Monitor: Beim Flachbildschirm ein scharfes Bild einstellen

Eine Stärke von Flachbildschirmen gegenüber den meisten Röhren-Monitoren ist die ruhige Bilddarstellung (kein Flackern des Bildes) und eine gestochen scharfe Anzeige der Schrift.

Um die optimale Bildqualität zu erreichen, müssen Sie bei den Einstellungen auf einiges achten, sonst erhalten Sie im schlimmsten Fall den gegenteiligen Effekt - ein verschwommenes, unsauberes Bild.

Falls Ihr Bildschirm keine gestochen scharfen Bilder liefert, können Sie die einzelnen Punkte in diesem Tipp durchgehen, denn in den meisten Fällen liegen nur Einstellungsfehler vor, den man leicht beheben kann.

1. Optimale Einstellung der Auflösung eines Bildschirms

Anders als bei Röhrenmonitoren kann man die Auflösung der Bildpunkte bei einem Flachbildschirm nicht beliebig einstellen. Jeder Bildschirm hat aufgrund der baulichen Vorgaben der Hersteller eine optimale Auflösung vorgegeben. Wird ein anderer Wert - als der vom Hersteller empfohlene - eingestellt, wird das Bild unscharf und matschig.

Welche Bildschirmauflösung für Ihren Monitor optimal ist, erfahren Sie gewöhnlich aus dem Handbuch bzw. können es jederzeit auch bei einem Computerfachhändler erfragen. Da es nur eine optimale Auflösung gibt, können Sie es aber auch sehr leicht selbst herausfinden, indem Sie verschiedene Auflösungen bei Ihrem Monitor testen.

Auflösung des Bildschirms mit Windows XP einstellen

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf dem Desktop und wählen Sie die Option "Eigenschaften".
  • Wählen Sie im aufpoppenden Fenster "Eigenschaften von Anzeige" den Reiter "Einstellungen"
  • Dort finden Sie unten links einen Schieberegler im Feld "Bildschirmauflösung".
  • Sie können nun den Schieberegler mit der Maus (anklicken und linke Maustaste gedrückt halten) verschieben, wobei in jeder Position die entsprechende Bildschirmauflösung angezeigt wird.
  • Wählen Sie eine Auflösung und klicken Sie auf "übernehmen". Ich empfehle Ihnen sich bei jeder Auflösung kurz ein Textdokument anzusehen - am Schriftbild der Buchstaben erkennt man am schnellsten, ob die Einstellung gestochen scharf ist. Falls das Ergebnis nicht optimal sein sollte, wiederholen Sie den Vorgang solange, bis die Schrift unverzerrt und scharf erscheint.

Auflösung des Bildschirms mit Windows 7 anpassen

  • Machen Sie auf eine leere Fläche des Desktop einen Rechtsklick und wählen Sie die Option "Bildschirmauflösung". Alternativ finden Sie diese Einstellungen auch über den Pfad "Start-Button" (Button mit dem Windowslogo in der Taskleiste) -> "Systemsteuerung" -> "Darstellung und Anpassung" -> "Bildschirmauflösung anpassen".
  • Falls Sie die optimale Auflösung Ihres Bildschirms nicht kennen, klicken Sie zuerst auf die Option "Erkennen". Dann wird Ihnen automatisch angezeigt, welche Auflösung für Ihren Bildschirm optimal wäre.
  • Ansonsten finden Sie neben dem Eintrag "Auflösung" ein Dropdown-Menü, bei dem Sie die Auflösung selbst einstellen können. Hier sollten Sie die Einstellung wählen, die als "empfohlen" angezeigt wird.
  • An Ende klicken Sie auf "Übernehmen", um die besten Einstellung zu spiechern.

Falls Sie den Monitor über einen digitalen Grafikport angeschlossen haben, erübrigt sich diese Art der Schärfejustierung. Wenn Sie den Monitor über den analogen Anschluß betreiben, können noch zwei andere Parameter die Schärfe des Bildes beeinflussen.

2. Am Monitor die Clockspeed und Phase-Timing-Einstellung optimieren

Suchen Sie bei Ihrem Monitor die "Auto-Adjust-Funktion". Bei den meisten Flachbildschirmen kann man so am simpelsten den Pixeltakt (Clockspeed) bzw. den Phasenabgleich des Monitorsignals (Phase-Timing) optimieren. Falls dies immer noch nicht zum gewünschten Ergebnis führt, können Sie diese Parameter auch im Setup-Menü Ihres Monitors manuell anpassen. Falls Sie Änderung vornehmen, vergessen Sie nicht die optimale Einstellung am Ende zu speichern.

3. Optimale Bildwiederholungsrate für den Monitor einstellen

Beim Monitor muß man nicht - im Gegensatz zur Röhre - die Bildwiederholungrate möglichst hoch setzten, damit man ein flimmerfreies Bild bekommt. Um eine ruhige uns saubere Darstellung zu bekommen, reicht eine Bildwiederholungsrate von 60 Hz (Vertikalfrequenz) völlig aus. Wenn Sie nicht wissen welche Bildwiederholungsrate bei Ihrem PC läuft, können Sie dies über wenige Mausklicks schnell erfahren.

Wie finde ich die Bildwiederholungsrate bei Windows XP heraus?

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf dem Desktop und wählen Sie die Option "Eigenschaften".
  • Wählen Sie im aufpoppenden Fenster "Eigenschaften von Anzeige" den Reiter "Einstellungen" und dort auf den Button "Erweitert"
  • Wählen Sie in der nächsten Anzeige den Reiter "Monitor" -> hier finden Sie ein Drop-Down-Menü, bei dem Sie die Bildschirmaktualisierungsrate manuell einstellen können.
  • Falls Sie Änderungen an der Einstellung vornehmen, bestätigen Sie die Änderung indem Sie auf den "Übernehmen-Button" drücken.

Wie finde ich die Bildwiederholgungsrate bei Windows 7 heraus?

  • Machen Sie auf eine leere Fläche des Desktop einen Rechtsklick und wählen Sie die Option "Bildschirmauflösung". Alternativ finden Sie diese Einstellungen auch über den Pfad "Start-Button" (Button mit dem Windowslogo in der Taskleiste) -> "Systemsteuerung" -> "Darstellung und Anpassung" -> "Bildschirmauflösung anpassen".
  • Klicken Sie dort auf den Link "Erweiterte Einstellungen".
  • In nächsten Fenster wählen Sie den Reiter "Monitor". Hier können Sie im Feld "Monitoreinstellungen" -> "Bildschirmaktualisierungsrate" die aktuelle Einstellung sehen bzw. verändern.

Mit diesen kleinen Anpassungen sollten Sie es schaffen einen unscharfen Monitor optimal einzustellen.

Viel Spaß mit einem scharfen Bild auf Ihrem Monitor!

17.05.2016 © seit 07.2006 Wacki Bauer  
Kommentar schreiben