Allgemeinwissen: Einbürgerungstest für Ausländer - Teil 2

Seit die hessische Landesregierung den Einbürgerungstest entworfen hat, sorgt dieser in den Medien für einigen Wirbel. Immerhin stellt er eine Prüfung dar, in der die politische und ethische Gesinnung von einbürgerungswilligen Ausländern getestet werden soll.

Zudem wird ein Grundwissen über deutsche Werte, Geschichte, Kultur und das Staatswesen verlangt. Normalerweise wird der Test von einer Behörde vorgenommen, die über die Einbürgerung zu entscheiden hat.

So mag sich mancher Deutscher fragen, ob er selbst den Einbürgerungstest bestehen würde. Deshalb haben wir im zweiten Teil dieser Wissenstestreihe wieder einige typische Fragen herausgesucht, die so - oder so ähnlich - vorkommen könnten. Testen Sie sich selbst, ob Sie genug Allgemeinwissen haben, um den simulierten Einbürgerungstest zu bestehen.

Viel Spaß beim Testen!

Link zu Teil 1: Einbürgerung: Sind Sie ein guter Deutscher?

1. Welche Aussagen über den deutschen Bundesrat sind richtig?

Mehrere Antworten können richtig sein!


2. Wie wird der mächtigste deutsche Politiker - oder Regierungschef - bezeichnet?
3. Welche Aussagen über den deutschen Rechtsstaat sind richtig?

Mehrere Antworten können richtig sein!


4. Die deutschen Gesetze sollen folgende Rechte garantieren ... (Beispiele)

Mehrere Antworten können richtig sein!

5. Was ist mit dem "Recht auf Freizügigkeit" gemeint?

6. Wie werden in Deutschland die Sozialversicherungen finanziert?
7. Welche der folgenden Rechte oder Pflichten gehören nicht zu unserer Demokratie?

8. Wer hat in Deutschland über die Schulpolitik zu bestimmen?
9. Welche der folgenden Posten werden gewöhnlich vom deutschen Staat nicht finanziert?

10. Welche der folgenden Aufgaben gehören nicht zum Bundesrat?
11. Zur Exekutive in Deutschland zählen nicht ...



19.05.2016 © seit 11.2008 Uwe Bartlos
Kommentar schreiben