Stikynot: Windows Notizzettel für den Desktop

Wer wichtige Ideen, Termine oder "To-do-Listen" schnell und einfach aufschreiben will, kann dies auf viele unterschiedliche Arten tun. Ich bin ein Fan von Notizzetteln, da ich Kalender, Terminplaner, Planungsprogramme etc. eher ungern nutze.

Stikynot Notizzettel für den Desktop Windows 7Damit das Ganze nicht in einem Zettelchaos ausartet, habe ich nach einem einfachen Programm gesucht, das ich auf meinem PC verwenden kann.

So bin ich auf "Stikynot" (ein einfaches Notizzettelprogramm, Minianwendung /Gadget für den Desktop) gekommen, das Windows 7 bereits eingebaut hat (siehe Abb. rechts). Leider war es nicht so einfach zu finden, da es - aus mir unerfindlichen Gründen - nicht in den Minianwendungen aufgelistet ist.

Deshalb werde ich in diesem Tipp zeigen, wie Sie Stikynot aktivieren und damit arbeiten können.

Stikynot: Notizzettel (Windows 7) für den Desktop aktivieren

Stikynot Notizzettel Desktop starten Windows 7Klicken Sie auf den Start-Button (Windows-Logo in der Taskleiste) und geben in das Suchfeld "Stikynot" ein - dann klicken Sie auf das gleichnamige Programm.

Notizzettel startet dann bereits - als kleiner gelber Notizzettel - auf dem Desktop und ist sofort einsetzbar. Sie können dort direkt mit der Maus hineinklicken und Notizen schreiben (siehe rechte Abbildung).

Alle Notizen werden automatisch gespeichert und werden auch wieder beim nächsten Hochfahren des PC zu sehen sein. Der Nachteil ist, dass man die Notizen nicht einfach selbst separat speichern - oder gezielt backuppen - kann. Bei einem Systemcrash - oder wenn Sie den Zettel per Klick auf das Kreuz schließen - sind die Notizen unwiederbringlich weg.

Sie können die Hintergrundfarbe (Farbe der Notizzettel) Ihren Wünschen anpassen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf Stikynot klicken und im Menü die gewünschte Farbe wählen.

Sie können die Notizzettel auch manuell vergrößern, indem Sie mit der Maus an einem Rand fahren - linke Maustaste gedrückt halten - und auf die gewünschte Größe ziehen.

Mehrere Notizzettel lassen sich leicht anlegen, wenn Sie oben links auf das "Pluszeichen" klicken. Dann wird ein neuer Notizzettel geöffnet. Sie können beispielsweise auch Notizen nach Themen sortieren, indem Sie für jedes Thema einen speziellen Notizzettel anlegen.

Schriftarten in Stikynot ändern / wechseln

Standardmäßig ist bei Stikynot die Schriftart "Segoe Print" eingestellt - was einigen Leuten nicht gefällt, da sie etwas zu verspielt oder verschnörkelt ist. Frei wählen kann man die Schriftart bei Stikynot leider nicht. Aber wenn man die Schriftart "Segoe Print" ansonsten nicht braucht, kann man sie auch aus den Windows-Fonts wie folgt löschen:

1. Klicken Sie auf den Start-Button und tippen Sie "Schriftarten" ein. Klicken Sie auf das Ergebnis "Installierte Schriftarten zeigen" -> suchen Sie dort nach "Segoe Print" und löschen Sie sie.

Dann wird Windows künftig "MS Sans Serif" bei Stikynot verwenden.

Stikynottexte formatieren (Kurzbefehle)

Neben dem "normalen" Text können Sie mit ein paar Tastaturbefehlen den Text auch etwas aufpeppen. Hierzu müssen Sie mit der Maus den entsprechenden Text markieren und dann folgende Kurzbefehle anwenden:

  • Text fett darstellen = STRG + B (oder CTRL + B) kurz gleichzeitig drücken.
  • Listen erstellen = STRG + Umschalttaste (Großschreibetaste) + L kurz gleichzeitig drücken.
  • Text unterstreichen = STRG + U (CRTL + U) kurz gleichzeitig drücken.

Um die jeweilige Funktion wieder auszuschalten, müssen Sie die Tasten nochmals drücken, bis wieder "normaler" Text erscheint.

Damit bin ich mit meinem Tipp am Ende und hoffe, dass Ihnen dieses kostenlose Notizzettelprogramm ebenfalls gefällt.

Viel Spaß beim Anwenden von Stikynot - dem Notizzettelprogramm von Windows 7!

20.06.2016 © seit 01.2015 Tony Sperber  
Kommentar schreiben