Win 7: Alte Geräte-Treiber-Version wieder aktivieren

Manchmal kommt es nach dem Aktualisieren von Gerätetreibern – z. B. von Grafik- oder Soundkarten etc. – zu Problemen oder Systemabstürzen auf dem eigenen PC. Leider programmieren auch mache Soft- bzw. Hardware-Entwickler ihre Treiber nach dem Bananen-Prinzip: "Das Produkt reift beim Kunden."

Dies ist besonders dann ärgerlich, wenn der alte Treiber eigentlich tadellos seinen Dienst getan hat und man nur "sicherheitshalber" mit allen Gerätetreibern "up-to-date" bleiben wollte. Wenn dies der Fall ist, können Sie mit einem Trick wieder den alten Treiber aktivieren und so das Problem lösen.

In diesem Tipp zeige ich Ihnen, wie Sie einen funktionierenden (alten) Gerätetreiber wieder mit Windows 7 (re-)aktivieren können.

Wie kann ich den vorherigen Gerätetreiber wieder aktivieren?

1. Klicken Sie auf den Start-Button (Windows-Logo links in der Taskleiste) und wählen Sie "Systemsteuerung" aus.

2. In der Übersicht der "Systemsteuerung" wählen Sie nacheinander folgende Optionen aus: "System und Sicherheit" -> "System" und dort in der linken Spalte oben "Geräte-Manager".

3. Im Geräte-Manager selbst wählen Sie nun das Gerät, bei dem der neue Treiber nicht funktioniert. Beispielsweise: "Grafikkarte" -> "AMD Radeon HD 6600 Series".

4. Nach einem Doppelklick auf die genaue Bezeichnung der Grafikkarte startet nun das Fenster "Eigenschaften von AMD Radeon HD 6600 Series". Wählen Sie dort den Reiter "Treiber" aus.

5. Klicken Sie nun auf den Button "Vorherigen Treiber" und bestätigen Sie die Wahl bei der Nachfrage "Sind Sie sicher, dass Sie die vorherige Treibersoftware verwenden möchten?" mit "Ja".

Nun ist der alte Treiber wieder ausgewählt. Beim Schließen der offenen Fenster fragt Windows, ob das System neu gestartet werden soll – bestätigen Sie dies. Wenn nicht, starten Sie den PC selbst neu, damit der alte Treiber aktiv werden kann.

Wenn der alte Treiber funktioniert hat, sollten Sie anschließend ebenfalls keine Probleme mehr beim Betrieb Ihres PCs haben.

Viel Erfolg beim Austausch Ihrer Geräte-Treiber!

Aris Rommel

Scroll to Top