Die Macht der Werbung

Eigentlich wäre das Sparen ganz einfach: Dinge, die man nicht unbedingt benötigt, kauft man einfach nicht. Oft ist es jedoch so, dass man viele dieser Dinge wollen will. So fällts einem manchmal ganz schön schwer, sich einzuschränken.

Ein Grund, warum Menschen Dinge haben wollen, die sie nicht brauchen, liegt darin, dass uns die Werbung diese Dinge schmackhaft macht. Hersteller geben jedes Jahr Milliarden von Euro aus – nur um Sie zu verleiten, ihre Produkte zu kaufen.

Der psychische Druck, den die Werbung dabei benutzt, wird erst auf den zweiten Blick sichtbar: In einem „normalen“ Kühlschrank stehen die teuersten Produkte. Der Genießer eines Getränkes sieht gut aus und ist cool, ein Konsument eines anderen Produktes ist natürlich sehr erfolgreich…

Dies mag zwar alles sehr harmlos klingen. Doch normalerweise würde man ein Produkt nach Qualität, Geschmack, Preis, … auswählen. Die Werbung sagt jedoch: „Kauf mich, um cool zu sein; kauf mich, um erfolgreich zu sein; kauf mich, um normal zu sein“. Die Kehrseite der Medaille: Sie können ein solches Produkt 100 Mal kaufen, erfolgreicher werden Sie dadurch noch lange nicht!

Was können Sie dagegen tun? Ganz einfach: Schauen Sie sich so wenig Werbung an wie möglich und entfernen Sie damit die (unbewussten!) Zwänge, die auf Ihnen lasten:

1.) Nehmen Sie Filme, die Sie anschauen wollen auf Video auf und schauen sie am nächsten Tag an. Über die Werbeblöcke spulen Sie ganz cool drüber. Das spart sogar noch Ihre wertvolle Zeit.

2.) Schauen Sie einige Fernsehsendungen überhaupt nicht an. Dafür machen Sie einen kleinen Entspannungs-Spaziergang.

3.) Lesen Sie nur Werbeprospekte von Läden, in die Sie sowieso gehen. Die anderen Prospekte werfen Sie gleich weg.

Michael Heberle

Scroll to Top