Tomatendach bauen: Überdachung als Regenschutz selber machen

Wer seine Tomaten im Garten anbauen will, sollte ihnen eine Überdachung als Regenschutz geben. Denn wenn Tomatenpflanzen zu nass werden, bekommen sie Braunfäule und gehen ein. Hier zeigen wir, wie Sie günstig ein freistehendes Tomatendach als Regenschutz selber bauen.

Neben der Beschreibung können Sie sich auch eine Video-Anleitung ansehen, die ebenfalls zeigt, wie ich das Tomatendach konstruiert habe. Ganz unten finden Sie eine Material- und Werkzeugliste, damit Sie beim Bau des Regenschutzes alles parat haben.

Angemerkt sei noch, dass ich alte Materialien (wie alte Plastikvorfenster bzw. überschüssige Dachlatten etc.) zur Konstruktion verwendet habe. Kauft man alles neu, dürfte die Konstruktion (je nach Größe) ca. 100 bis 150 Euro kosten.

Tomatendach / Überdachung als Regenschutz selber bauen

Als Material für das Dach habe ich drei transparente, starre Plastikfolien (wie man sie auch für Vorfenster oder Plastikfenster benutzt) mit ca. 1 mm Dicke verwendet. Transparent deshalb, damit die Tomaten möglichst viel Sonne bekommen. Weiche, flexible Plastikfolien sind schlechter geeignet, da sie der Konstruktion keine Stabilität verleihen.

Die drei Plastikfolien (ehemals alte Vorfenster) habe ich auf den Boden ausgelegt und überlappend auf drei Dachlatten mit Beilagscheiben festgeschraubt. Die Dachlatten wurden unter die Plastikfolie gelegt (siehe Abbildung unten - Sie sehen die Unterseite des Tomatendachs).

Tomatendach selber bauen

Die Maße der Plastikfolien sind 1 m x 2 m. Das Tomatendach wird insgesamt eine Größe von ca. 3 m auf 2 m haben.

Da es bei uns auch ab und an stürmt, sollen die Beilagscheiben die Schraubstellen stabilisieren. Die Plastikfolie soll bei Bewegungen durch den Wind nicht brechen oder splittern.

Als Nächstes habe ich je zwei Reihen Dachlatten längs (oben und unten) auf die Unterseite (ebenfalls mit Beilagscheiben) geschraubt. Damit bekommt das Überdach auch seine Stabilität auf der Längsseite. Die beiden äußeren Dachlatten habe ich an den Seiten ca. 15 cm überstehen lassen, damit ich das Dach später an der Unterkonstruktion festbinden kann (siehe folgende Abbildung).

Tomatendach Konstruktion selber machen

Da es bei uns im Herbst recht heftige Stürme geben kann, sollte das Tomatendach von der Unterkonstruktion abnehmbar sein, sodass man es im Herbst / Winter sicher und trocken einlagern kann. Nun ist die Konstruktion des Tomatendachs (bis auf den Anstrich mit Holzschutzfarbe) schon fertig.

Die Unterkonstruktion für die Überdachung braucht als Steher ebenfalls Dachlatten, die ich etwa 40 cm tief in die Erde versenke. Am besten nehmen Sie einen Spaten, graben die Löcher aus und stellen die Dachlatten hinein. Mit Hilfe einer Wasserwaage, die Sie an die Dachlatte halten, fixieren Sie die Dachlatte möglichst senkrecht, bevor das entsprechende Loch wieder zugemacht wird.

Ich verwende hier je drei Steher für je eine Längsseite der Überdachung. Die drei Steher werden dann mit einer Querlatte verbunden, die später als Auflagefläche für das schon konstruierte Tomatendach dient (siehe folgende Abbildung). Die Querlatte habe ich ebenfalls ca. 15 cm überstehen lassen.

Überdachung Regenschutz Tomaten Unterkonstruktion

Bedenken Sie auch, dass das Dach abschüssig sein muss, damit der Regen immer an einer Seite ablaufen kann. Da mein Garten an dieser Stelle schon etwas abschüssig ist, hat sich die Dachschräge dadurch quasi automatisch ergeben. Falls Sie das Dach - so wie ich - in eine ehemalige Wiese setzen wollen, sollten Sie vor dem Setzen der Unterkonstruktion die Grasnarbe entfernen. Wie das geht, habe ich im Artikel "Grasnarbe selber entfernen" beschrieben.

Dann werden die nächsten drei Steher mit Querlatte gesetzt - der Abstand wird einfach analog der Breite des Tomatendachs gewählt. Sobald die Unterkonstruktion steht, kann man mit einem Helfer das Tomatendach probeweise auflegen und nötigenfalls noch Korrekturen an der Unterkonstruktion vornehmen.

Wenn alles passt, wird das Tomatendach auf die Unterkonstruktion aufgelegt. Wie die folgende Abbildung zeigt, habe ich dann einige Löcher (ca. 1 cm Durchmesser - Löcherabstand ca. 40 cm) von Oben durch das Dach gebohrt.

Überdachung für Tomaten als Regenschutz

Die überstehenden Seitenteile und Löcher dienen dann als Möglichkeit, das Dach mit einem stabilen Hanfseil an der Unterkonstruktion festzubinden.

Damit die Konstruktion für das Überdach auch in der Breite stabil wird, habe ich auf beide Seiten ein Kreuz aus Dachlatten angeschraubt. Falls man seitlich einen Windschutz haben will, kann man hier zusätzlich Folie auf dem Kreuz befestigen (siehe folgende Abbildung).

Tomatendach freistehend selber machen bauen

Zuletzt habe ich an die Ränder des Tomatenunterstands alte Bohlen als Grenze zur Wiese eingepasst. Sie hindern die Wiese wirksam daran, den Unterstand schnell zu überwuchern. Man kann auch an den Rändern leichter und sauberer den Rasen mähen (siehe folgende Abbildung).

Tomatendach Abgrenzung selber machen

Damit ist das Überdach als Regenschutz für unsere Tomaten fast fertig. Am Ende sollten Sie die Holzkonstruktion mit einer Holzschutzlasur streichen, damit das Holz bei Regen nicht aufweicht und mit der Zeit anfängt zu faulen.

Materialliste für das Tomatendach

  • 3 starre / harte Plastikfolien (mindestens 1 mm Dicke)
  • Holzschrauben
  • Beilagscheiben
  • Dachlatten
  • Hanfseil

Werkzeugliste für den Tomaten-Regenschutz

  • Bohrmaschine
  • Bits
  • Stichsäge
  • Spaten
  • Wasserwaage
  • Kabeltrommel
  • Axt / Hammer
  • Maßband / Meterstab
  • Holzbohrer

Video: Überdachung / Regenschutz für Tomaten selber machen

Hier können Sie auch in der Video-Anleitung sehen, wie ich das Tomatendach konstruiert und aufgebaut habe.

Viel Erfolg beim Bauen eines Regenschutzes für Ihre Tomaten!

19.09.2017 © seit 03.2017 Tony Kühn  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN