen Sie in der Liste die Option "Netzwerklaufwerk verbinden …".

4. Im folgenden Fenster finden Sie neben dem Eintrag "Laufwerk" eine Dropdown-Liste, wo Sie einen Laufwerksbuchstaben wählen können. Achten Sie darauf, keine Laufwerksbuchstaben doppelt zu vergeben! Daher ist es gut einen Buchstaben zu wählen, der sehr weit hinten im Alphabet kommt – z. B. "Z:".

5. Setzen Sie ein Häkchen vor die Option "Verbindung beim Anmelden wiederherstellen" und klicken Sie dann auf "Fertig stellen".

Nun sollte die externe Festplatte im Explorer wie jede andere Festplatte in der linken Spalte mit Namen und Laufwerksbuchstaben zu sehen sein. Sie kann dann per Mausklick wie eine eingebaute Festplatte im PC angewählt werden.

Viel Erfolg beim Vergeben eines Laufwerkbuchstabens für die externe Festplatte!

Aris Rommel

Scroll to Top