Netzwerkprobleme: Feste IP-Adresse mit DHCP Server zuweisen

Manchmal kann es vorkommen, daß Ihr Computer keine Netzwerkverbindung - oder Internetverbindung - bekommt, obwohl Sie normalerweise problemlos das LAN (Lokal Area Network) nutzen können.

Eine mögliche Fehlerquelle ist, daß Sie eine ungültige IP-Adresse vom DHCP Server zugewiesen bekamen. Das mag kompliziert klingen, ist aber ganz einfach zu verstehen und zu verändern, wenn wir Schritt für Schritt vorgehen. (Anmerkung: Mein Tipp funktioniert nur, wenn Sie Ihre IP-Adresse automatisch von DHCP Server beziehen!).

Was ist ein DHCP Server?

Das DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) ermöglicht mit Hilfe eines entsprechenden Servers die dynamische Zuweisung einer IP-Adresse und weiterer Konfigurationsparameter an Computer in einem Netzwerk (z.B. Internet oder LAN). In den meisten Fällen ist so ein "Server" bereits in einem DSL-Router integriert, d.h. wenn Sie Ihren Computer mit dem DSL-Router verbunden haben, weist Ihnen der DSL-Router beim Hochfahren Ihres Computers eine IP-Adresse zu.

Was kann bei der Zuweisung der IP-Adresse schief gehen?

Wenn Sie jemand aus Versehen vom Netz abstöpselt oder ein Wackelkontakt im Stecker vorhanden ist bzw. die Verbindung anderweitig kurzzeitig unterbrochen wurde, kann es vorkommen, daß Ihnen der DHCP-Server in Ihrem DSL-Router eine IP-Adresse zuweist, die nicht (oder nur teilweise) funktioniert. Sie merken es beispielsweise daran, daß Sie zwar einen Zugriff auf den DSL-Router haben, aber keine Internetseite aufrufen können.

Wie kann ich prüfen, ob ich meine IP-Adresse von DHCP Server beziehe?

Ganz einfach: Klicken Sie auf -> Start -> Systemsteuerung -> Netzwerkverbindungen. Klicken Sie im rechten Fenster Ihre "LAN-Verbindung" mit einem Rechtsklick an und wählen Sie die Option "Eigenschaften". Klicken Sie dort "Internetprotokoll (TCP/IP) an und anschließend den Button "Eigenschaften". Im folgenden Fenster können Sie sehen, ob Sie Ihre IP-Adresse und DNS-Serveradresse automatisch beziehen.

Wie kann ich mir vom DHCP Server eine neue IP-Adresse zuweisen lassen?

Das ist ebenfalls ganz einfach! (Bitte überprüfen Sie vorher, ob alle LAN-Kabelverbindungen ordnungsgemäß angestöpselt sind, bevor Sie fortfahren.) Klicken Sie wieder auf -> Start -> Systemsteuerung -> Netzwerkverbindungen. Machen Sie einen Rechtsklick im rechten Fenster auf die Option "LAN-Verbindung" und wählen Sie "Deaktivieren". Anschließend machen Sie noch einen Rechtsklick auf "LAN-Verbindung" und wählen die Option "Aktivieren". In der linken Spalte ganz unten sehen Sie ein Feld mit dem Titel "Details". Dort können Sie Ihre zugewiesene IP-Adresse und Subnetmaske sehen. Wenn Sie dieses Feld beobachten, werden Sie feststellen, wie sich Ihre IP-Adresse beim deaktivieren und aktivieren ändert.

Das wars schon! So kann man manchmal ganz leicht ein Netzwerkproblem beheben, indem man sich einfach eine neue IP-Adresse zuweisen läßt.

Viel Erfolg beim Zuweisen einer neuen IP-Adresse!

20.05.2016 © seit 09.2006 Aris Rommel  
Kommentar schreiben