LAN / Internet über die Steckdose (Strom)

Früher habe ich das LAN im Haus über spezielle LAN-Kabel zu den Rechnern, TV oder Spielekonsolen gelegt. Damit verbunden war meist ein schrecklicher Kabelverhau, der unschön aussieht und nervt.

LAN über Steckdose Strom Stromleitung sendenWLAN war leider auch nicht immer die Patentlösung, da beispielsweise die PS3 oder das TV damit gar nicht oder nur instabil laufen. Hinzu kommt, dass manche Zimmer einfach zu weit vom Router entfernt sind, um das WLAN noch gut zu empfangen.

Dann habe ich bei einer Freundin gesehen, dass man das LAN (und damit auch das Internet) über die Stromleitungen und Steckdosen im Haus verteilen kann.

Da ich mit dieser einfachen und schnell zu realisierenden Lösung sehr zufrieden bin, zeige ich Ihnen in dieser Anleitung beispielhaft, wie Sie das Lan (Internet) über die Steckdose senden können (siehe Abbildung rechts).

Was brauche ich, um das LAN über die Steckdose laufen zu lassen?

Damit das Signal des Internets über den Router überhaupt in die Stromleitungen kommt, braucht man mindestens zwei Adapter. Ich selbst habe den "TP-Link TL-PA4010PKIT Powerline-Netzwerkadapter" benutzt - aber man findet auf Amazon jede Menge Alternativen.

Damit Sie nicht lange suchen müssen, habe ich hier einen Link mit Adaptern herausgesucht:

Wenn Sie sich solche Adapter besorgen, bedenken Sie, dass Sie für jede Steckdose (an der Sie später das LAN-Signal (Internet) abgreifen wollen) einen solchen Adapter brauchen.

Anleitung: LAN (Internet) über die Steckdosen senden

Sobald Sie die Adapter vorliegen haben, ist das Installieren des LANs über die Stromleitungen denkbar einfach.

LAN Internet über Steckdose Stromleitungen Strom verteilen1. Stecken Sie einen Adapter in die Steckdose beim Router ein. Da der Adapter selbst noch eine Steckdose hat, kann man den Router direkt dort einstecken.

2. Stecken Sie ein LAN-Kabel an den Router (in diesem Beispiel eine Fritzbox) und das andere Ende des LAN-Kabels in den Adapter (siehe Abbildung rechts).

So gelangt das LAN-Signal in die Stromleitungen und kann nun an jeder beliebigen Steckdose in der ganzen Wohnung wieder abgegriffen werden.

LAN Internet aus der Steckdose Strom Stromleitung übertragen3. Um das so erzeugte LAN-Signal woanders wieder zu nutzen, brauchen Sie nur einen zweiten Adapter in die entsprechende Steckdose zu stecken und dort wieder ein LAN-Kabel anzustecken, das dann zum Rechner, TV, Spielekonsole etc. führt.

Jenachdem wie viele Geräte angeschlossen werden sollen, kann man beim Kauf des Adapters darauf achten, wie viele LAN-Kabel mit ihm verbunden werden können.

Soweit ich informiert bin, kann man an einen Adapter zwischen einem und drei LAN-Kabel anschließen. Das dürfte für die meisten Anwendungen reichen. Falls das immer noch zu wenig ist, kann man sich auch noch einen Switch besorgen und so das LAN-Signal noch weiter aufteilen.

Tipp zum Anschluss der Adapter für das LAN

Ich habe bemerkt, dass die Qualität des LAN-Signals davon abhängt, wie man den Adapter einsteckt. Die beste Qualität (Übertragung des LAN-Signals über das Stromnetz) habe ich erreicht, indem ich den Adapter direkt in die jeweilige Steckdose gesteckt habe.

Steckt man ihn jedoch in eine Mehrfachsteckerleiste o. ä. wird das Signal schwächer oder gar nicht mehr übertragen.

Falls man also an der jeweiligen Steckdose noch zusätzlich Mehrfachsteckdosen anschließen will, kann man diese auch in den Adapter stecken. Das funktioniert ohne Probleme - aber der Adapter sollte immer zuerst angesteckt werden.

Damit bin ich mit meinem Tipp, wie man das LAN (Internet) über Stromleitungen senden kann am Ende und hoffe, dass Sie mit dieser einfach Lösung genauso zufrieden sind wie ich.

Viel Erfolg und Spaß mit dem LAN / Internet über die Steckdose!

20.06.2016 © seit 10.2015 Aris Rommel  
Kommentar schreiben