Notebooks: Leere Akkus nach längerer Ausschaltzeit vermeiden

Teaser: Manche Leute denken, daß ihr Notbook im ausgeschalteten Zustand keinen Strom verbraucht. Doch wer sein Notebook mehr als eine Woche nicht benutzt hat, kann eine Überraschung erleben - die Akkus sind leer. Woran das liegt und wie Sie den Stromv ...

Manche Leute denken, daß ihr Notbook im ausgeschalteten Zustand keinen Strom verbraucht. Doch wer sein Notebook mehr als eine Woche nicht benutzt hat, kann eine Überraschung erleben - die Akkus sind leer. Woran das liegt und wie Sie den Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand auf Null bringen können, verraten wir Ihnen in diesem Tipp.

Notebooks können ausgeschaltet durchaus Strom verbrauchen, beispielsweise werden die Anschlüsse der Netzwerkkarte und der USB-Stecker unnötig überwacht. Der Sinn dahinter ist, daß man über diese Verbindungen ein Notebook quasi aus dem "Schlaf erwecken" kann. Damit dieses "Wake up Feature" funktioniert, wird es vom Notebook ständig überwacht. Wer diese Aufweckfunktion nicht braucht, kann sie wie folgt abschalten und Strom für die Akkus sparen.

Notebook Akku Strom abschalten mit Win XP

1. Klicken Sie auf den "Start-Button" -> "Systemsteuerung" -> "System" -> "Hardware" und wählen Sie dort den Button "Gerätemanager".

2. Öffnen Sie die Option "Netzwerkadapter" mit einem Doppelklick und doppelklicken Sie dann die darunter erscheinende Netzwerkkarte (z.B. Realtek RTL 8169/ 8110 Family Gigabit Ethernet NIC) an.

3. Wählen Sie die Option "Energieverwaltung". Dort sollte nur die Option "Computer kann Gerät ausschalten, um Energie zu sparen" mit einem grünen Häkchen aktiviert sein. Die Option "Gerät kann Computer aus dem Standbymodus aktivieren" sollte deaktiviert sein (kein grünes Häkchen!). Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf "OK".

4. Wiederholen Sie diese Schritte, für alle Geräte, die das Notebook noch aufwecken können. Diese sind ...:

  • WLAN-Karte (ebenfalls unter "Netzwerkadapter")
  • ein Modem (im Ordner "Modem")
  • die USB-Anschlüsse (unter "USB-Root-Hub" -> "USB-Controller" -> alle Einträge mit dem Titel "USB-Root-Hub".)

Notebook Akku Strom abschalten mit Windows Vista

1. Drücken Sie die "Windows-Taste" (Taste mit dem Windows-Logo) und die "Pause-Taste" gleichzeitig.

2. Im nächsten Fenster wählen Sie den "Geräte Manager" und bestätigen die Sicherheitsabfrage mit einem Klick auf "Fortsetzen".

3. Machen Sie dann die Schritte 2 bis 4, wie sie in der obigen Anleitung (für XP) beschrieben sind.

Wenn Sie alle genannten Anschlüsse auf diese Weise bearbeitet haben, sollte Ihr Notebook künftig im ausgeschalteten Zustand keinen Strom mehr verbrauchen.

Viel Erfolg beim Strom sparen!

04.04.2014 © seit 02.2009 Stefan Matte  
Kommentar schreiben